20. März 2020 Lesezeit: ~5 Minuten

Herbert Koeppel

  • Die Idee einer Galerie geistert mir schon länger durch den Kopf, unzähllige Male habe ich schon mit vielen meiner TeilnehmerInnen und FotografInnen darüber gesprochen. Demnächst ist es soweit, die Tummelplatz Galerie wird eröffnet ...
  • Vor einigen Tagen war ich gemeinsam mit Wolfgang, einem p365 Taugl - Teilnehmer für einige Zeit im Gebiet der Taugl unterwegs. Im Laufe dieser Tage unternahmen wir in der Mehrzahl fotografische Touren an Stellen, die Wolfgang in der Vergangenheit noch nicht mit der Kamera besucht hatte. Das Wetter bescherte ...
  • Meine heutigen Gedanken kreisen um das Thema „Zeitaufwand in der Fotografie“. Muss alles schnell gehen, kann und darf man sich Zeit lassen bei der eigenen Fotografie? Mit wieviel Zeitaufwand muss man rechnen, wenn man gute Fotografie machen möchte? Werbung & Co ...
  • Die Bilder für den zweiten Teil der Traun-Donau Auen Diaries stammen aus den Jahren 2011 - 2012. Als ich mir beim Zusammenstellen für diesen Teil die Bilder zusammensuchte ist mir aufgefallen, dass sich damals mein Faible für die SW-Fotografie schon langsamer aber sicher abzeichnete. Ungefähr ab Mitte 2011 bin ...
  • Weiter geht es mit dem fotografischen Rückblick auf HEUTE. Die folgenden Bilder sind zwischen den Jahren 2002 und 2013, jeweils am 29. Juni entstanden. Meine kleine Bilderzeitreise spannt sich dabei diesmal vom Ziegelteich in Wien bis zum Botanischen Garten in Linz und ja, es sind auch wieder ältere Farbfotografien ...
  • Als ich 2009 zum ersten Mal im Gebiet des Europaschutzgebietes Traun-Donau unterwegs war, konnte ich es fast nicht glauben. Nicht nur das meine Freundin Helga ein absoluter Glückstreffer war und selbstredend immer noch ist, befand sich auch noch in weniger als 10km Entfernung eine Aulandschaft direkt vor ihrer Haustür. ...
  • Wenn ich ans Fotografieren und das Thema Friedhöfe denke, dann fällt mir natürlich meist zuerst der Wiener Zentralfriedhof ein. Als ich in der Normandie war und den amerikanischen Soldatenfriedhof in Colleville-sur-Mer besuchte, stellte sich aber ein vollkommen anderes Gefühl ein, als wie sonst am Wiener Zentralfriedhof ...
  • Als ich letztes Jahr nach Arromanches gekommen war, hatte ich primär die Reste des künstlichen Hafens „Mulberry B“ im Sinn. Machte man sich auf den Weg vom Parkplatz in Richtung Strand, kommt man an seltsam anmutenden Skulpturen vorbei. Ich muss zugeben, zunächst hatte ich diese Skulpturen nicht so wirklich ...
  • Heute vor genau 76 Jahren, um ca. 06:30 Uhr stürmte die erste Welle der US-Infantrie durch hüfthohes Wasser Richtung Strand in der mehr als zehn Kilometer breiten Landungszone. Diese hatte den Codenamen „Omaha Beach“ während der Vorbereitungen für den Tag, der auch oft als „längster Tag“ bezeichnet wird erhalten. ...
  • Auf der Rückreise von Mont St. Michel ins Quartier in der Nähe vom Omaha Beach machten wir einige Zeit halt in dem Städtchen Granville. An die fotografischen Möglichkeiten in Granville hatte ich keinerlei Erwartungen. Eine Einstellung, die mich in den letzten Jahren ganz gut vor vorgefertigten Motivideen und natürlich ...
  • Kommt man durch das kleine Städtchen Arromanches, in der Normandie zum Hafen und zum Strand, zeichnen sich draußen im Ärmelkanal bereits die riesigen Teile der Phoenix Elemente des künstlichen Hafens „Mulberry B“ ab. ...
  • 02 Juni 2020, 17: 35 Uhr - eigentlich würde ich jetzt am halben Weg in die Normandie sein und gerade ein Quartier für die Nacht suchen. Aus Gründen, die nun im Moment wirklich jedem bekannt sein dürften, bin ich aber heute eben nicht unterwegs nach Frankreich. Laut dem österreichischen ...
  • Vor einigen Tagen, als sich zwei Tage Workshop mit einem meiner Teilnehmer dem Ende zuneigte plauderten wir beim Zusammenpacken Seiner Prints noch etwas über die Fotografie. Dabei fiel mir ein, dass ich vor Jahren mal irgendwo gelesen hatte, dass es durchaus hilfreich sein kann sich die eigenen alten Arbeiten ...
  • Die Fotografie in SchwarzWeiss, sowie deren Ergebnisse, so finde ich persönlich sind einfach formbarer und lassen mir viel mehr Raum für die Interpretation der von uns empfundenen Realität ...
  • Die Beschäftigung mit den Altstadtteilen von Steyr fällt unmittelbar mit meinem beginnenden Interesse für die SW-Fotografie vor einigen Jahren zusammen ...
  • 1 2


    Die Kommentare dieses Artikels sind geschlossen. ~ Die Redaktion