23. Januar 2020

#instakwer #76

Ich habe den Eindruck, dass gerade in der dunklen Jahreszeit vermehrt Straßenaufnahmen in schwarzweiß gezeigt werden. Vielleicht fallen mir diese Bilder zurzeit einfach vermehrt auf, weil sie mit meinen derzeitigen Gemütszustand wunderbar zusammenpassen. Vielleicht unterstreichen die fehlenden Farben aber auch die tristen, grauen Tage am besten. Schön anzusehen sind sie auf jeden Fall.

Eine Person sitzt auf einer Mauer, die andere fotografiert

© @staboook; ebenso Titelbild

Ihr möchtet selbst ein Bild einreichen? Dann nutzt auf Instagram den Hashtag #instakwer und vielleicht seid Ihr schon beim nächsten Mal mit dabei.

Ähnliche Artikel


5 Kommentare

Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.

  1. da ich instagram nicht benutze, habe ich hier einen schönen Eindruck der gezeigten Bilder.
    Von Tristesse und düster kann ich dabei überhaupt nicht sprechen, es ist eine sehr interessante Auswahl an Bildern.
    Ich mache fast nur S/W digital und analog und diese Art der Darstellung spricht mich sehr an, so z.B. das Eingangsbild.
    Danke für die Auswahl, Katja!

  2. Ich bin zwar ziemlich spät mit meinem Kommentar. Aber ein s/w Foto als Tristesse zu bezeichnen, zeugt eher vom eigenen Sehens, des Fotos. s/w ist der realität viel näher. Das Motiv es ist durch das fehlen der Farbe zu einer Abstraktion geworden.