23. März 2018

#instakwer #31

Ab und an wird einem die eigene Wirklichkeit zu viel. Zumindest geht das mir so. Tagein und tagaus zu leben und sich von seinen Pflichten jagen zu lassen, bis keine Luft zum Atmen bleibt. Manchmal möchte man einfach nur in Traumwelten versinken und sich der Realität entziehen.

„Träume haben keine göttliche Natur und keine prophetische Kraft, sondern entstehen durch eindringliche Bilder.“ Das sagte einmal Epikur von Samos, ein griechischer Philosoph, der lange vor unserer Zeit (341–271 v. Chr.) lebte. Heute haben wir ein paar magische Bilder, die Euch für ein paar Minuten träumen lassen.

Eine verschwommene Person

© monochromtone, ebenso Titelbild

Möchtet Ihr auch Bilder einreichen? Dann taggt Eure Aufnahmen auf Instagram mit dem Hashtag #instakwer und vielleicht seid Ihr schon beim nächsten Mal mit dabei.

Ähnliche Artikel

1 Kommentar

Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.