Ausblick

Schön, dass Du den Weg zur Ansicht der Ausblick-Fotos gefunden hast! Unsere Redaktion sucht jeden Tag ein Foto aus, das jeweils auf der Startseite und in einem eigenen Artikel präsentiert wird. Wenn Du auch ein Foto einreichen möchtest, kannst Du das über die dazugehörige Flickr-Gruppe tun. Dort findest Du beim Beitreten auch alle notwendigen Informationen und Vorgaben. Viel Erfolg!

16. November 2015

Foto: Andreas Krone


22960214536_Andreas Krone

Fotolinks des Tages

Will it beard?

Hipsterbärte, jetzt seid Ihr dran. Das Ehepaar Stacy and Pierce Thiot hat ein neues Projekt auf Instagram am Start und es heißt: „Will it beard?“ Was sich dahinter verbirgt, ist ein einfaches Konzept mit einfachen Ergebnissen, die trotz alledem lustig und kein bisschen langweilig sind. → ansehen

Jörg Colberg bespricht Fotobücher

Jörg Colberg ist einer der begabtesten und gefragtesten Fototheoretiker, der sich seit Jahren intensiv mit der Besprechung von Fotobänden beschäftigt. Nun hat er auf seiner Webseite ein einsehbares Archiv über alle Rezensionen publiziert. Nehmt Euch am besten einen ganzen Abend Zeit dafür. → ansehen

Paarbilder und Hasskommentare

Auch in Amerika, das als Schmelztiegel der Kulturen bezeichnet wird, sind gemischte Ehen oft immer noch rassistischen Kommentaren ausgesetzt. Donna Pinckley hat Paare fotografiert und die Bilder mit Hasskommentaren kombiniert. → ansehen

13. November 2015

Foto: Hendrik Lohmann


Eine Frau macht Seifenblasen mit einem Seil an Stöcken, sie steht in einer Nebelwolke und wird vom Sonnenlicht beschienen.

Fotolinks des Tages

Verbogene Bäume

Kilian Schönberger war in Polen unterwegs und hat den sogenannten „Krummen Wald“ fotografiert. Wie und warum die Bäume vor fast 100 Jahren so gewachsen sind, ist nicht überliefert und es gibt mehrere Ideen dazu. Aber egal wie, die Bilder sind unglaublich schön. → ansehen

+ Kilian hat für über seine Arbeiten bereits einen sehr umfassenden Artikel geschrieben.

Paare in den Siebzigern und heute

Paare fotografiert vor einem weißen Hintergrund. Das klingt im ersten Moment ein wenig langweilig, ist aber tatsächlich sehr spannend. Zumal die Paare des Projektes in den 70ern von Beate Rose fotografiert wurden und die Idee heute durch die Fotografen Nadine Preiß und Damian Zimmermann weiter verfolgt wurde. So hat man nicht nur die einzelnen Paarbilder, sondern kann auch Vergleiche ziehen. Zwischen den Paaren sowie den Zeiten, in denen die Bilder enstanden. → ansehen

Traumbilder

Fubiz zeigt die düsteren Bilder von Mirjana Grasser. Silhouetten von Frauen im Wald, verschwommene Gesichter und Körper, Mirjana erschafft traumhafte Bilder. → ansehen

12. November 2015

Foto: Obscure-Artwork


© obscure artwork

Fotolinks des Tages

Polaroid zieht GoPro vor Gericht

Aufgrund der Ähnlichkeiten zwischen den beiden Actionkameras von Polaroid und GoPro gibt es nun ein Verfahren. Beide Kameras haben eine Würfelform mit abgerundeten Ecken. Wer nun zuerst mit dem Design da war und ob als Geschmacksmuster die Form ausreicht, muss das Gericht entscheiden. → ansehen

Ein Grashalm zuviel

David Caird hat sein Finalistenbild beim Wettbewerb von Nikon zum Pressefotograf des Jahres zurückgezogen. Grund: Er hatte einen Grashalm aus dem Bild retuschiert. Ein gutes Beispiel, wie absurd und unklar die derzeitigen Regeln für Fotojournalisten sind. Denn der Grashalm hat die Aussage des Bildes in keiner Weise verändert und dennoch gilt der Vorgang als Fotomanipulation. Der Guardian hat einen Bericht und die Bilder. → ansehen

Wo ist Walter?

Es sind keine richtigen Wimmelbilder, aber dennoch lassen sie den Kinderbuchhelden wieder aufleben. Ein junger Londoner Fotograf inszeniert sich in seinen Bildern selbst als Walter. Wie er dazu kam und warum er sich immer von hinten fotografiert, hat bento herausgefunden. → ansehen

+ Zum Instagramaccount des Fotoprojekts.

11. November 2015

Foto: Marco Bekk


Eine Frau liegt zwischen Pflanzenkübeln auf einer Terrasse.

Fotolinks des Tages

Handys saugen Seele

Aktuell widmen sich einige Fotoprojekte unserem Umgang mit dem Smartphone. Auch Antoine Geiger findet anscheinend, dass das Handy viel zu viel Platz im Leben vieler Menschen einnimmt und hat seine Fotos so manipuliert, dass es aussieht, als würden die Gesichter der Menschen ins Handy gezogen. Etwas gruselig und ein Fall für die X-Akten. → ansehen

Gute Instagramaccounts

Nachdem viele Prominente medienwirksam Instagram verlassen haben, weil sie die Plattform verlogen finden, gibt es nun häufiger schöne Listen mit Instagramaccounts, denen man wirklich gern folgt, ohne Gefahr zu laufen, auf die typischen Selfies zu stoßen. Mic verlinkt 15 Instagramaccounts von Fotografen. Instagram ist nicht böse, es kommt einfach darauf an, wie man es nutzt. → ansehen

Das zweite Deutschland

Das Zeit Magazin hat 27 Aufnahmen von Magnumfotografen veröffentlicht, die Ostdeutschland fotografiert haben. Viele der Bilder stammen aus der direkten Nachwendezeit, einige wenige sind auch aus der letzten Zeit. Mit dabei sind unter anderem Steve McCurry, Mark Power, Martin Parr, Thomas Hoepker und Leonard Freed. → ansehen

10. November 2015

Foto: spcknmgnt


Ausblick vom

Fotolinks des Tages

Der Staat betrachtet seine Feinde

Zu den Hoch-Zeiten der RAF fotografierten Polizist*innen Demonstrationen, Hausräumungen und Terroranschläge – und diese Aufnahmen aus den Jahren ’73 bis ’84 sind nun wieder aufgetaucht und wurden publiziert. Wie es dazu kam (die Geschichte ist tatsächlich skurril), könnt Ihr nun auf süddeutsche.de nachlesen. → ansehen

+ Zu den Fotos gibt es seit Oktober auch ein sehr umfangreiches Buch mit dem Namen „Revolutionäres Archiv“* zu erstehen. Zugreifen.

Auf Film fotografieren bei Kunstlicht

Die dunkle Jahreszeit lässt Filmfotografen häufig bei Kunstlicht fotografieren. Wie Kunstlicht sich auf die Bilder auswirkt und was man beachten muss, um dennoch die besten Ergebnisse zu erzielen, hat MeinFilmLab zusammengefasst. → ansehen

Entdeckung des Grabs von Tutanchamun

Howard Carter entdeckte 1922 das nahezu unberührte Grab von Tutanchamun. Ein unglaublicher Fund, der ihm weltweite Beachtung einbrachte. Natürlich waren auch Fotografen bei der Entdeckung anwesend. Auf Mashable gibt es nachkollorierte Fotos der Entdeckung zu sehen. → ansehen

* Das ist ein Affiliate-Link zu Amazon. Wenn Ihr darüber etwas bestellt, erhält kwerfeldein eine kleine Provision, Ihr zahlt aber keinen Cent mehr.

9. November 2015

Foto: Boris Bollow


Boris Bollow

Fotolinks des Tages

25 Foto-Klischees

Auf sehr lustige Weise werden im folgenden Video 25 Fotoklischees veranschaulicht, mit der Bitte, diese bitte niemals wieder zu machen. Wir können uns kaum für einen Favouriten entscheiden, aber seht selbst. → ansehen

Wunder Unterwasser

Unterwasserfotografie gehört definitiv zu den Außenseitern der Fotogenres, denn nur die Wenigsten haben das Privileg, mit entsprechender Technik die Tiefen des Meeres zu erforschen. Der russische Marine-Biologe Alexander Semenov entdeckt immer wieder neue Tiere und Pflanzen, die in der Tat wie kleine Wunder aussehen. → ansehen

Ein Mann, sechs verschiedene Bilder

Wie unterschiedlich ein Mensch aufgrund einiger Informationen wahrgenommen und demnach auch portraitiert wird, zeigt dieses von Canon produzierte Video. Die Ergebnisse der Fotograf*innen veranschaulichen, wie die Herangehensweise an ein Portrait variieren kann. → ansehen

6. November 2015

Foto: Sandra Drljaca


Ein Mann posiert mit Sonnenbrille vor einer Statue, seine Hand an die Brust selbiger gelegt, vor einem Schlossgarten.

Fotolinks des Tages

Im Naturistenzentrum

Von 1999 bis 2011 verbrachte der französische Fotograf Hervé Szydlowski jeden Sommer im Naturistenzentrum in Südfrankreich. Dort portraitierte er die Urlauber und lebte auch selbst in seinem „verlorenen Paradies“. Vice hat ein Interview mit dem Fotografen und zeigt seine Fotos. → ansehen

Afghanistan und der Krieg

Der US-amerikanische Fotojournalist Robert Nickelsberg begann im Jahr 1988, Afghanistan kennenzulernen, zu lieben und dessen Entwicklung zu dokumentieren. NPR passend zur neuen Ausstellung einen Artikel mit vielen Bildern und eigenen Kommentaren des Fotografen dazu. Nehmt Euch ein wenig Zeit, denn Ihr werdet sie brauchen. → ansehen

+ Das Buch zum Projekt erschien 2013 im Verlag Prestel und ist zum Beispiel auf Amazon* erhältlich.

Krieg ist schön?

David Shields beobachtete über mehrere Jahre, mit welchen Fotos die NY Times über den Krieg auf ihrer Titelseite berichtete. Dabei fiel ihm mehr und mehr auf, dass ein Großteil der Aufnahmen überhaupt nichts mit der blutigen Realität der Konflikte zu tun hatte, sondern sie im wahrsten Sinne des Wortes „schön“ waren. Nun hat er auf Salon ein aufschlussreiches und lesenwertes Interview gegeben, das wir uneingeschränkt empfehlen möchten. → ansehen

* Das ist ein Affiliate-Link zu Amazon. Wenn Du darüber etwas bestellst, erhält kwerfeldein eine kleine Provision, Du zahlst aber keinen Cent mehr.

5. November 2015

Foto: Frank M.


© Frank M.

Fotolinks des Tages

Neun französische Fotograf*innen

Gerade im Bereich des Fotojournalismus gibt es eine schier unüberschaubare Masse von Menschen, die sich dem Thema widmen und international Aufsehen erregen. TIME setzte den Fokus dieses mal nur auf Frankreich und stellt insgesamt neun Fotograf*innen vor, deren Arbeit man auf jeden Fall folgen kann. → ansehen

Fragen, die nerven

Fotografinnen und Fotografen, die häufig interviewt werden, bekommen oft dieselben Fragen gestellt. Welche davon nervt am meisten? Auf Feature Shoot nennen Bruce Gilden, Ed Kashi und Ami Vitale genau diese Fragen und einige erläutern auch, warum sie eine Frage nicht mehr hören können. → ansehen

15 Mal Steve McCurry

Neuankömmlingen in der Fotografie wird der Name Steve McCurry vielleicht nichts sagen. Wer von Euch nun keine Lust hat, Wikipedia zu lesen, weil wir sagen, dass der Fotograf wirklich gut ist, kann sich alternativ auch einfach diese 15 Aufnahmen des Magnum-Fotografen in groß ansehen. Ist er nicht gut? → ansehen

4. November 2015

Foto: Markus Sander


©-Markus-Sander-20943061044

Fotolinks des Tages

Selfiestick für Großformatkameras

Nicht ganz ernst gemeint, aber durchaus lustig ist der Selfiestick für Großformatkameras, den Jesse Chehak gebaut hat. Ein kleines DIY gibt es auf Petapixel, sowie den Beweis, dass er wirklich funktioniert. → ansehen

Ein Instagramstar denkt um

Essena O’Neill begann mit 12 Jahren, ihre Socialmediakanäle zu pflegen und zählte mit über einer halben Millionen Instagramfollowern zu den Stars der Plattform. Sie verdiente mit einem Foto oft mehrere 100 Dollar. Nun hat sie keine Lust mehr und erklärt in einem 20-minütigen Youtube-Video, warum. Ob auch das eine gekonnte Selbstinszenierung ist oder nicht, wer weiß. → ansehen

+ Ihren Instgramaccount hat sie nicht gelöscht, sondern postet nun kritische Texte und deklariert ihre älteren Bilder um.

Fashion-Monster

Flora Borsi verwandelt in ihrem neuesten Projekt Beautyaufnahmen von Modellen in kleine Monster. Sie verdoppelt Augen und Münder und verformt die Gesichtszüge – Beautyretusche einmal anders. → ansehen

3. November 2015

Foto: Ezra Portent


22093283714_Ezra Portent

Fotolinks des Tages

Diese Fotos fliehen mit

Menschen aus Syrien, dem Irak und Afghanistan warten im slowenischen Camp Sentilj auf die Weiterreise. Der Fotograf Srdjan Zivulovic hat sie portraitiert, zusammen mit ihren Erinnerungen an die verlorene Heimat, die sie auf Bildern auf ihren Smartphones mit sich tragen. → ansehen

Einwanderer Amerikas

Als Anfang des 20. Jahrhunderts Menschen aus aller Welt auf Ellis Island ankamen, portraitierte Augustus Sherman sie. Diese schönen Portraits sind ein großartiges geschichtliches Dokument und zeigen, wie bunt Amerikas Wurzeln sind. Insbesondere die ganz unterschiedliche, traditionelle Kleidung der Menschen ist unglaublich spannend. → ansehen

Kindheit in Rumänien

Felicia Simion ist 21 Jahre alt und studiert in Bukarest Fotografie. Ihren kleinen Cousin portraitiert sie für ihre Fotoserie „The Playground“ in Schwarzweiß-Bildern. Spiegel Online zeigt ihre Bilder und beschreibt eine unbeschwerte Kindheit in einem Land, in dem Handy- und Computerspiele noch keine große Rolle spielen. → ansehen

2. November 2015

Foto: no/st


Landschaft mit moosbewachsenen Felsen.

Fotolinks des Tages

Fünf Fragen zur analogen Fotografie

Lomography hat eine neue Interviewreihe gestartet, in der verschiedenen analogen Fotografen fünf Fragen gestellt werden. Die Antworten sind spannend und man hat die Möglichkeit, dadurch einige Fotografen kurz kennenzulernen. → ansehen

Living with War

Was macht das Leben lebenswert? Wie geht der Mensch mit Trauer und Schmerz um? Das sind zwei Fragen, die die Fotografin Judith Joy Ross beschäftigen. Damian Zimmermann stellt sehr lesenswert bei Artbooks ihr Buch „Living with War“ vor, in dem vor allem Portraits zu sehen sind. Was diese mit Krieg zu tun haben, erfahrt Ihr im Artikel. → ansehen

+ Das Buch könnt Ihr unter anderem über Amazon* kaufen.

Zehn Künstler auf Instagram

Das Monopol Magazin erklärt, warum Instagram für Fotografen bisher eigentlich nicht relevant ist, stellt aber zehn Künstler vor, denen es zu folgen lohnt. Darunter sind auch Größen wie Bruce Gilden, Joel Meyerowitz und Alec Soth. → ansehen

* Das ist ein Affiliate-Link zu Amazon. Wenn Ihr darüber etwas kauft, erhält kwerfeldein eine kleine Provision, Ihr zahlt aber keinen Cent mehr.

RSS-Feed dieses Formats abonnieren