Eine Tasse Tee, einige Kastanien und zwei gelbgrüne Blätter auf braunem Holz.
28. September 2014 Lesezeit: ~ 4 Minuten

browserFruits September, Ausgabe 4

Jetzt hält der Herbst auch offiziell in den browserFruits Einzug und zeigt mit dem neuen Titelbild seine melancholische Seite. Und auch im Fotospecial sehen uns gruselige, aber vor allem sehr leckere Kürbisse an. Wir hoffen, unsere Linksammlung macht Euch wie jede Woche Apettit auf Neues und motiviert Euch gleich, selbst loszuziehen. Bis dahin schnappt Euch einen Tee und viel Spaß beim Lesen und Stöbern.

 

Fotospecial: Kürbis

Flickr

500px

 

Deutschsprachig

• Lust, mal Landschaften, Pflanzen, Tiere oder auch Menschen unter der Wasseroberfläche zu fotografieren? Dieses kostenlose E-Book hat dazu umfangreiches Grundwissen und nützliche Tipps versammelt.

• Der Basler Fotograf Kostas Maros reiste 2013 nach Ulan Bator, um den Wandel in der Mongolei zu dokumentieren. Dort stieß er auf die Erdmenschen. Seine Reportage ist als interaktives Soundslide im Tagesanzeiger zu finden.

• Wozu dienen Polfilter, was ist polarisiertes Licht und wann macht es Sinn, diese Filter zu verwenden? Diese und weitere Fragen werden hier beantwortet.

• Spannendes Projekt: Die Fotografin Bettina Flitner hat eine Reihe von Freiern fotografiert, die verrieten, warum sie Prostituierte besuchen.

 

International

• Was haben wir gelacht: Eine kleine Hommage an Malkovich mit Malkovich von Sandro Miller.

Das Schöne im Verhehrenden finden: Stuart Palley fotografiert Waldbrände in Kalifornien und begibt sich dafür nicht selten in Gefahr.

• Bewegende und verstörende Portraits von Walter Schels zeigen Menschen vor und direkt nach ihrem Tod.

„Dear New Photographer,…“ – So beginnt der schöne Briefe für alle am Anfang ihres Weges mit der Fotografie.

• Die Awa Guaja sind ein nomadisches Volk in Brasilien, die systematischen Ausrottungsversuchen durch Viehzüchter, Holzfäller und Siedlern ausgesetzt sind. Der Fotograf Domenico Pugliese hat ihr Leben dokumentiert.

• Wäre es nicht toll, wenn man sich den Fokuspunkt, den man bei einem Foto benutzt hat, beim Bearbeiten in Lightroom anzeigen lassen könnte? Dachte sich Chris Reimold auch und baute ein Plugin.

• Japan Camera Hunter feiert die tausendste Ausgabe von „In your bag“, in der acht Fotografen zeigen, was in ihrer Kameratasche steckt. Mit Tascheninhalten von Größen wie Ming Thein oder Andreas Kaufmann absolut lesenswert.

• Fotografin Zhang Jingna nennt 14 Dinge, die für sie wichtig sind, um in der Fotografie voran zu kommen.

• Ihr kennt doch sicher den großartigen menschlichen Totenkopf von Salvador Dali und Philippe Halsman? Hier gibt es Fotos von seiner Entstehung.

• Achtung, es wird süß und kitschig: 18 Tiere, die durch Fenster gucken.

 

Neuerscheinungen und Tipps vom Foto-Büchermarkt

Buchtipps: Poladarium - Das grosse Lehrbuch Digitale Fotografie

• Ein Lehrbuch und Nachschlagewerk für ambitionierte Fotografierende*, die ihr Werkzeug noch besser beherrschen lernen möchten. Neben Kamera-, Licht- und Aufnahmetechnik werden die Regeln der Bildgestaltung und -bearbeitung sowie fotografische Themen, Spezialtechnik und die Geschichte der Fotografie vorgestellt.

• Kein Buch, aber ein toller Kalender, den wir immer wieder gern empfehlen: Das Poladarium*. Ein Abreißkalender für jeden Tag im Jahr voller toller Sofortbilder.

 

Wettbewerbe

• Seid Ihr auf Flickr aktiv? Hier gibt es gerade ein kleines Gewinnspiel zum Thema „Überlebensgroß“ für alle Mitglieder mit Wohnsitz in Deutschland.

 

Zitat der Woche

Ich ziehe es stets vor, im Atelier zu arbeiten. Es isoliert die Menschen von ihrer Umwelt. Sie werden gewissermaßen … symbolisch für sich selbst. Ich habe oft das Gefühl, dass die Leute genauso zu mir kommen, um fotografiert zu werden, wie sie zum Arzt oder zur Wahrsagerin gehen würden – nämlich um etwas über ihr Befinden zu erfahren. Sie sind also auf mich angewiesen. Ich muss auf sie eingehen.

Richard Avedon –

Mehr Zitate

 

Videos

Jedes Erlebnis muss teilbar sein, sonst wurde es nicht erlebt. In dem Kurzfilm „Aspirational“ von Matthew Frost kritisiert Kirsten Dunst diese Entwicklung.

 

Erinnert Ihr Euch noch an die Versunkene Welt von Andreas Franke? Zum Projekt gibt’s jetzt ein Video:

 

* Das ist ein Affiliate-Link zu Amazon. Wenn Ihr darüber etwas bestellt, erhält kwerfeldein eine kleine Provision, Ihr bezahlt aber keinen Cent mehr.

Unterstütze kwerfeldein

Wenn Dir dieser Artikel oder das ganze Magazin gefällt, kannst Du die weitere Arbeit von kwerfeldein gern via Paypal, Überweisung oder Dauerauftrag mit dem, was es Dir wert ist, unterstützen. Vielen Dank!

kwerfeldein finanziert sich neben Werbeeinnahmen auch durch Provision von Verkäufen auf Amazon und freiwillige Beiträge der Leser*innen, um unabhängig zu bleiben.

Paypal


Überweisung

Aileen Wessely (Hrsg.)
IBAN: DE9212030000 1039084593
BIC: BYLADEM1001

Amazon
kwerfeldein @ Spreadshirt


4 Kommentare

Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.

  1. Blogartikel dazu: Kirsten Dunst kritisiert Intagram- / Selfiekultur - Vollzeitblogger

  2. “Japan Camera Hunter”… völlig idiotisch! Und doch verfolge ich diese Seite seit Jahren! Und schaue sie mir immer wieder gerne an. Auch schon, um zu sehen, was es noch an interessanten Details gibt, die andere Fotografen/Fotografierende wichtig finden. Und, um immer wieder neue Kameras zu entdecken.
    Danke für die Erwähnung hier. Ich habe der 1000. Tasche auch entgegengefiebert :-)

    • Japan Camera Hunter ist DIE geniale Seite!
      Eigentlich – wie Finny schreibt – völlig idiotisch, aber ich bleibe immer wieder hängen und staune immer wieder Basuklötze über die Bilder, die hinter den Kameras zu finden sind…

      Also “Japan Camera Hunter” – weiter so, rock the Photo-World!