16. Juni 2020 Lesezeit: ~1 Minute

Der erste Eindruck: „So machst du richtig coole Fotos“

Hier kommt der zweite Teil unserer neuen Videoserie „Der erste Eindruck“, in der ich bekannten und befreundeten Fotograf*innen ein Fotobuch in die Hand gebe und mich daran freue, wie sie es für sich entdecken. Dieses Mal habe ich Fotograf und Kurator Sebastian H. Schroeder in seinem Atelier besucht und das Buch „So machst du richtig coole Fotos“ von Henry Carroll mitgebracht.

Warum ich einem Kurator und Dozenten ein Sachbuch für Kinder zeige und keinen anspruchsvollen Bildband eines angesehenen Fotografen, erfahrt Ihr im Video. Viel Freude damit!

Ich hatte das Buch bereits vor einem Jahr vorgestellt, fand aber, dass es viel zu wenig Aufmerksamkeit bekommen hat. Zudem ist es nun eine tolle Möglichkeit, die Reaktionen auf die geschriebene Rezension und die Videovorstellung zu vergleichen. Was gefällt Euch besser?

Ihr kennt Bücher, die man unbedingt in die Hand nehmen muss, um sie wirklich zu verstehen? Schreibt Eure Wünsche für die nächsten Bücher gern in die Kommentare.

Informationen zum Buch

„So machst du richtig coole Fotos“ von Henry Carroll
Sprache: Deutsch
Einband: Hardcover
Seiten: 64
Maße: 20 x 21,8 cm
Verlag: Laurence King
Preis: 12,90 €

Ähnliche Artikel


2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar zu Dietmar Ludwigs – abbrechen –

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.

  1. Es gibt eine Serie aus analogen Zeiten, die ich immer noch sehr schätze. Und zwar vom damaligen Verlag Laterna Magica.
    Zu jedem erdenklihen Thema gibt es ein Buch. In diesem kommen zahlreiche Profis zu Wort und erzählen, wie sie das gezeigte Bild gemacht haben. Der Aufbau von Beleuchtung und Kamera ist dabei als Skizze ergänzt.

    Die Bücher werden heute Gebraucht zum Teil verramscht, dabei sind sie wirklich gut. Für Analog- wie für Digitalfotografen , männlich wie weiblich, interessant.

  2. Gute Reihe, aber schön wäre , wenn man als Zuschauer auch mehr vom Buch sehen könnte, bspw. durch eine weitere Kamera über Sebastian….
    Das Buch werde ich mir aber auf jeden Fall für meine 6-jährige Tochter anschauen. Danke für den Tipp und das angenehme Interviewformat.