Baum
30. August 2019

#instakwer #66

Nachdem ich diese Wald- und Wiesenansichten von zumeist etwas wilder Natur, die sich direkt neben unseren menschengemachten Kulturlandschaften ausbreitet, zusammengestellt hatte, fiel mir auf, dass sich bei den meisten der Fotos gar nicht sagen lässt, wo sie aufgenommen wurden – oder wo nicht.

Manche der Aufnahmen haben ein gewisses je ne sais quoi, das sie leicht exotisch wirken lässt, sodass ich annehme, dass sie eher weiter weg von Mitteleuropa aufgenommen wurden. Aber genauer festmachen kann ich es gar nicht – und möglicherweise ist es tatsächlich nur dem gewählten Bearbeitungsstil geschuldet.

So wird die Natur, wie Ihr sie hier sehen könnt, zu einer Art Zufluchtsort, den ich überall auf der Welt finden und aufsuchen kann. Wälder, Wiesen und Gestrüpp sind also überall ein kleines bisschen anders – manchmal sehne ich mich nach dem Geruch der sandigen brandenburger Kiefernwälder – und doch überall eine Art Zuhause.

Ihr möchtet selbst ein Bild einreichen? Dann nutzt auf Instagram den Hashtag #instakwer und vielleicht seid Ihr schon beim nächsten Mal mit dabei.

Ähnliche Artikel