kwerfeldein
26. Januar 2019 Lesezeit: ~4 Minuten

Beruf Fotograf – Erfolg und Inspiration

  • Kurze Eilnachricht an alle Interessierten: Gleich jetzt, um 18.00 Uhr: „DGPh Photosessions“ – Offen für alle! Aus der Einladung: „Daher möchten wir in der nächsten Zeit eine Reihe von Zoom-Treffen vorschlagen, die DGPh photosessions, bei denen jede und jeder willkommen ist. Bei diesen Treffen stellen drei Mitglieder sich und ihre ...
  • Hallo zusammen, und ich hoffe, Ihr seid alle gut ins Neue Jahr gekommen! Wer kennt sie nicht, die Neujahrsvorsätze? Im Neuen Jahr wird alles anders, besser, konsequenter usw. Dank Lockdown und Zwangspausen haben wir ja auf einmal auch so richtig viel Zeit und können nun endlich all die Projekte umsetzen, ...
  • HEUTE – am 29. November 2020, 16.00 Uhr! – veranstaltet der Berufsverband FREELENS einen Online-Expert:innen-Talk zum Thema »Corona-Hilfen für Fotograf:innen«. Der Talk soll möglichst umfassend und praxisorientiert über die aktuelle Situation informieren und Handlungsmöglichkeiten aufzeigen. Schwerpunkte werden dabei die verschiedenen staatlichen Hilfsangebote sein und wie der Berufsstand am besten mit ...
  • Mir sind mal wieder die Gefühle durchgegangen, und ich habe mich erneut textlich mit der X-Pro 3 beschäftigt. Diesmal ist die Story bei kwerfeldein.de erschienen und unter folgendem Link nachzulesen – viel Spaß damit! Fujifilm X-Pro3 – eine Liebeserklärung Hier geht es nicht um einen Test, nicht um eine Rezension ...
  • Meine Leser wissen es: ich fotografiere sehr gerne und fast ausschließlich mit der X-Serie von Fujifilm. Derzeit nutze ich die X-T3, die X-T2 und neuerdings auch die X-Pro3 in meiner beruflichen Fotografie genauso wie auch bei meinen privaten Herumstreunereien und freien Fotoprojekten. Inzwischen ist das native Objektivangebot auch sehr weit ...
  • Vor einiger Zeit habe ich im Rahmen der „OpenTable“-Veranstaltung einen Vortrag zu diesen spannenden und für professionelle Fotografen so wichtigen Themen gehalten. Merkwürdigerweise habe ich den hier nie verlinkt, was ich hiermit gerne nachholen möchte. Das Thema ist gerade jetzt in der Corona-Zeit vielleicht sogar besonders wichtig, denn gerade weil ...
  • Hallo, liebe Leser! Aufmerksame Leser und Abonnenten dieses Blogs wird es schon aufgefallen sein: seit heute erscheinen in relativ schneller Folge Beiträge im Blog, die auf verschiedene Weise Kollegen und Kolleginnen zu Wort kommen lassen. Ich habe diese Rubrik „Von Profis für Profis“ genannt und möchte darin Podcasts, Youtube-Filme oder ...
  • Jan Kocovski propagiert das „antizyklische Verhalten“, um nach der Krise besser denn je aufgestellt zu sein:   Der Beitrag Jan Kocovski: Photographers Life – Ep1 – Wie gehe ich als Kreativer mit einer Krise um erschien zuerst auf Beruf Fotograf. ...
  • Die Düsseldorfer Portraitfotografin Beate Knappe verfolgt seit geraumer Zeit den Podcast „Momentaufnahme“. In der Folge #34 spricht sie mit dem Frankfurter Business- und Hochzeits-Fotografen Dirk Beichert, über seinen Weg zur Fotografie, wie er über die Corona-Krise denkt und vieles mehr. Hier der Link (und dann zur Folge #34 scrollen)! Der ...
  • Diesmal komme ich selbst zu Wort. Das Online-Fotografiemagazin kwerfeldein interviewte mich zu meinen Gedanken und Einschätzungen zur Corporate- und Industriefotografie. Dass diese Art der Fotografie unter Fotografen eher „unbeliebt“ sei, kann ich so zwar nicht teilen {schließlich leben viele Fotografen von Unternehmensaufträgen, ganz oder teilweise), aber es stimmt zweifellos, dass ...
  • In der jüngsten Ausgabe der fotoPRO ist ein Textauszug meines Buches „Corporate- und Industriefotografie“ erschienen. Wer also erstmal hereinlesen möchte, ist herzlich eingeladen, sich die Ausgabe am Kiosk zu besorgen! Die fotoPRO ist ein Magazin, das sich vor allem um die professionelle Seite der Fotografie kümmert und immer wieder sehr ...
  • Es begann alles am 23. Mai 2019. Bei Sebastian H. Schroeders „OpenTable“ (Näheres dazu hier und hier) war auch die Düsseldorfer Fotografin Beate Knappe zu Gast. Aber sie brachte keine brandneu fotografierten Bilder mit, keine angefangenen Projekte oder entstehende Portfolios. Was sie dabei hatte, waren Vintage Prints aus 50 Jahre gelebtem ...

    Die Kommentare dieses Artikels sind geschlossen. ~ Die Redaktion