23. Dezember 2014

Foto: Bernd


Ein grüner Wald

Fotolinks des Tages

1. Bulent Kilic zum bestes Wire-Fotografen 2014 ernannt

Was ist ein Wire-Fotograf? Der Begriff, der auch das Wort Telefotografie mit einschließt, beschreibt eine Bildübermittlung per Telegraf, was häufig bei Nachrichten-Agenturen wie der Associated Press genutzt wurde. Somit kann das Wort Wire-Fotograf auch als Nachrichten-Fotograf oder schlicht Fotojournalist übersetzt werden. Das TIME-Magazine hat den aus der Türkei stammenden Bulent Kilic für seine herausragende Arbeit in der Ukraine, beim Grabenunglück in Soma und bei den Konflikten um die Stadt Kobane ausgezeichnet. 22 seiner Aufnahmen werden nun im Telegraph vorgestellt (Achtung: darunter sind auch Bilder, die tote Menschen zeigen). → ansehen

2. Bizarre Verformungen

Was passiert, wenn die Natur über lange Zeit unter härtesten Bedingungen Wind, Schnee und Eis ausgesetzt ist? Der Slowene und „Storm Chaser“ Marko Korosec fand am Berg Javornik (Ost-Slowenien) eine sehr ungewöhnliche Transformation von Bäumen und einen Turm. Der Anblick dieser surreal anmutenden Eis-Schnee-Verformungen erinnert eher an so manchen Science-Fiction-Film, als an „echte“ Natur, wobei aufmerksamen Betrachtern schnell auffallen wird, dass Korosec durch den Einsatz eines Weitwinkel-Objektives die extreme Wirkung offensichtlich verstärkt hat. → ansehen

3. Fotografische Aufnahmen im Kontext des Folter-Berichtes

Dass Fotos nicht nur künstlerische, sondern auch politische Wirkung haben können, lässt sich im aktuellen Fall der ca. 2100 Aufnahmen von US-Gefängnissen in Afghanistan und im Irak mitverfolgen. Zum wiederholten Male hat die Obama-Regierung die Veröffentlichung dieser Aufnahmen, die unter anderem Folter-Szenen dokumentieren, blockiert, weil eine Veröffentlichung neue Gewalt gegen amerikanisches Personal provozieren und auch die Terror-Gruppe ISIS zu neuen Taten bewegen könnte. Der 6400-Seiten-Bericht über Folterungen von Gefängnis-Insassen wurde also (stark auf 500 Seiten gekürzt) zugelassen, die Fotos jedoch nicht. Und das wirft derzeit berechtigterweise viele Fragen auf. Newsweek berichtet. → ansehen

Ähnliche Artikel

Möchtest Du auch ein Foto des Tages einreichen? Hier siehst Du, wie es geht.


Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.