Kopf eines jungen mit Kette vor blauem Grund.
13. Juli 2018

#instakwer #39

Lang ist’s her, meine letzte Auswahl Eurer mit #instakwer getaggten Bilder liegt einige Wochen zurück. Zuerst machte ich mir dieses Mal Gedanken, ob es womöglich um ein Schlagwort oder eine übergeordnete Idee gehen könnte. Sätze wie „Zelebrieren wir die Form!“ oder ähnliches kamen mir in den Sinn.

Doch die Auswahl lässt sich schwer vorhersehen – denn ausgehend vom Bildmaterial, das ich dort von Euch entdecke, setzt sich dann jeweils meine Zusammenstellung zusammen. Also, alles doch ohne Konzept. Ideen über den Haufen geworfen und einfach dem Bauchgefühl gefolgt.

In meiner eigenen aktuellen fotografischen Arbeit setze ich mich viel mit Materialität und Beschaffenheit, Haptik (vom Fotografischen) und der Entwicklung innerhalb der Fotografie auseinander. Eure Bilder, die mir nun besonders ins Auge gefallen sind, weisen teils Berührungspunkte zu meinen eigenen Überlegungen auf.

Man spürt beim Betrachten der Bilder, dass Wolke und Plane sich unmöglich gleich anfühlen können – doch eigentlich wissen wir dies nur aus unserem eigenen, angesammelten Erfahrungsschatz und dazugehörigen Vermutungen. Wer von uns könnte auch schon sagen, er hätte eine Wolke berührt?

Wir können in einem Bild auch Weichheit oder Härte ablesen, einfach aufgrund der Tatsache, dass wir wissen: Holzstämme sind starr und hart, Haut hingegen ist sanft und weich. Doch gebannt auf oder in einer Fotografie entwickeln sie alle eine ähnliche Materialität. Werden vergleichbarer, ein Stück weit egalisiert. Diese ganzen Abbildungen in diesem „Kasten“ der fotografischen Abbildung bekommen für mich mehr und mehr den Charakter einer Schau in einem naturhistorischen Museum.

Jedes Exponat in einem (Glas-)Kasten der hier versinnbildlicht ist durch die Fotografie. Wenn ich diesen Bildern nun so begegne, werden sie alle ein wenig zeitlos und teils auch exotisch. Durch das Zeigen losgelöst aus einem Kontext, verschwimmt alles zu einem Fragment aus dem kollektiven Gedächtnis von uns Bildschauenden.

Ihr wollt in der nächsten Auswahl auch mit dabei sein? Dann nutzt auf Instagram den Hashtag #instakwer und vielleicht wird Euer Bild ausgewählt.

Unterstütze kwerfeldein

Wenn Dir dieser Artikel oder das ganze Magazin gefällt, kannst Du die weitere Arbeit von kwerfeldein gern via Paypal, Überweisung oder Dauerauftrag mit dem, was es Dir wert ist, unterstützen. Vielen Dank!

kwerfeldein finanziert sich neben Werbeeinnahmen auch durch Provision von Verkäufen auf Amazon und freiwillige Beiträge der Leser*innen, um unabhängig zu bleiben.

Paypal


Überweisung

kwerfeldein
IBAN: DE837050198 1933436766
BIC: COLSDE33XXX

Amazon

kwerfeldein @ Photocircle


3 Kommentare

Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.

  1. großartig. man soll ja nicht immer vergleichen. aber doch: beste auswahl bisher. ich finde, die bilder stellen ihren zusammenhang selbst her. wofür sie natürlich entsprechend anschlussfähig sein müssen, was wiederum an der auswahl liegt… ach, das ist alles viel zu pseudotheoretisch. dieses instakwer knallt in kopf und (!) bauch. super.