kwerfeldein
23. Januar 2019 Lesezeit: ~5 Minuten

Shashin-Do

  • Da hatte der Stefan mal wieder eine sehr geniale Idee – Book Swapping. Aber jetzt nicht in der Variante wie es Holger Dankelmann mal auf den Weg gebracht hat, einfach zum Tausch der „ollen Staubfänger“ im Regal, sondern: Tausch eines selbst erstellten Fotobuchs mit eigenen Bildern.  Ein Projekt-Aus-Tausch. Stefan hat ...
  • Da hatte der Stefan mal wieder eine sehr geniale Idee – Book Swapping. Aber jetzt nicht in der Variante wie es Holger Dankelmann mal auf den Weg gebracht hat, einfach zum Tausch der „ollen Staubfänger“ im Regal, sondern: Tausch eines selbst erstellten Fotobuchs mit eigenen Bildern.  Ein Projekt-Aus-Tausch. Stefan hat ...
  • Nach Wochen und Monaten in der aktuellen Zeitphase hatte ich einen deutlich ausgeprägten Fotoblues. Weißer MeinWeißer MainWeißer MainDaher war unser kleiner Pfingsturlaub im Fichtelgebirge eine sehr willkommene Abwechslung. Und da es nur schlechte Kleidung gibt, haben wir diese letzten feucht-kalten Mai-Tage 2021 ausgiebig genutzt um die Gegend zu erforschen. Wetterfest ...
  • auf dem Boden unten, was will das Motiv heut uns verkünden? Die Gebrüder Grimm mögen er mir bitte entschuldigen, wenn ich Schneewittchen hier ein klein wenig umgedichtet habe. Aber immerhin bin ich keine böse Hexe und suche nicht nach dem hübschen Kind. Der Fotoblues des Frühjahres löst sich langsam auf, ...
  • Zu Zeiten von Corona hat der Spruch „Nach Hause telefonieren“ für manchen ja auch eine andere Bedeutung. „Nach Hause telefonieren“ ist für viele zur Zeit der Einschränkungen die einzige Möglichkeit mit Eltern, Geschwistern oder Verwandten Kontakt zu halten. Erdfunkstelle FuchsstadtFür E.T. war es damals ähnlich – abgeschnitten von seiner Spezies, ...
  • Das SMAEK ist kein neuer IKEA Schrank sondern das Staatliche Museum Aegyptischer Kunst in München. .Und wir haben in der Corona-Zeit das kurze Fenster mit einer Inzidenz unter 100 genutzt, um mal mit den Kindern etwas anderes zu sehen als Stadt, Baggersee, Garten und Haus. Eine kleine und willkommene Ablenkung ...
  • Fo-Blo-Fon! FoBloFon – Bild (c) Stefan Senf 2021 Das Foblofon ist ein eigentlich nur ein netter Plausch unter unter drei Fotobegeisterten. Versehentlich haben wir mal den Record Button gedrückt und das Ergebnis als Podcast bereitgestellt. So unterschiedlich wir in unseren fotografischen Feldern und Vorgehensweisen sind, so sehr verbindet uns das ...
  • Meine Lightroom-Strategie ist es mit einem Katalog zu arbeiten. Dort sind inzwischen ca. 85.000 Bilder seit 2001 + die Dia-Sammlung meines Vaters enthalten.Jedes Jahr bekommt einen Ordner den ich irgendwann dann auf mein NAS verschieben möchte.Dazu muss man das Jahr aber abschließen, also die ge’X’ten Bilder löschen, unbearbeitete Ordner nachbearbeiten ...
  • Es gibt Projekte, die einem zwar sehr am Herzen liegen – aber aus 1000 Gründen nicht vollendet werden können. Und es muss nicht gleich so dramatisch wie bei Mozarts Requiem sein – über dessen Komposition Mozart überraschend verstorben ist. Auch Bach, Berg, Bruckner, Mahler, Schönberg und Schubert reihen sich hier ...
  • Ich habe viele Jahre lang meine Bilder (auch) auf Instagram gepostet.  Das habe ich gerne gemacht und mich dort auch über Kommentare (und Likes) gefreut. Besonders schön fand ich am Jahresende die „Best of 9“ oder die Möglichkeit sich einfach sein Instagram-Jahr ausdrucken zu lassen. Als Buch. Für den Schrank.  ...
  • WWW steht hier weniger für “World-Wide-Web” als für Winter-Welt-Wald. Eine Zufallsentdeckung in der Nähe von Freising. Mitten in Oberbayern gibt ein Areal in dem die verschiedensten Baumsorten der nördlichen Welt von Amerika bis Japan strukturiert gepflanzt sind. Für einen Winterausflug eigentlich der falscheste Zeitpunkt. Wenn man nicht die Ruhe des ...
  • „12 gute Fotos im Jahr sind eine gute Ausbeute“ Ansel Adams https://de.wikipedia.org/wiki/Ansel_Adams#Zitate GrenzgängerDieses Zitat wird Ansel Adams (1902-1984) zugeschrieben. Ich glaube er hat damit maßlos übertrieben. NebellustDieses Jahr hatte ich mit so viel Energie gestartet. Ich hatte mir von der Motivklingel Moni den „Mein Foto-Planer“ zu Weihnachten gewünscht. Die ersten 6 Monate ...
  • Corona sei Dank, ist dieses Jahr das kommerzielle „All Hallows Ave“ (aka Halloween) ausgefallen. Dieses „Fest“ hat inzwischen Ausmaße angenommen, die ich nur schwer nachvollziehen kann. Zu viel Rummel und Kommerz. Ein regelrechtes „Aufrüsten“ hat da bei uns stattgefunden. Grusseliger, lauter, schriller. Stattdessen hat es mich am späten Allerheiligen-Abend nochmals ...
  • Nebel übt eine seltsame Anziehungskraft auf mich aus.  Karlsburg bei Karstadt am MainEs ist die Mystik des Momentes.  There is some Sun!Die unglaubliche Ruhe der Landschaft. Nebelbaum. Siehe auch analog: Nebelbaum oder analog: Nebelbaum 2 Die Konzentration auf die wenigen sichtbaren Elemente WehrgangEine Reduktion auf Schwarzweiss im bunten Leben und ...
  • 1996 bin ich beruflich aus meiner Heimat weggezogen. Erst nach Frankfurt, dann nach München. Einmal im Jahr überkommt mich noch immer ein großes Heimweh. Immer dann, wenn es Herbst wird, in den Weinbergen (Wengerd) die Weinlese (Herbsten) beginnt und später sich das Laub der Weinreben rot färben. Ich meinen Gedanken bin ich ...
  • 1 2

    Die Kommentare dieses Artikels sind geschlossen. ~ Die Redaktion