14. Januar 2015

Foto: Bassam Allam


Fotolinks des Tages

1. Über die Pressebilder des „Charlie Hebdo“-Trauermarsches

Das Foto der aktuellen Machthaber in Paris, die Arm in Arm scheinbar den Trauermarsch anführen, wird vielleicht in die Geschichte eingehen. Es ist jedoch in einer Nebenstraße für den angekündigten Pressetermin aufgenommen wurden. Obwohl dies nicht verschwiegen wurde, stößt die Inszenierung auf Kritik. Ebenfalls für starke Kritik sorgt die ultraorthodoxe Zeitung „Hamodia“ in Israel, die aus religiösen Gründen keine Abbilder von Frauen abdruckt und kurzerhand Frau Merkel und andere Machthaberinnen aus dem Foto retuschierte. → ansehen

2. Gotham City aus dem Hubschrauber

Wie muss es sich wohl anfühlen, sich in tausenden Metern Höhe mitten in der kalten Nacht aus dem Hubschrauber zu lehnen? Man kann nicht fallen, dafür ist der Fallgurt zu sicher, aber furchteinflößend ist eine solche Erfahrung garantiert. Der Filmemacher und Fotograf Vincent Laforet ließ es drauf ankommen und fotografierte New York City in bisher ungesehener Art und Weise aus der Vogelperspektive. Diese besten Aufnahmen präsentiert er nun auf Storehouse – und zwar in groß. Prädikat „unerreicht“. → ansehen

3. Eine geklaute DSLR, 10 Millionen Menschen und ein Start-Up

Das Foto-Startup EyeEm macht in den letzten Monaten immer wieder auf sich aufmerksam. Zwar halten wir die Vermutung, dass EyeEm nun auch Instagram zur Konkurrenz werden könnte, für warme Luft, doch von nix kommt nix. So werden die 10 Millionen Nutzer, mit denen das Unternehmen wirbt, nicht die Foto-App fürs Smartphone nutzen, weil ihnen langweilig wird. Warum der Gründer von EyeEm dem Dieb seiner DSLR dankbar ist und was die App von anderen unterscheidet, ist im Handelsblatt zu lesen. → ansehen

+ Falls Ihr nun Lust habt, EyeEm auszuprobieren, bitte hier entlang: iPhone | Android.

Ähnliche Artikel

Möchtest Du auch ein Foto des Tages einreichen? Hier siehst Du, wie es geht.


1 Kommentar

Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.