07. Juni 2017 Lesezeit: ~ 3 Minuten

Die kwerbox #6 – Was war drin?

Ihr ahnt es sicher, die nächste kwerbox geht morgen in den Verkauf. Doch bevor es soweit ist, verraten wir zunächst, was sich in der letzten Ausgabe versteckt hat. Die Produkte hatten einen Gesamtwert von 85,29 € und waren für 33 € inkl. Versand in unserer kwerbox #6 enthalten. In der nächsten Ausgabe sind natürlich wieder ganz andere Produkte drin, aber vielleicht hilft Euch dieser Artikel bei der Kaufentscheidung.

Lochkamera Viddy

Do-It-Yourself Lochkamera-Kit

Die Lochkameras der Pop-Up Pinhole Company sehen toll aus und sind kinderleicht zu basteln. Alles, was man dafür braucht, ist im Paket enthalten. In den kwerboxen waren die Modelle Viddy und Videre in verschiedenen Farben zu finden. Auf der Webseite der Firma finden sich eine Aufbauanleitung sowie ein Link zur passenden App, mit der man die richtige Belichtungszeit ausrechnen kann. Schickt uns Eure Ergebnisse aus der Kamera gern zu, wir sind gespannt. Das Kamera-Kit hat einen Wert von 41 €.

Rollei Film und Inforamtion

Rollei Retro 400S

Damit man die Lochkamera auch direkt ausprobieren kann, hat macodirect den Mittelformatfilm Rollei Retro 400S in die kwerbox #6 gelegt. Der Schwarzweißfilm mit ISO 400 ist ideal für wechselnde oder schwierige Lichtverhältnisse und experimentelle Fotografie mit der Lochkamera. Er hat einen Wert von 4,50 €. Zudem lag der Box noch eine Broschüre mit hilfreichen Tipps zu verschiedenen Filmen und ihrer Entwicklung bei sowie ein Gutscheincode für 10 % Rabatt.

Magazin Photoklassik

PhotoKlassik

Die PhotoKlassik ist ein Magazin für aktuelle analoge Fotografie. Es erscheint vier Mal im Jahr und in der kwerbox #6 lag die erste Ausgabe von 2017. Die PhotoKlassik zeichnet sich durch eine schöne Mischung aus Inspiration, Technik und aktuelle Nachrichten aus. Sie hat einen Wert von 9,80 €. Neben dem Jahresabo gibt es auch ein vergünstigtes Abo für Studenten.

Testkarte

Enjoyyourcamera Testkarte für Kameras und Objektive

Mit Hilfe dieser vom Naturfotografen Benny Rebel entwickelten Testkarte lassen sich Kameras und Objektive hinsichtlich ihrer Qualität und möglicher Defekte prüfen. Testkriterien sind unter anderem die Schärfe im gesamten Bildbereich, die Auflösung, chromatische Aberration und mögliche Probleme bezüglich des Autofokus. Die Testkarte ist so konzipiert, dass man zum Prüfen von weitwinkligen Objektiven vier oder neun identische Karten zu einer nahtlosen großen Testkarte zusammenfügen kann. Sie ist bei Enjoyyoucamera erhältlich und kostet 14,99 €.

Zeitung BUNT

BUNT – Magazin für analoge Schwarzweißfotografie

Das Künstlermagazin BUNT wird herausgegeben von Andreas Jorns und Matthes Zimmermann und erscheint im großen Zeitungsformat. In der kwerbox #6 lag die erste Ausgabe, in der Serien verschiedener Fotograf*innen präsentiert werden. Viele Bilder, wenig Text. Ideal zur Inspiration. Wenn sie Euch gefällt – die Zeitung gibt es auch im Abo. Gerade ist die zweite Ausgabe erschienen. Sie hat einen Wert von 15 €.

Die beiden Gewinner*innen unserer Umfrage und der Unboxingaktion wurden bereits benachrichtigt und erhalten die kwerbox #7 kostenlos. Wir hoffen, Euch hat unsere kwerbox #6 gefallen. Verratet gern, was Eure liebste Überraschung war!

Unterstütze kwerfeldein

Wenn Dir dieser Artikel oder das ganze Magazin gefällt, kannst Du die weitere Arbeit von kwerfeldein gern via Paypal, Überweisung oder Dauerauftrag mit dem, was es Dir wert ist, unterstützen. Vielen Dank!

kwerfeldein finanziert sich neben Werbeeinnahmen auch durch Provision von Verkäufen auf Amazon und freiwillige Beiträge der Leser*innen, um unabhängig zu bleiben.

Paypal


Überweisung

kwerfeldein
IBAN: DE0837050198 1933436766
BIC: COLSDE33XXX

Amazon
kwerfeldein @ Spreadshirt


5 Kommentare

Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.

  1. Vielleicht bin ich da ein bedauerlicher Einzelfall oder basteltechnisch sehr unbegabt, aber die Lochkamera hat bei mir nur mit viel Einsatz von zusätzlichem Klebeband und einem Weckgummi gehalten. Dummerweise habe ich das auch erst festgestellt, als ich schon zwei Bilder gemacht hatte und sich das Verschluss-Klebeband hinten gelöst hatte. Ist an für sich ne nette Idee, aber so problemlos, wie es in dem Tutorial zum Zusammenbaue auf der Internetseite war es bei mir beim Gehäuse und bei der Halterung für den Film auf jeden Fall nicht.

  2. Eine kleine Rückmeldung zur kwerbox #6 möchte ich schreiben.

    Ich hatte schon eine kwerbox (kwerbox #4) ergattert und war damals mit den Inhalten ganz zufrieden. Konnte zwar nicht mit allem etwas anfangen, aber so ist das Überraschungen.
    Vorrangig steht für mich im Vordergrund, daß ich Eure Arbeit unterstütze und für mich eine kleine Überraschung rumkommt. Nachdem ich die Inhalte von kwerbox #5 gesehen hatte, war es für mich wieder an der Zeit UnterstützungsÜberraschung kwerbox #6 zu erwerben.

    Diesmal ist für ich die positive Überraschung leider ausgeblieben. Mit Ausnahme der Testkarte betrafen die Inhalte die analoge Fotografie, von der ich mich verabschiedet habe. Die Anwendung der Testkarte hat sich mir nicht auf Anhieb erschlossen. So ist mir mit der kwerbox #6 nur die Unterstützungsaspekt geblieben. Werde wohl bei den nächsten Aktionen mal abwartend von Rand auf das Geschehen schauen.

    Ein Vorschlag meinerseits: Bei den nächsten Boxen etwas mehr Variation für die Beglückten.

    Aber sonst trotz der Kritik gefällt mir die Bandbreite der Eurer manchmal auch erfrischend abseitigen Artikel. Weiter so!

    Bleibe Euch gewogen und der eine oder andere finanzielle Beitrag meinerseits ist Euch gesichert.

    Viele Grüße aus dem Bergischen Land

    • Vielleicht wäre es eine Idee den Kwerboxen ein Thema zu geben, ähnlich wie es z.B. Lootcrate jeden Monat macht. Die verraten als Titel an sich auch nichts über den Inhalt, aber man kann abschätzen ob es z.B. um Superhelden oder Harry Potter geht.