13. Mai 2022 Lesezeit: ~5 Minuten

Quiz: Wer arbeitet mit welcher Kameramarke?

Als eine bekannte Kameramarke 100 Jahre alt wurde, feierte sie das mit einer großen Ausstellung. Darin zeigte sie die berühmtesten Fotos, die im Laufe der Zeit mit ihren Kameras aufgenommen wurden. Der Kurator berichtete mir damals, wie schwer es war, herauszufinden, wer eigentlich mit was genau fotografiert. Das kann ich nach dem Zusammenstellen dieses Quiz nur bestätigen.

Denn den meisten Fotograf*innen ist es nicht wichtig, welcher Name auf der Kamera steht, solange sie zuverlässig arbeitet und entsprechend fühlen sie sich von der Frage nach der Ausrüstung eher genervt. Dennoch wollte ich einmal den Versuch wagen und mit Euch gemeinsam herausfinden, ob man einigen Bildern ihre Herkunft ansieht oder man einige Fotograf*innen fest mit einer bestimmten Marke verbindet. Viel Spaß beim Rätseln!

Henri Cartier-Bresson war bekannt den richtigen Moment in seinen Bildern zu suchen. Aber welche Kamera nutzte er dafür?

Henri Cartier-Bresson nutzte überwiegend die handlichen und unauffälligen Kleinbildkameras der Marke Leica.

Mit welcher Kameramarke arbeitete Vivian Maier hauptsächlich?

Zugegeben eine leichte Frage, denn die Fotografin ist bekannt für ihre Selbstportraits mit Kamera. In ihrer Hand war dabei stets eine Rolleiflex. Sie begann die Fotografie tatsächlich aber mit einer Kodak Brownie, 1952 kaufte sie sich ihre erste Rolleiflex und investierte im Laufe ihres Lebens in verschiedene Versionen: Rolleiflex 3.5T, Rolleiflex 3.5F, Rolleiflex 2.8C, Rolleiflex Automat.

Mit welcher Kameramarke fotografierte James Nachtwey, einer der bekanntesten Kriegsfotografen?

Nachtwey fotografierte sowohl digital mit einer Canon EOS-1Ds Mark II, als auch analog mit einer Canon EOS-1V.

Welcher Kameramarke war Francesca Woodman treu?

Francesca Woodman ist bekannt für ihre surrealen, experimentellen Selbstportraits. Sie nahm sie mit einer Yashica auf, die sie von ihrem Vater im Alter von 13 Jahren erhielt.

Mit welcher Marke erschuf Sarah Moon ihre berühmten, surrealen Modeaufnahmen?

Natürlich mit einer Polaroid, die sie mit einem Polaroid 665 bestückte.

Yousuf Karsh werden einige der berühmtesten Portraits aller Zeiten zugeschrieben, darunter von Winston Churchill, Ernest Hemingway, Albert Einstein und Fidel Castro. Mit welcher Kamera nahm er sie auf?

Karsh hielt seine berühmten Portraits mit einer 8x10-Plattenkamera von Calumet fest.

Steve McCurry schuf mit dem Bild „Das afghanische Mädchen“ eine der bekanntesten Aufnahmen der Welt. Aber mit welcher Kamera?

Steve McCurry fotografierte Sharbat Gula 1984 in einem Flüchtlingslager in Pakistan und nutzt dafür eine Nikon FM2. Und wer es noch genauer möchte: Er verwendete als Film einen Kodachrome und das Objektiv war ein Nikkor 105 mm f/2.5.

Mihaela Noroc portraitierte für ihren „Atlas of Beauty“ bisher über 500 Frauen aus mehr als 55 Ländern. Mit welcher Kameramarke?

Die zeitgenössische Fotografin ist mit der Canon 5D Mark II und Canon 5D Mark III unterwegs. 2017 konnten wir ein Interview mit ihr führen.

Dorothea Lange gilt als Mitbegründerin der Dokumentarfotografie. Aber welche Kamera nutzte sie?

Anders als andere Dokumentarfotograf*innen ihrer Zeit arbeitete Dorothea Lange mit der großen und klobigen Graflex D, mit der auch ihr bekanntestes Bild „Migrant Mother“ entstand. Später wechselte sie wahrscheinlich auf eine Graflex Press, die im Verhältnis zu den Kleinbildkameras der Zeit aber immer noch recht groß war.

Die Kammerasammlung des Landschaftsfotografen Ansel Adams umfasste mehrere Marken. Aber für welche davon schwärmte er besonders?

Adams sprach sich besonders für seine Hasselblad 500C aus.

Ähnliche Artikel