24. März 2019 Lesezeit: ~5 Minuten

Damian Zimmermann

  • Wo verläuft die Grenze zwischen Wahrheit und Erinnerung? In der Ausstellung „Currency: Photography beyond capture“, die im Rahmen der Triennale der Photographie  in den Deichtorhallen Hamburg zu sehen ist, beschäftigen sich mit Raed Yassin, Lebohang Kganye, Leslie Hewitt und Mame-Diarra Niang gleich vier Künstlerinnen und Künstler mit diesem Thema. Erstaunlich ...
  • 2012 erschien das Buch Sites & Signs des Schweizer Fotografen und Architekten Georg Aerni und ich war regelrecht begeistert von seinen Fotos, seinem Blick und den Themen, mit denen er sich beschäftigt. Sein Blick auf die vom Menschen veränderte Umwelt und Landschaft hat mich teilweise zutiefst berührt und dass er ...
  • Spätestens seit Meta-Chef Mark Zuckerberg die Revolution des Internets mit seinem eigenen Metaversum ankündigt hat, wird heftig darüber spekuliert, welche Möglichkeiten uns virtuelle Paralleluniversen bieten können. Während sich Technik-Nerds, Early Adopter und Digital Natives bereits die Hände reiben, winken andere vielleicht ab und fragen sich, welchen Nutzen sie von einer ...
  • Artur Walther gehört zu den wichtigsten Sammlern und Förderern von Fotografie. Im K21 in Düsseldorf ist die bislang größte Präsentation seiner Sammlung zu sehen, die sich vor allem auf Fotografien aus Afrika konzentriert und Arbeiten von u.a. Seydou Keïta, Samuel Fosso, David Goldblatt, Edson Chagas, Guy Tillim, J. D.’Okhai Ojeikere, ...
  • Historische und obsolte Fototechniken faszinieren mich und nicht ohne Grund habe ich mich schon drei Mal mit dem Kollodium-Nassplatten-Verfahren porträtieren lassen – die Erfahrung ist einfach einzigartig. Die Ausstellung von Christian Klant im neuen Showroom von Simone Klein in Köln-Ehrenfeld hat mich aber dann noch einmal ganz besonders gekriegt, weil ...
  • Wer das neue Buch „A Pound of Pictures“ von Alec Soth unachtsam aufschlägt, dem fliegen fünf lose Fotos wie aus einem Fotoalbum entgegen. Es sind zufällig eingelegte Reproduktionen echter Familienfotos, die Alec Soth größtenteils auf Flohmärkten gefunden hat. In Los Angeles habe er gar eine Frau getroffen, die solche alten ...
  • Für meine monatliche Umfrage für die ProfiFoto habe ich mich dieses Mal mit dem Thema „Blitzlicht oder Dauerlicht?“ beschäftigt. Neue, günstige und immer besser werdende LED-Lichter verdrängen oder ergänzen bei Fotoshootings zunehmend die klassischen Blitzköpfe. Ich wollte deshalb von den Fotografen Christian Ahrens, Stefan Ditner, Christian Horn, Oliver Rausch, Katja ...
  • Der Fotojournalismus war schon immer ein hybrider Beruf, denn viele Pressefotografen arbeiten auch für Auftraggeber aus nicht-redaktionellen Bereichen und gleichzeitig können die Bilder, die für Redaktionen entstehen, auch in anderen Kontexten verwendet werden. Durch die Digitalisierung ist der Beruf einem massiven Wandel unterzogen – mit vielen wirtschaftlichen Nachteilen, aber auch ...
  • Die PHotoEspaña in Madrid ist das größte und wichtigste Fotografiefestival Spaniens und findet in diesem Jahr zum 25. Mal statt. Auffallend an diesem Festival ist, dass sich nur wenige Ausstellungen mit zeitgenössischen Positionen und Themen beschäftigen, wie man es üblicherweise von solchen Veranstaltungen kennt. Stattdessen legt die PHotoEspaña den Fokus ...
  • Wie kaum ein anderer hat Thomas Hoepker (Jahrgang 1936) den deutschen Bildjournalismus seit den 1960er-Jahren mitgeprägt. Er war fester Mitarbeiter vieler wichtiger Magazine, das erste deutsche Magnum-Mitglied und zwischenzeitlich auch deren Präsident. Sich selbst hat er dabei schlicht und bescheiden als „Bilderfabrikant“ bezeichnet. Trotz seiner Alzheimer-Erkrankung reist und fotografiert Hoepker ...
  • Ähnlich wie die Langspielplatte erleben viele klassische und historische fotografische Verfahren gerade ein Revival – vor allem auch bei der jungen Generation, die man gerne mit um den Hals baumelnden Kleinbildkameras aus den 80ern über Flohmärkte schlendern sieht. Für die monatliche ProfiFoto-Umfrage wollte ich wissen, ob beziehungsweise wie Profi-Fotografien diese ...
  • Im Corona-Lockdown konzentrierte sich der erfolgreiche Mode- und Celebrity-Fotograf Rankin notgedrungen auf Fotos von Blumen statt von Menschen. Die Ergebnisse spiegeln die weltweite Situation genauso wider wie seine persönliche: Die Rosen, Chrysanthemen und Lilien wirken bei genauerer Betrachtung wenig glamourös, eher traurig bis depressiv und manchmal auch ganz schön alt. ...
  • Beinahe wäre ich im vergangenen Herbst selbst nach La Palma auf die Kanaren gereist, um dort zwei Wochen Urlaub zu machen. Doch dann brach der Vulkan auf der Cumbre Vieja aus und der Flug wurde annulliert. Ich bin dann auf die Nachbarinsel Teneriffa geflogen und aus dem Flugzeugfenster konnte man ...
  • Hans Georg Esch gehört zu den erfolgreichsten und bekanntesten zeitgenössischen Architekturfotografen weltweit. Unter dem Namen HGEsch beschäftigt er insgesamt 17 Mitarbeiter, neun davon in Festanstellung, und seine Bilder waren bereits in zahlreichen Publikationen, Magazinen und Ausstellungen zu sehen. Für die ProfiFoto traf ich Esch in seinem Büro-Atelier in Stadt Blankenberg, ...
  • Fotografie ist ein teures Hobby – und auch ein teurer Beruf. Viele unterschätzen vor allem bei Auftragsfotografen, wieviel Geld sie in ihr Equipment stecken – das fängt bei den Kameras an, die gerne auch schon mal mehrere Tausend Euro kosten können und von denen sie auch mehr als nur eine ...
  • 1 2 3