Seifenkistenrennen
26. April 2015 Lesezeit: ~3 Minuten

Die 5 Fotowettbewerbe des Monats

Bis jetzt noch keinen Erfolg bei Wettbewerben gehabt? Hier haben wir Nachschub für Euch. Aber passt auf, ein gewisses Suchtpotenzial haben sie ja schon und man muss gut auswählen, denn da einige Teilnahmegebühren verlangen, verliert man auch schnell Geld bei der Hoffnung auf einen Gewinn.

 

Hasselblad Masters 2016

Alle zwei Jahre vergibt Hasselblad den Hasselblad Masters Award, der großes internationales Ansehen genießt. Teilnehmen können ausschließlich Berufsfotografen, in der Kategorie 21 auch Auszubildende und Studenten bis zum 21. Lebensjahr. Einreichen kann man je drei Bilder in die Kategorien Art, Architecture, Fashion/Beauty, Landscape/Nature, Portrait, Products, Project/21, Street/Urban, Wedding und Wildlife.

Teilnahmeschluss ist der 31. Mai 2015. Die Gewinner bekommen die Möglichkeit, mit einer Ausrüstung von Hasselblad eine Fotoserie zu erarbeiten, die in einem Sammelband veröffentlicht wird. Zudem gibt es eine Wanderausstellung.

 

Dummy Award Kassel 2015

Ihr habt ein Fotobuch in Planung, das Ihr selbst verlegen wollt? Das Fotobookfestival Kassel lädt alle Fotografen ein, ihre Fotobücher einzureichen. Der Erste Preis erhält eine komplette Buchproduktion des Dummies in Kooperation mit k-books. Der zweite und dritte Preis bekommen Buchproduktions-Gutscheine im Wert von 500 Euro und 300 Euro.

Um teilzunehmen, muss man zwei gedruckte Kopien seines Buches bis zum 15. Mai 2015 einschicken. Die Teilnahmegebühr beträgt pro Buch 34 €.

 

URBAN 2015 international street photo contest

dotART veranstaltet einen Fotowettbewerb für Straßenfotografen. Die Kategorien sind Street Phtography, Architecture und Urban Animals. Nicht thematisch gebunden ist die Sonderkategorie „Stories & Portfolios“, in der man Serien einreichen kann. Die Teilnahmegebühr beträgt je nach Anzahl der eingereichten Bilder zwischen 10 € und 30 €.

Eine internationale Jury entscheidet über die Gewinner. Zu gewinnen gibt es Geldpreise von bis zu 1.000 €. Einsendeschluss ist der 31. Mai 2015.

 

Fotograf des Jahres 2015

National Geographic Deutschland und Olympus suchen den Fotograf des Jahres 2015. Unter dem Motto „Wildes Deutschland“ können bis zu fünf Aufnahmen eingereicht werden. Dabei ist das Motto sehr weit ausgelegt. Natürlich Natur und Tiere, aber auch Fußball, Jahrmärkte oder Feste sind als Motive möglich.

Zudem sollen die Aufnahmen unbearbeitet bzw. nur sehr geringfügig bearbeitet sein. Der Aufnahmeort muss in Deutschland sein. Zu gewinnen gibt es für den ersten Platz einen Fotoworkshop sowie eine Kameraausstattung von Olympus. Letztere winkt auch den Zweit- und Drittpkatzierten. Neben einer Jury gibt es auch ein Public Voting. Einsendeschluss ist der 10. Juli 2015.

 

ViewBug

View Bug ist eine interantionale Webseite, die ständig verschiedene Fotowettbewerbe anbietet. An einigen kann man kostenlos teilnehmen, an anderen nur mit einem Pro-Account. Als neues Mitglied bekommt man für eine kurze Zeit einen kostenlosen Pro-Account zum Testen. Ohne Abogefahr oder ähnliche Tricks, wir haben es für Euch getestet.

Je nach Wettbewerb gibt es verschiedene Preise. Die kostenlosen Wettbewerbe meist nur mit relativ geringwertigen Produkten. Über die Gewinner entscheiden die Mitglieder der Seite, oft auch eine kleine Jury.

 

Sollte dieses Mal nichts für Euch dabei gewesen sein, kein Problem. Gerne verweisen wir auf die tolle Seite von Fotowettbewerbe.de. Hier werden vor allem deutsche Wettbewerbe vorgestellt, sehr gut ausgewählt und kommentiert.

Ähnliche Artikel

3 Kommentare

Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.

  1. Och beim „Dummy Award Kassel 2015“ könnte ich ja sogar mit machen! Dann kann es die beiden Kopien sogar selber vorbei bringen :)

    Eigentlich traurig das ich dies hier erfahre! Danke aber für den Hinweis Katja!

    Gruß Patrik