kwerfeldein
06. Juni 2020 Lesezeit: <1 Minute

Langsamkeit bei Fotografie und Lesen

„Die Kunst, Werke der Literatur zu analysieren, ist beinahe genauso veraltet wie der Holzschuhtanz. Eine ganze Tradition, die Nietzsche als »langsames Lesen« bezeichnete, läuft Gefahr, in der Bedeutungslosigkeit zu versinken.“ Was Terry Eagleton hier für das Lesen feststellt, kann man genauso auf das Fotografieren anwenden. Als ob Langsamkeit in der ...


Die Kommentare dieses Artikels sind geschlossen. ~ Die Redaktion