10. Februar 2019 Lesezeit: ~4 Minuten

dayart

  • Nach langem Zaudern und Zögern – weil das Fotografieren und das Schreiben mir ja doch Spaß machen – habe ich mich entschlossen, mein spirituelles Nichtstun in das Jahr 2022 auszudehnen. Was wird passieren, was entwickelt sich? Es ist Zeit loszulassen und freie Räume für achtsames da sein in der Zeit ...
  • Nach langem Zaudern und Zögern – weil das Fotografieren und das Schreiben mir ja doch Spaß machen – habe ich mich entschlossen, mein spirituelles Nichtstun in das Jahr 2022 auszudehnen. Was wird passieren, was entwickelt sich? Es ist Zeit loszulassen und freie Räume für achtsames da sein in der Zeit ...
  • Da passt alles – Toilette inklusive.     ...
  • Spirituelles Nichtstun – es ist die beste Zeit dafür. Denn draussen gibt es auch oft Dickicht statt Durchblick und Ruhe hilft zu reifen, um weiter voran zu schreiten. Die Parkbank ist das schönste Symbol für Ruhe und Rast, wenn man unterwegs ist. Sie symbolisiert keinen Stillstand sondern das Gegenteil. Übrigens, ...
  • “Wir müssen finden, daß dies ist, wie wenn Jemand sich die Beine abschnitte, um mit Krücken zu gehen … oder … aus der wirklich schönen Natur flieht, um sich an einer Theaterdekoration, die sie nachahmt, zu erfreuen.” Arthur Schopenhauer, Die Welt als Wille und Vorstellung §15   ...
  • Das Buch digital gibt es online als freies Fotocoaching. Street21 – Strassenfotografie street photography im 21. Jhrdt. Das gedruckte Buch gibt es nur noch vereinzelt antiquarisch. ...
  • Man kann über Eric Kim sagen, was man will. In jedem Fall bleibt er nicht stehen sondern entwickelt sich und schreibt darüber. Nun hat er einen schönen Text publiziert zum Thema Stolz auf die eigene Fotografie. Eine deutsche Übersetzung ist hier verlinkt. Ich möchte hier auf diesen Text hinweisen, weil ...
  • “Ein Hauptstudium der Jugend sollte sein, die Einsamkeit ertragen zu lernen; weil sie eine Quelle des Glückes, der Gemütsruhe ist. –  Aus diesem allen nun folgt, daß der am besten daran ist, der nur auf sich selbst gerechnet hat und sich selber alles in allem sein kann; sogar sagt Cicero: ...
  • ...
  • Wie viele Menschen lesen über Fotografie in Deutschland? Ich kann zumindest bei mir sagen, was los war. Auf meinen Blogs zwischen dayart.de, artlens.de und dokumentarfotografie.com hatte ich im letzten Jahr jeden Monat ca. 200.000 visits und im Bereich buchmonat.de jeden Monat ca. 50.000 visits. Diese Statistiken sind von webalizer: „Ein ...
  • Unterwegs im Übergang bin ich nun im Übergang unterwegs. Das Foto zeige ich deshalb, weil es ums Loslassen geht.  Nicht schreiben nicht lesen nichts tun: „Ich kann nur nach innen gehen, wenn ich einmal nichts tue. Nichtstun ist nicht Faulheit oder Müßiggang, sondern der Weg, um nach innen zu schauen. ...
  • „Kontakte sind wichtiger als Leistung, sagt Professor Florian Becker.“ Als ob da neu wäre. Aber jede Generation muß es offenbar selbst erfahren. Ging mir aber genauso. Das ist übrigens auch bei der Fotografie so. Es kommt so gut wie nicht aufs Können an, das heute sowieso immer mehr KI gesteuert ...
  • Wenn wir schon mitten im Übergang sind und es grüner werden soll, dann will ich noch ein paar Impressionen beisteuern. Ein sehr informativer Artikel zum Thema Kohlekraftwerke wurde auf ksta veröffentlicht. Wie das Sterben fotografisch konkret in der industriellen Naturlandschaft aussieht, kann man dann auf diesem Foto von mir sehen. ...
  • Auf einmal ist man mittendrin und dann ist es irgendwann vorbei und die Leere füllt den Raum und die Zeit. Dann ist Platz, um in Ruhe Kraft zu schöpfen und den Dingen ihren inneren Lauf zu lassen.. Achtsamkeit üben und im Abschied den Anfang sehen, den Alltag üben und neu ...
  • Das ist mein persönliches Abschiedsfoto vom Herbst 2021: Die Herbstfarben haben sich in ihrer Differenziertheit schon aufgelöst aber die Stärke der Einzelfarben hat noch mal zugenommen. Dieses Foto zeigt eingebettet auf einer Terrasse den farblichen Höhepunkt. Danach hat der farbliche Zerfall begonnen. ...
  • 1 2 3 5

    Die Kommentare dieses Artikels sind geschlossen. ~ Die Redaktion