24. Februar 2015

Foto: Franciele Teix


Fotolinks des Tages

1. Die Farbe Pink

Eine sowohl provokante als auch aussagekräftige Serie über die Beziehung von Mädchen zur Farbe Pink wird in der amerikanischen Huffington Post vorgestellt. Schon der Name des Projektes – „My Favorite Color Was Yellow“ – den die Fotografin Kirsty Mackay vergab, lässt erahnen, dass es sich hier eher um eine Hassliebe als um unreflektierte Stereotypen handelt. → ansehen

2. Armut anders fotografieren

Shehab Uddin kritisiert die gängige Praxis vieler Fotografen, die mit teurem Equipment und schicker Kleidung ohne zu fragen auf den Auslöser drücken. In Bangladesh lebte er deshalb eine Weile mit den Familien zusammen, die er für eine Reportage über Armut begleiten wollte und bezog sie in wichtige Entscheidungsprozesse wie etwa die Auswahl der fertigen Fotos für eine Ausstellung mit ein. → ansehen

3. Pariser Prostituierte in den 1930er Jahren

Ein alter Mann beschließt schweren Herzens, seine Sammlung erotischer Bilder aufzulösen und gibt einen Kofferraum voll mit Schwarzweiß-Fotografien nackter und lächelnder Prostituierter weiter. Bilder, die fast 90 Jahre alt sind und mittlerweile auch einen historischen Reiz haben. → ansehen

Ähnliche Artikel

Möchtest Du auch ein Foto des Tages einreichen? Hier siehst Du, wie es geht.

1 Kommentar

Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.

  1. Der Link zu Vice ist wirklich interessant – obwohl ich Vice sonst eigentlich eher ziemlich nervig finde. Hat mich an den Film „Haus der Sünde“ erinnert. Und zum zweiten Link bzgl. Armut fotografieren: Ich finds wichtig, dass sich das langsam ändert. Überhall hinrennen, auf den Knopf drücken und wieder abhauen ist einfach moralisch nicht besonders cool. Habe letztens etwas ähnliches zum Thema „Obdachlose fotografieren“ geschrieben, nachdem ich auf einem anderen bekannten Fotoblog (neunzehn72) etwas dazu gelesen hatte. Es gibt halt egoistische und nicht egoistische Fotografen.

    Ich mag euch und eure Standpunkte immer lieber!