kwerfeldein
22. April 2019 Lesezeit: ~5 Minuten

Picofnat: Michael`s Naturfotoblog

  • Rantumbecken  Der Ort Rantum gibt dem Rantumbecken den Namen. Dabei handelt es sich um eine Wattfläche die mit Deichen vom Wattenmeer abgetrennt wurde. Deshalb ist im Becken immer Wasser. Das Becken wurde während der Nazidiktatur gebaut, damit dort unabhängig von den Gezeiten Wasserflugzeuge staren und landen konnten. Heute ist ...
  • Watvögel bei Keitum Während unseres Sylturlaubes im September haben wir öfter den schönen Ort Keitum besucht. Keitum liegt auf der Wattseite der Insel Sylt. Rund um das Hochwasser rasteten viele Limikolen und Enten auf den Lahnungen in der Nordsee. Von einem Weg, der direkt am Meer verläuft, kann man ...
  • Im September haben wir einige Tage auf der Nordseeinsel Sylt verbracht. Mit unserem Bulli auf dem Campingplatz bei Westerland. Mit unseren E-Bikes haben wir die schöne Insel erkundet. Kurios fanden wir ein paar Schafe, die am Rantumbecken einen Mülleimer als Kratzstelle genutzt haben.   So ne Popomassage muss toll ...
  •  Einen riesigen Baumpilz fand ich bei einem Spaziergang durch den Wald vor einigen Wochen. Genauer gesagt waren es zwei Pilze die aus einem großen Stück Totholz wuchsen. Ich entschloss mich mit meiner Kamera zum Fundort zurück zu kehren. Die Fotos enstanden mit meimer Olympus OM-D E M 1.1 und ...
  •  Grüne Fliegen mit roten Augen.. ...sehen durch das Makroobjektiv schon spannend aus. Außerdem sind sie häufig und relativ träge. Damit eignen sie sich gut für die Makrofotografie. In der Wohnung mag ich sie allerdings nicht haben. Das Exemplar in diesem Beitrag saß an der Hauswand und war sehr entspannt. ...
  • Warum höre ich Podcasts?Seit Jahren fahre ich mit dem Bus oder der Bahn zur Arbeit und bin ca. 35 Minuten unterwegs.Lange Zeit habe ich in Zeitschriften gelesen. Oder im E-Book-Reader E-Books. Oder Nachrichten im Smartphone. Ich habe Musik gehört und dabei aus dem Fenster geschaut. Aber das Lesen im Bus ...
  • Enten fotografieren am Obersee..war am letzten Sonntag nicht mein Ziel. Eigentlich hatte ich gehofft, dass die Haubentaucher schon Nachwuchs haben. Aber das Paar brütete anscheinend noch.Das Wetter war auch nicht ideal. Aber ich wollte nach einer mehrwöchigen Pause mal wieder Wasservögel fotografieren.Ich wollte mein Stativ mitnehmen und habe kurzerhand meine ...
  • Zum Willi..hatte ich es bisher nicht geschafft. Oft war ich schon in der Nähe des imposanten Bauwerkes oberhalb der Weser. Aber mit dem Rad dort hoch? Das habe ich bisher immer vermieden. Aber seit einigen Monaten besitzen wir E-Bikes. Damit ist der relativ steile Anstieg vom Weserufer zum Denkmal gut ...
  • Sommerblumen vor der Haustürhabe wir seid diesem Jahr. Vor unserem Haus wurde ein kleines asphaltiertes Stück sozusagen "renaturisiert". Der Asphalt wurde entfernt und Bodendecker wurden angepflanzt. Die Bodendecker vegetieren so vor sich hin. Aber es haben sich jede Menge Pflanzen angesiedelt. Darunter ein paar hübsche Blumen. Ca. 5 qm Blumenwiese.Erstaunlich, ...
  • Ein klassisches Sommermotiv ist MohnAlso habe ich mich auch mal daran versucht. Dabei kam es mir nicht so sehr auf technisch gute Bilder an, sondern auf die Impression. Deshalb gibt es auch nicht viele Worte. ...
  • Insektenmakros...habe ich in den letzten Jahren nur noch wenige gemacht. Ab und zu mal ein paar Schmetterlinge und eher zufällig auch mal eine Fliege oder so. In diesem Jahr wurde meine Begeisterung für die Krabbeltiere aber wieder erweckt. Inspiriert durch viele Bilder in Zeitschriften, aber besonders durch die Fotografien von ...
  • IrrgastVor einigen Tagen hatte sich eine Hummelsmotte (Aphomia sociella) in unsere Wohnung verirrt. Tagsüber verharrte das Tierchen regungslos an der Wand oder auf der Fensterbank.Zur Zeit interessiere ich mich sehr für die Makrofotografie. Also eine gute Gelegenheit für ein paar Aufnahmen.Hummelsmotte (Aphomia sociella) - ein Crop aus dem Bild untenZum ...
  • Wildvögel an der Futterstelle.. eignen sich gut als Fotomotiv. Wir haben zwar keinen eigenen Garten, aber an einem Baum an unserem Grundstück biete ich über den Winter Vogelfutter an.Vom Balkon kann ich die kleinen Federbälle dann gut beobachten und mit dem Teleobjektiv auch fotografieren.Hier ist eine kleine Auswahl von Bildern aus ...
  • Urlaub daheim....liegt zur Zeit voll im Trend. Leider. Corona sei Dank. Die Woche Urlaub nach Ostern verbrachten wir also mal zu Hause. Neben anderen schönen Dingen hatte ich Zeit Fotos zu machen und dabei ein bisschen zu experimentieren.An einem Tag kramte ich mal wieder die fast vergessene "SLR Magic Toy ...
  • Ostern zu Hausewaren wir dieses Jahr. Genau so wie viele andere in Deutschland auch. Corona sei Dank. Ab Morgen wollten wir eigentlich in den Harz. Campen. Daraus wird auch nichts. Aber natürlich sind die Beschränkungen richtig und wichtig, um die Pandemie einzudämmen. #flattenthecurve rules!Fotografieren zu Hausebietet sich in Corona-Zeiten natürlich ...
  • 1 2


    Die Kommentare dieses Artikels sind geschlossen. ~ Die Redaktion