28. Januar 2019 Lesezeit: ~4 Minuten

Stefan Senf

  • Seine Aktivitäten zu verlagern, das muss nicht bedeuten, sich einzuschränken. Die Pandemie durchkreuzt unsere Gewohnheiten und zwingt uns, Dinge zu hinterfragen. Feste und Fernreisen bekommenen ein rotes Fähnchen, das Fotografieren oder Zeichnen in Gruppen leider immer noch ein gelbes. Aber Grün bekommt grün, soviel steht fest. Die Wildnis vor ...
  • Das SMC Pentax FA135mm f/2.8 IF ist ein fast vergessenes Objektiv. Die Produktionsjahre 1991 bis 2000 weisen es aus heutiger Sicht glatt als Oldtimer aus, obwohl es nie einen echten Nachfolger bekam. Zooms sind an seine Stelle getreten.  In den letzten Tagen im Februar, kurz bevor in Deutschland ein Virus die Regie ...
  • Woche 6 und 7. Ich bin unterwegs in meinem 52-Bilder-Jahresprojekt und es macht Spaß. Die Wochen, in denen ich mich frage, ob es wirklich nötig ist ein Bild zu ‘liefern’, werden auch noch kommen, das weiß ich vom letzten mal. Zur Zeit aber trägt mich meine Idee und triggert mich Kwerfeldein ...
  • "Motivprogramm" ist ein Begriff aus der Fotografie und dieser Blog hier ist ein Fotoblog, ja. Die Fotografie muss sich meine Zeit allerdings mit einem anderen Hobby teilen, dem Zeichnen. Und wie es mich beim Fotografieren ab und zu mal zu einem Instawalk verschlägt (bisher haben die ausnahmslos viel Spaß gemacht!), ...
  • Als ich vor vier Jahren eine Serie unter dem Titel 'Haushaltsbuch' begonnen hatte, war mein Thema die Frage, wie Erinnerung funktioniert. An was erinnerst Du Dich, wenn Du im Leben mal stehen bleibst und den Blick nach innen, nach hinten richtest? Wie das Lego in der Schachtel klang? Wie sich ...
  • Es ist nicht das erste mal, dass Katja Kemnitz von Kwerfeldein eine Idee von mir sozusagen aus meinen Zeilenzwischenräumen herausliest und neu formuliert: Nun hat sie das wieder bei meinem Startbild für die 52 Wochen des Jahres 2020 geschafft: "...alles mit Papier zu verbinden", ja so könnte man das sagen. Geschrieben ...
  • Vor vier Jahren hatte ich ein Buchprojekt begonnen und nicht zu Ende gebracht. Sein Arbeitstitel war 'Haushaltsbuch'. Das Projekt gibt es vor meinem inneren Auge immer noch, zwei der Bilder, die ich dafür gemacht hatte, hängen aber stattdessen gerahmt in meinem Büro. Alte Bildserien lassen mich oft nicht los und ...
  • Für dreihundert Euro bekommt man heute erstaunliche Fototechnik, neu und mit Garantie. Dreihundert Euro, da reicht das Spektrum von Outdoorkameras mit 20 bis 30 Metern Tauchtiefe über eine hybride Sofortbildkamera und einige klassische Kompaktkameras, Bridges und Superzoomer bis hin zur ausgewachsenen Einsteiger-DSLR mit Objektiv. Gleichzeitig ruft Apple für sein Smartphone mit ...
  • Geht's auch ein bisschen kleiner? Die Medien sind voll mit Rückblicken und besoffen von Prognosen. Das Thema ist frei wählbar. Zu allem und jedem gibt es etwas zu bilanzieren oder Spökenkiekerei zu betreiben. Im großen und im kleinen, gesellschaftlich und privat. Ich verkneife mir das. Es ist alles schon ...
  • Wenn jetzt schon wieder ein Artiel über Sylt kommt, dann klärt das einiges. Ich fotografiere wenig. Ich veröffentliche noch weniger. Das sind Tatsachen. Ich bin nicht sehr zufrieden damit aber die Gründe dafür sind selbstgewählt und gut. Trotzdem möchte ich mich mit der Wirkung nicht abfinden. Mal sehen, ob ...
  • Die Tage der Sommersonnenwende liegen schon wieder einige Wochen zurück. Wir waren im Norden um diese Zeit. Auf Sylt. Dort oben kann man ein bisschen am Lebensgefühl Nordeuropas schnuppern. Näher an den Mittsommer kann man in Deutschland nicht kommen. Die Sonne rollt erst nach zehn Uhr langsam und flach auf den ...

    Die Kommentare dieses Artikels sind geschlossen. ~ Die Redaktion