kwerfeldein
26. Juli 2020 Lesezeit: ~5 Minuten

Jens Kämmerer – Fotograf(ie) aus Leipzig

  • Der Sommer neigt sich dem Ende zu. Es ist kalt geworden, die Sonne verschwindet immer schneller und lässt für Herbstfotos im bunten Blätterwerk kaum mehr Zeit. Praktisch, wenn man dann auf eineShootingecke im warmen Zuhause zurückgreifen kann. Und somit gibts es heute mein Lieblingsbild aus dem Shooting mit Natalie. ...
  • Noch einmal Bauernhof Fünfhausen. Diesmal aber mit der wunderbaren Melanie, die ich nach einigen Versuchen dieses Jahr doch endlich vor meine Kamera bekommen habe. Und was soll ich sagen, wir sind sofort miteinander warm geworden und hatten definitiv Spaß am shooten. Auf Blitzlicht habe ich dank der tollen Location ...
  • Christina habe ich über dieses Bauernhof-Meetup-Projekt kennengelernt. Eine total liebenswerte und jaaa auch ein klein wenig verrückte Ulknudel. Noch dazu sehr locker, lässig, lustig. Ich habe sie sofort in mein Herz geschlossen und mich bei unserem Shooting super wohl gefühlt. Vermutlich sind unsere Fotos deswegen so wunderschön geworden, dass ...
  • Eine gute Autostunde südlich von Leipzig findet sich mitten im Nichts ein Bauernhof, der nicht nur von einer liebevollen Familie bewohnt ist und ausgebaut wird, sondern auch als Fotolocation gemietet werden kann. Dafür stehen im Hauptgebäude einige Zimmer sowie der Oberboden als auch weitere Nebengebäude und der Garten bereit. ...
  • Neulich ging eine Umfrage durch Instagram was eigentlich ein Porträt ist. Meinungen dazu gab es viele und jeder definierte sein Verständnis für ein Porträt ein wenig anders. Aber muss denn immer zwingend das Gesicht eines Porträtierten zu sehen sein oder reicht auch ein besonderes Merkmal, dass den Menschen identifiziert? ...
  • Unfassbar, was man ein wenig außerhalb von Leipzig für Shootinglocations findet, wenn man sich mal eine Weile mit Google Maps beschäftigt. Diesmal war es ein Kletterfelsen, der im richtigen Winkel wie ein Mondkrater aussieht. Begleitet hat mich bei dieser Mission die wunderbare Isabell. Was man übrigens nicht sieht, sind ...
  • Es geht quasi Schlag auf Schlag voran in meiner Porträt-Serie. Die Corona-Pandemie schränkt das Reisen ein, die Studenten dürfen nicht zur Uni. So habe ich gerade eine Glückssträhne was das finden von Modellen angeht und kann meine Serie weiter ausbauen. Diesmal hat sich die wunderschöne Melanie auf meinem Shootingsessel ...
  • Als ich beim „Stöbern“ bei Instagram auf Leonie und ihre Baskenmütze stieß, war ich sofort Feuer und Flamme. Zum Glück brauchte ich keine ausschweifende Überzeugungsarbeit leisten, um sie für eine Porträtsession zu gewinnen. Das Shooting selbst war sehr kreativ, wunderbar entspannend und mit zauberhaften Ergebnissen einer der Momente, der ...
  • Schönwetter-Fotografen gibts genug auf der Welt. Warum also nicht mal bei Sturm und Unwetterfront rausfahren und andere Fotos machen als immer die selben sonnigen Postkartenmotive?! Etwas östlich von Leipzig findet man eine märchenhafte Kulisse vor. Die Bergkirche steht direkt am felsigen Ufer eines ehemaligen Steinbruchs in Beucha. Vom extra ...
  • Probiers mal mit Gemütlichkeit, mit Ruhe und Gemütlichkeit... Möchte man dem Leipziger Stadttrubel entkommen, bietet sich ein Sonntagsausflug mit dem Auto nach Braunsbedra an. Dort findet man am Geiseltalsee unweit der Autobahn A38 einen wundervollen Ort, um einfach mal abzuschalten und dem Kind genug Freiraum zum herumrennen und austoben ...
  • Das nächste Foto aus der Porträt-Serie. Diesmal hat mich die liebe Peggy besucht. Ich habe die strengen Regeln der Serie auch ein wenig gelockert. Neben gänzlich schwarzen Sachen habe ich nun auch dunkle Farben zugelassen, die in Schwarz-Weiß ein etwas helleres Grau ergeben. So bekomme ich noch etwas mehr ...
  • Auch Verena, die ich nun schon zweimal vor der Kamera hatte, konnte ich für meine Serie gewinnen. Zweifelsfrei sind ihre langen Haare ihr besonderes Markenzeichen. Und so entschied ich mich für ein sehr einfaches Porträt, welches die Mähne voll zur Geltung bringt. Schön symmetrisch aufgeteilt, um den quadratischen Bildschnitt ...
  • Weiter geht die Porträt-Serie mit der lieben Julia, die spontan zusagte. Da im Schwarz-Weiß Strukturen und Akzente besonders gut zur Geltung kommen, empfehle ich gern Oberteile, die etwas ausgefallener und besonders sind. Die Schnüren in Julias Top sind ein wunderbares Beispiel dafür. So wird die sonst eintönige Fläche gut ...
  • Meine Liebe für Schwarz-Weiß-Porträts vor schwarzem Hintergrund entfachte bereits 2016 als ich schon einmal zu einer entsprechenden Serie einlud. 2020 kombiniere ich diese Liebe zusätzlich mit einem Fable für den quadratischen Bildschnitt.   Ich habe mit dieser Serie kein besonderes Ziel im Blick. Es macht einfach sehr viel Spaß ...
  • Endlich wieder in meinem Element. Dank passendem Funksender für die X100V ist von nun an mein geliebter Godox Blitz wieder mit von der Partie. Da ich meine Reise in die Welt der Porträt-Fotografie großteils im Fotostudio startete, wurde ich quasi mit Blitzlicht groß. Ich mag es, unabhängig von Umgebungslicht ...
  • 1 2 3


    Die Kommentare dieses Artikels sind geschlossen. ~ Die Redaktion