03. Dezember 2011 Lesezeit: ~1 Minute

Doppelbelichtungen für alle. Ergebnisse #2

Hier folgt nun Teil 2 der Ergebnisse unserer Leseraktion „Doppelbelichtungen für alle“. Die Aktion kam übrigens so gut an, dass wir sie sicherlich noch einmal wiederholen werden. Haltet also am besten schon einmal ein paar Filme kühl und bereit.

Wer gestern aufgepasst und heute mitzählt hat, wird feststellen, dass von 34 Filmen die Rede war, insgesamt aber nur 28 Fotos zu sehen sind. Einer der fehlenden Filme wurde falsch eingelegt und dadurch nur einmal belichtet. Aber was ist mit den anderen Filmen passiert?

Wahrscheinlich liegen sie noch in irgendeinem Labor und warten darauf, entwickelt zu werden. Es ist erstaunlich, wie viele Ergebnisse erst kurz vor knapp eingetroffen sind, weil die Filmentwicklung fast zwei Wochen dauerte statt weniger Tage. Trotzdem viel Spaß, los geht’s:

~

Christian & Kay

~

Melanie & Annabess

~

Martin & Armin

~

Gerhard & Carl

~

Martina & Mandy

~

Anka & Roland

~

Ralf & Dirk

~

Sascha & Sandra

~

Die Auswahl der hier gezeigten Bilder zu treffen, war übrigens nicht leicht. Nicht wenige Teilnehmer haben mehr als fünf Bilder geschickt. Da merkten wir schon, dass an vielen Fotos schon ihr Herz hängt. Und als wir in der Redaktion dann abgestimmt haben, ging es uns genauso.

Habt Ihr jetzt auch Lust bekommen, einmal mit jemandem einen Film zu tauschen? Oder habt Ihr das schonmal gemacht? Wo kann man Eure schönste Doppelbelichtung sehen? Erzählt mal.

Ähnliche Artikel

30 Kommentare

Schreibe einen Kommentar zu Michael Jordan – abbrechen –

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.

    • Geniale Aktion, die ich auch gerne wiederholen würde!
      Ich finde es faszinierend, wie manche der Fotos genau so und (anscheinend) nur so zusammenpassen. Was ist dagegen schon Photoshop ;-) Sehr schön das SW Bild von Anka und Roland. Und dann natürlich unser Geländer, das am rechten Rand zu explodieren scheint.
      Danke an die Redaktion für die ganze Arbeit! Und Danke -klar- auch an Christian. Hat enorm Spaß gemacht!

  1. es ist unglaublich wie perfekt viele fotos zusammen passen und auch nur genau so zusammen passen, wie sie sind! und ein großes lob an die redaktion, die einen riesen haufen bilder sichtet und auswählt!! tolles projekt…

  2. Was für geniale Bilder!!!

    Nun komme ich halt aus der digitalen Ecke und Frage mich, ob man das auch mit zwei Bildern und Photoshop so hinbekommt. Ich habe schon mal mit Deckkraft und Ebenenmodi experimentiert, aber da gibt es hunderte Kombinationsmöglichkeiten, meine Ergebnisse haben mich nicht überzeugt.

    Kennt jemand von euch eine Vorgehensweise, die gleiche Ergebnisse liefert wie der Film, oder ist das einfach nicht möglich?

    • Hallo Benni, man kann den Effekt nachstellen, indem man die Bilder z.B. in Photoshop mit dem Ebenenmodus „Negativ multiplizieren“ (engl. Screen mode) übereinander legt. Wichtig ist dabei, dass man wie bei der analogen Doppelbelichtung zwei Bilder übereinander legt, die die halbe Belichtungsstärke haben, sonst wird es zu hell. Aber wenn man in Raw fotografiert, kann man ja sehr leicht hinterher um eine Blende abdunkeln, dann hat man die passende halbe Belichtung. Und natürlich hat man digital dann anschließend noch alle Möglichkeiten, einzelne Bilteile der zwei Ebenen stärker hervorzuheben oder abzuschwächen, wenn man das möchte.

      Vielleicht starten wir auch mal eine digitale Aktion mit Doppelbelichtungen, da tüfteln wir noch am genauen Konzept.

      • Danke für den Hinweis Aileen. Nun hab ich noch ein bischen getüftelt und geknobelt, wo die Methode optimiert werden kann oder wo da etwas nicht stimmt.

        Mit Hilfe Deiner kritischen Bedenken habe ich nun folgende Methode zusammengestellt:

        Schwarze Ebene, darauf als neue Ebene Bild 1 Deckkraft 50% – beides auf eine Ebene reduzieren.
        Mit Bild 2 ebenso verfahren, also schwarze Ebene darauf Bild 2 Deckkraft 50 % auf eine Ebene reduzieren.
        Dann in Bild Bildberechungen als Quelle die nicht aktive Ebene wählen – das Ziel ist die aktive Ebene. Die Füllmethode ist Addieren.
        Dann ist das Ergebnis unabhängig davon, welche der beiden Ebenen oben oder unten liegt und die Doppelbelichtung ist fertig.

      • Hallo Michael, habe das jetzt nicht nochmal nachvollzogen, aber warum so kompliziert? Hatte oben schon geschrieben: Einfach ein Bild mit dem Ebenenmodus „Negativ multiplizieren“ auf’s andere drauf und fertig. ;)

      • Hallo Aileen,

        das liest sich komplizierter, als es ist… Ich wollte einfach wissen, ob und wie es mit dem Modus Normal funktioniert.

        Zudem bin ich der Meinung, dass – wenn sich Werte addieren sollen – die Methode Negativ Mulitplizieren nicht richtig sein kann… das zeigt auch ein kleiner Test mit einer Mittelgrauen Fläche, deren Belichtung um eine Stufe reduziert wird. (Nimm eine Mittelgraue Ebene. Reduziere die Belichtung über Bild Korrekturen Belichtung um – 1, duplizier die Ebene und setz den Modus auf Negativ Multiplizieren.) Das Ergebnis ist heller, als das Ausgangsbild und das dürfte m.E. nicht sein. Wenn ich die Belichtung um mehr als 1 reduziere, dann kann es sein, dass das Ergebnis passt, aber dann passt es nicht mehr für andere Helligkeiten….

      • Vielen herzlichen Dank, Aileen und Michael!
        Ich werde mich am Wochenende eure Ratschläge ausprobieren, ich finde die beiden Wege von der Theorie her auch sehr schlüssig.

        Aber sogar ich als eingefleischter Digitalfotograf (ich bin 19 und bin daher sozusagen ins digitale Zeitalter hineingewachsen) muss sagen, dass die analoge Variante der Doppelbelichtung mehr Charme hat :)

        Trotzdem fände ich eine digitale Variante des Bildertauschens sehr spannend und wenns soweit ist, mache ich auf jeden Fall mit.

    • Hallo Benni,

      digital geht das natürlich auch.
      Leg ein neues Dokument an und füll die Fläche mit Mittelgrau. Darauf legst Du das erste Bild als neue Ebene mit 50% Deckkraft im Modus NORMAL und darüber das zweite Bild als neue Ebene mit ebenfalls 50% Deckkraft im Modus NORMAL. Das wars auch schon. Wenn Du die Deckkraft veränderst, kannst Du die Gewichtung der Einzelaufnahmen variieren.
      Viele Grüße

      Michael

      • Hallo Michael, das stimmt leider nicht, so bekommt man nur ein ziemlich graues Bild, das nicht so funktioniert wie eine Doppelbelichtung. Zum Beispiel erhält man mit deiner Vorgehensweise nie ein reines Weiß oder reines Schwarz im Bild.

      • Hallo Aileen,

        da hast Du natürlich recht, da fehlt noch ein Schritt:
        alle Ebenen zu einer Ebene zusammenzufassen und dann den Kontrast spreizen (manuell oder mit AUTO-Kontrast)… Dann gibt es Schwarz, Weiß und die Zwischentöne.

      • Hallo Michael, dann sieht’s insgesamt zwar besser aus, entspricht aber immer noch nicht einer Doppelbelichtung. Bei deiner Methode ändert sich das Ergebnis, je nachdem in welcher Reihenfolge man die beiden Ebenen anordnet – probier’s mal aus. Das ist bei einer Doppelbelichtung aber irrelevant, da sich an jedem Punkt auf dem Film einfach nur die Lichtmengen addieren, egal in welcher Reihenfolge das Licht einfällt.

  3. Wunderbare Überraschungen gibt es hier ja zu sehen :-).

    Ich habe sogar Photografenmuffel durch diese Ergebnisse davon überzeugen können, dass sie das demnächst auch mal ausprobieren.

    Ich persönlich mag die Tankstelle und den Mann mit „Ansteckblume“ sehr gern. Natürlich aber nicht ausschließlich.

    Danke an alle die sich daran beteiligt haben, besonders nochmal an Aileen und meiner Photopartnerin Mandy.

    Wer unsere gesamten Ergebnisse schauen möchte, bitte hier entlang

    http://martinaphotographie.weebly.com/mehrfachbelichtung-mandy-und-martina.html

    @Benni: In Paintshop Pro gibt es so eine Funktion, da ich es aktuell (noch) nicht wieder installiert habe, kann ich dir nicht sagen wie es heißt. Aber da du mit plus + minus von einigen Berechnungsmustern alles ausrechnen lässt, kommt bei der richtigen Voreinstellung tatsächlich sowas bei raus. Das war zumindest in den alten Versionen 7-9 so.
    Macht aber nicht so viel Spaß!

    LG und schönen Sonntag
    Martina

  4. …meinen Dank kann ich nur an dich zurück geben Martina. Vielen Dank auch an dich Aileen & Team, denn ohne diese tolle Idee bei der wir alle mitmachen konnten, wären nicht diese schönen Fotos mit Überraschungsefekt bei rausgekommen.
    Auch was die Organisation angeht, habt ihr großes geleistet.
    Liebe Grüße Mandy

  5. Blogartikel dazu: Leseraktion: Digitale Doppelbelichtungen für alle | KWERFELDEIN | Fotografie Magazin

  6. Blogartikel dazu: Leseraktion: Doppelbelichtungen auf Mittelformat | KWERFELDEIN | Fotografie Magazin

  7. Blogartikel dazu: doppelt belichtet | the hometrail » fotografien