30. März 2021

#instakwer #102

Manchmal finden sich die Themen für das #instakwer von allein. Ich öffne Instagram und mich springen die Bilder förmlich an, wie in der heutigen Ausgabe. Ich scrollte mich durch Eure Einreichungen und es gab plötzlich so viele surreale Portraits und Körperdetails zu entdecken. Aufnahmen, die mit dem Verstecken spielen. Das habt Ihr doch abgesprochen, oder?

Es macht immer wieder unglaublich viel Spaß, Fotos verschiedenster Menschen zu einem kleinen Werk zusammenzuführen. Bilder nebeneinander zu sehen, die nie zusammenstehend gedacht waren, aber sich wunderbar ergänzen. Ich hoffe, Euch geht es genauso und Ihr seht unsere instakwer-Galerien auch nach der einhundertzweiten Ausgabe noch gern. Wenn ja, dann schlagt in den Kommentaren gern ein Thema für das nächste Mal vor.

Ihr möchtet selbst ein Bild einreichen? Dann nutzt auf Instagram den Hashtag #instakwer und vielleicht seid Ihr schon beim nächsten Mal mit dabei. Wir stellen alle zwei Wochen eine Auswahl Eurer Bilder zu einem Artikel zusammen. Die Themen dafür wählen wir spontan aus und lassen uns dabei auch von Euren Einreichungen inspirieren.

Ähnliche Artikel

1 Kommentar

Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.

  1. liebe katja, durchscrollend wollte ich schreiben: was für eine tolle auswahl (überhaupt habe ich oft das bedürfnis, gerade sonntags, zu schreiben: ach, wie toll, danke dafür… nur damit Ihr am anderen ende wisst, das wird gelesen, gerne. und dann schreibe ich nicht, weil es ja irgendwie auch so banal ist zu schreiben, dass man, dass ich gelesen habe) und dann ist da auch weiter unten ein bild von mir und sofort denke ich, wie eitel, wenn ich jetzt schreibe, dass mir die auswahl gefällt. aber egal, sie gefällt mir und ich freue mich, dass mein bild da vielleicht auch reinpasst. und es gibt immer gründe und zweifel, hier gerade nicht zu schreiben. und genau darum… schreibe ich jetzt:

    schön!

    und: danke!

    daniel