22. August 2019 Lesezeit: ~4 Minuten

Photosphäre 12.19

Jeden Monat melden sich neue Blogs für unsere Blogliste an und wir sind immer wieder erstaunt darüber, wie viele Blogger*innen es da draußen gibt und wie viel Arbeit und Herzblut sie in ihre Beiträge stecken. Deshalb freuen wir uns auch sehr darüber, ihre Arbeit hier zu würdigen und präsentieren Euch wieder eine kleine Auswahl der spannendsten Artikel. Viel Spaß damit!

Ihr kennt einen Blog, der noch fehlt oder möchtet selbst dabei sein? Schreibt uns sehr gern! Alles, was wir für die Aufnahme Eures Fotoblogs in die Photosphäre brauchen, ist Eure Feed-Adresse.

Linktipps aus der Photosphäre

• Im beschaulichen Örtchen Krumbach haben sieben Architekten sieben verschiedene Bushaltestellen entworfen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Nina von Smaracuja hat an allen auf den Bus gewartet und fotografiert. → ansehen

• Lois Hechenblaikner hat sich mit den kommerziellen Auswüchsen der Volksmusik beschäftigt. Damian Zimmermann hat ein Interview mit ihm geführt. → ansehen

• Außerdem im Blog von Damian: Eine sehr spannende Umfrage zur jährlich herausgegebenen Honorarübersicht der Mittelstandsgemeinschaft Foto-Marketing. Wie werden sie (noch) eingesetzt und von verschiedenen Marktpositionen wahrgenommen? → ansehen

• In einem Waldstück in der Nähe von Düsseldorf verrotten 50 Autos, alle Baujahr 1950. Auf diesem Friedhof der Oldtimer hat Klaus vom Blog blickdicht fotografiert. → ansehen

• Thomas Jansen war auf Reisen im Etosha-Nationalpark und teilst seine Erfahrungen und Tipps im Blog. → ansehen

• Seine Frau Melanie beschreibt die Vorbereitung sowie die Reise selbst aus ihrer eigenen Sicht, die erst einmal von so vielen Ängsten, Vorurteilen und Bedenken geprägt war, dass sie ihn eigentlich allein losschicken wollte. Fazit: Keine Angst haben, sondern machen! → ansehen

• Andrin nimmt uns mit auf ein Konzert der HATHORS, die bei den Winterthurer Musikfestwochen kurzfristig einsprangen, als der Hauptact absagen musste. → ansehen

• Ein Mülleimer gehört nicht unbedingt zu idyllischen Strandfotos. Martin U Waltz fand gerade die Kombination eines Müllcontainers unter einer Palme so spannend, dass er ihn 24 Stunden lang fotografierte. → ansehen

• Jens bietet in seinem Blog Schieflicht einen Grundlagenartikel zum Thema Sensor säubern mit vielen Tipps und auch gleich passenden Produktempfehlungen an. → ansehen

• Apropos Technik: Kai macht allen Freund*innen von Canon Lust auf die neuen Objektive, Kameras und Funktionen, die sich am Markthorizont für das Jahr 2020 bereits jetzt abzeichnen. → ansehen

• Wusstet Ihr, dass der bekannte Jazzmusiker Till Brönner auch fotografiert? Thomas rezensiert in der Fotobuch-Ecke seinen neuen Bildband namens „Melting Pott“ über – na klar – das Ruhrgebiet. → ansehen

• Jörg hat zehn knackige Tipps für die Outdoorfotografie zusammengetragen, die insbesondere Anfänger*innen die ersten Schritte im Genre erleichtern werden. → ansehen

• Stefan Senf war mit Freunden am Strand und ärgerte sich, die Kamera nicht mitgenommen zu haben – bis ihm auffiel, dass er ja doch eine dabei hat: Das Smartphone! → ansehen

• Jetamele hat in ihrem Blog die Stimmung eines verregneten Tages in Bildern eingefangen. → ansehen

Umfrage

In der letzten Umfrage wollten wir von Euch wissen, ob Ihr im Urlaub auch die Kamera in die Hand nehmt. 63 % von Euch machen im Urlaub Fotos, wenn es sich anbietet. 35 % machen sogar extra Urlaub, um Zeit für die Fotografie zu finden! Nur 3 % nehmen die Kamera gar nicht erst mit auf die Reise.

Was interessiert Dich an den Arbeiten anderer Fotograf*innen?

Ergebnis ansehen

Loading ... Loading ...

6 Kommentare

Schreibe einen Kommentar zu Klaus – abbrechen –

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.

  1. Senf, nicht Sens. Aber nichtsdestoweniger herzlichen und lieben Dank für die Erwähnung. Und es ist toll, dass Du die Photosphäre pflegst. (Auch) das macht Dich zum Mittelpunkt der deutschen Fotoblogs in meinen Augen :-)

  2. …ja, auch von meiner Seite lieben Dank für euren Einsatz, Woche für Woche die Blog-Posts zu durchforsten und einige Perlen auszuwählen.

    Und danke auch für die Verlinkung meines Artikels!

  3. Hallo und großen Dank für Eure regelmäßige Arbeit, zumal Ihr diesmal auch den Oldtimerfriedhof von blickdicht|Fotografie herausgepickt habt. Ich nutze die Photosphäre oft, schätze sie wegen der unterschiedlichen Themen und Sichtweisen und folge so einigen Blogs regelmäßig. Bei anderen frage ich mich aber schon, ob die wirklich noch unter „Fotografie“ eingeordnet werden sollten, weil es da offenkundig weniger um das Fotografische geht, sondern mehr um allgemeine Gedanken zur Welt und die eigenen Befindlichkeiten, gerne mal angereichert mit einem Bild. Das muss nichts Schlimmes sein, nur, paßt das noch in eine Seite, die „Photosphäre“ heißt?

    • Hallo Klaus, an sich hat kwerfeldein ja einen sehr weiten und offenen Zugang zur Fotografie, den wir auch bei der Photosphäre als „Messlatte“ anlegen. Aber falls Dir ein Blog wiederholt mit der Fotografie wirklich sehr fremden Beiträgen auffällt, kannst Du uns dazu gern eine E-Mail schreiben und wir schauen uns das an.