12. September 2017 Lesezeit: ~4 Minuten

Testbericht: RUCK ZUCK Fotobuch® (Anzeige)

Für FotoPremio durfte ich das RUCK ZUCK Fotobuch® und die neue Bestell-App testen. „Ruckzuck“ ist dabei Programm, denn man kann in nur wenigen Minuten und mit ein paar Klicks ein eigenes Fotobuch erstellen. Und ruckzuck ist es dann auch da.

Ich habe meines an einem Mittwochmittag bestellt und Freitagmorgen lag es bereits im Briefkasten. Aber Schnelligkeit ist natürlich nicht alles und ich war zugegebenermaßen am Anfang doch etwas skeptisch, ob die Schnelligkeit sich negativ auf die Qualität auswirken würde, wurde aber schnell eines Besseren belehrt.

Beim RUCK ZUCK Fotobuch® handelt es sich um ein Echtfotobuch mit LayFlat-Bindung. Das quadratische Format gibt es in den Größen 10 x 10 cm, 13 x 13 cm und 20 x 20 cm. Die Bilder werden seidenmatt belichtet.

Ich habe zunächst das Format 20 x 20 cm getestet und mit Hilfe der App bestellt. Die Bestellung über die App ist wirklich kinderleicht. Zunächst wählt man alle Bilder aus, die man gern im Buch hätte. Als nächstes wählt man das Coverfoto und kann einen Titel hinzufügen.

Nun ist es möglich, eine Hintergrundfarbe zu wählen. Es gibt auch einen „Blur“-Effekt, der die Farben des jeweiligen Fotos aufnimmt und dann im Hintergrund, wie durch ein Milchglasfenster betrachtet, darstellt. Ich mag es jedoch clean und habe in meinem Buch den Hintergrund weiß gelassen.

Die App ordnet jedes Bild auf einer Seite an. Man kann die Bilder noch auf den einzelnen Seiten verschieben, aber weitere Einstellungen sind nicht möglich. Man kann nicht mehrere Bilder auf einer Seite anordnen oder die Bildgrößen verschieben. Die App ist also absolut auf Schnelligkeit und leichte Bedienung ausgelegt. Dadurch gehen jedoch auch einige Funktionen verloren. Gestört hat mich zum Beispiel der automatische Rahmen um meine Fotos, den ich nicht abwählen konnte.

Als nächstes geht es zur Auswahl des Formats und zur Kasse. Preislich ist das Buch auch sehr günstig: Mein Buch im Format 20 x 20 cm kostet mit 20 Seiten 21,35 €. Das Format 13 x cm 13 gibt es bereits ab 8,95 € und das kleinste mit 10 x 10 cm Größe kostet nur 4,95 €.

Mit der Qualität war ich dann sehr zufrieden. Die seidenmatten Bilder haben eine tolle Schärfe und auch die Farben sind genauso wie ich sie wollte. Ich habe bei der Bestellung keine Farboptimierung genutzt, da ich meine Aufnahmen bereits alle mit Photoshop optimiert habe. Wie unbearbeitete Aufnahmen nach der Farboptimierung wirken, kann ich daher nicht beurteilen.

Wer ein klein wenig mehr Zeit hat, kann das Fotobuch aber auch über die kostenlose Gestaltungssoftware auf der Webseite von FotoPremio erstellen, damit ist man in der Gestaltung viel freier. Da ich nach meinem Test von der Qualität des Fotobuchs sehr angetan war, habe ich mir dann tatsächlich über diese Software noch ein kleines RUCK ZUCK Fotobuch® im Format 10 x 10 cm erstellt.

So konnte ich die Vorteile der tollen LayFlat-Bindung auch ausnutzen und einige Bilder komplett über beide Seiten ausrichten. Dadurch, dass man die Seiten bei dieser Bindungsart komplett aufklappen kann, stört der Buchfalz beim Betrachten nicht.

Das kleine Büchlein ist wirklich toll und ich habe darin mein aktuelles Portfolio drucken lassen. Das Format ist super für die Handtasche, sodass ich, wenn ich unterwegs bin und mich jemand nach meinen Arbeiten fragt, es direkt griffbereit habe.

Und genau dieses kleine Fotobuch könnt Ihr nun auch testen, um den Service von FotoPremio kennenzulernen! Mit dem Gutschein-Code FPnd7V4P bekommt Ihr ein RUCK ZUCK Fotobuch® im Format 10 x 10 cm mit 20 Seiten (Wert: 4,95 €). Die Versandkosten in Höhe von 3,45 € sind nicht inklusive und müssen von Euch selbst gezahlt werden. Solltet Ihr mehr als 20 Seiten bestellen, müsstet Ihr zudem den Differenzbetrag zahlen.

Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Anzeige.

Ähnliche Artikel