05. März 2021 Lesezeit: ~5 Minuten

Bildsehen / Bildhandeln.

  • Fotografien von ‚Auslandsdeutschen‘ aus den 1930er Jahren von Sönke Friedreich Schon früh haben sich die verschiedenen Gebrauchsweisen der Fotografie auf das ‚Fremde‘ als Gegenstand konzentriert. Davon zeugen die Sammlungen früher ethnografischer Fotografien, aber auch Genres wie die Reisefotografie oder sozialdokumentarische Bildpraktiken.1 Fotos waren in Strategien des othering eingebunden und dienten ...
  • Neue Foto-Website In eine fotografische Auseinandersetzung mit seiner Umwelt tritt auf seiner neuen Website der Dresdner Fotograf Christoph Boosen, der auch Mitglied der AG Stadtdokumentation (Stadtfotografie Dresden) ist. Das Fotografieren war mir nämlich zu einem wichtigen Ausdrucksmedium geworden für Gedanken, Gefühle und Einstellungen (zu Politik, Gesellschaft, Menschen, etc.). Mir wurde ...
  • Ausstellung im Bröhan-Museum (Berlin) Noch bis zum 29. August 2021 ist die Ausstellung im Bröhan-Museum. Landesmuseum für Jugendstil, Art Deco und Funktionalismus zu sehen – sobald das Museum wieder öffnen kann. Es gibt allerdings auch ein digitales Angebot: eine Führung durch die Kuratorin auf Youtube und einen digitalen Ausstellungsguide. Alle ...
  • von Robert Badura Zum 300. Jubiläum seines Bestehens präsentiert das Kupferstichkabinett eine Ausstellung, die neuere Sammlungsstücke, Schenkungen und einige Leihgaben zeigt, denen nicht nur aktuelle Relevanz und eine gewisse Avantgarde-Funktion zugebilligt werden; auch der Aspekt der Zeitgenoss*innenschaft der Arbeiten1 soll im Fokus liegen. Im Folgenden möchte ich einige Eindrücke aus ...
  • von Vincent Gunkel Marie K.1 ist 22 Jahre alt und studiert Soziologie an der Georg-August-Universität Göttingen. Die Fotografie, speziell mit ihrem Smartphone, in Alltags- und Studienkontexten spielt in ihrem Leben eine große Rolle. In unserem Gespräch geht es mehrheitlich um das Aufnehmen von Bildern im Kontext der Social-Media-Plattform Instagram. Die ...
  • von Jana Sünnemann Ein kleiner Papageitaucher, der auf einem Felsen sitzt, eine Walflosse in Norwegen, eine Tür in Italien oder das Rotkehlchen im eigenen Garten. Die von mir porträtierte Person ist der aus Hamburg stammende 55-jährige Herwig S.1 Er ist Lehrer für Chemie und Biologie, Didaktischer Leiter an einer integrativen ...
  • Über Motive, Körperlichkeit und die Performanz des Fotografierens Gerhard Böhm: Mit dem DFF in der Grabentour, 1977 (© Gerhard Böhm)Das Titelbild dieses Blogs zeigt zwei Männer beim Fotografieren: Einer kniet am Ufer eines Gewässers. Er hält eine Kamera vor seinem Gesicht und ist vermutlich dabei, ein Foto zu machen. Der ...
  • Heute ist der „Tag der geisteswissenschaftlichen Blogs“ und der 9. Geburtstag von de.hypotheses. Wir gratulieren ganz herzlich und präsentieren neun Blogs, die wir am Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde gern lesen: https://blog.slub-dresden.de/ Das Blog der Sächsischen Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek (SLUBlog) bietet einen Blumenstrauß an Informationen: von Neuerwerbungen der ...
  • von Laura Caesar Frieder M. verlässt den Getränkestand mit je einer Flasche Bier für sich und seine Freund*innen.1 Er schlendert zurück zu ihren Plätzen beim Open-Air-Kino, verteilt die Getränke und setzt sich. Nachdem alle die Flaschen geöffnet und miteinander angestoßen haben, nimmt Frieder sein Getränk von der rechten in die ...
  • von Kristin Hundertmark Wenn sie mit ihrer Kamera unterwegs ist, kann alles, was sie inspiriert, an das sie sich erinnern oder das sie festhalten möchte, vor Marias Linse landen. Sie versucht einfach, einen Moment einzufangen, von dem sie in den Bann gezogen wurde: Erlebnisse im Urlaub, Treffen mit Freund*innen oder ...
  • Bildarchiv des Instituts für Sächsische Geschichte und Volkskunde mit neuer Website Das Bildarchiv ist das älteste Online-Projekt des ISGV. Seit fast zwanzig Jahren werden Bildbestände, die das Institut aus Vorgängereinrichtungen übernommen hat oder die im Rahmen wissenschaftlicher Projekte entstanden sind, im Internet präsentiert. Nun bot sich die Gelegenheit, die Website ...
  • Fotografien von Hans-Jürgen Wendel Zwischen den beiden Corona-Lockdowns des Jahres 2020 war Hans-Jürgen Wendel in der sächsischen Stadt Freiberg unterwegs und fotografierte die Schaufenster leerstehender Geschäftslokale – erkennbar an den undekorierten Auslagen, den durch die großen Fenster bisweilen gut sichtbaren leeren Innenräumen oder den auf Scheiben angebrachten Hinweisen auf Vermietungsmöglichkeiten ...
  • Einblicke in Verlauf und Ergebnisse eines Universitätsseminars von Torsten Näser Fünfzehn Fotografien und eine (Fang-)Frage: Wer hat jede einzelne von ihnen gemacht? „Amateur*innen“ oder „Profis“? Mit dieser Aufgabe an die studentischen Teilnehmer*innen startete im Sommersemester 2020 das Seminar „Medienamateure“ am Institut für Kulturanthropologie/Europäische Ethnologie der Georg-August-Universität Göttingen. Die Idee hinter ...
  • von Hanna C. Bömeke           Swantje M. ist eine 24-jährige Physiotherapeutin, die in ihrer Freizeit fotografiert und ihre Bilder auf der Social Media-Plattform Instagram postet. Seit Mai 2020 thematisiert sie über den öffentlichen Account mit dem Namen „mindful_swan“ ihre Multiple-Sklerose-Erkrankung (MS). Mit verschiedenen Bildern und Bildunterschriften sowie Videos informiert sie ...
  • von Simon Matteo Lauer Die Fotografie begleitet Markus L.1 schon mehr als sein halbes Leben. Der 52-jährige Wirtschaftsinformatiker und Projektleiter im IT-Bereich kam als Schüler über einen Aushilfsjob bei einer Lokalzeitung im rheinland-pfälzischen Simmern zum Fotografieren. Aus einem anfänglich ökonomischen Beweggrund, sich der Fotografie zu widmen, hat sich eine Leidenschaft ...
  • 1 2

    Die Kommentare dieses Artikels sind geschlossen. ~ Die Redaktion