17. August 2014 Lesezeit: ~3 Minuten

browserFruits August, Ausgabe 3

Vielleicht ärgern sich jetzt leider einige von Euch, dass sie doch nicht mitgemacht haben: Wir haben genau sechs korrekte Einsendungen zum Wettbewerb „Kreativität entfesseln“ mit Wacom erhalten. (Drei weitere mussten wir leider wegen Formfehlern aussortieren.) Die Auswertung ist schon im Gange. Das Ergebnis werden wir Anfang September verkünden, dann hatten auch die zwei Redakteure, die im Moment noch ihren Urlaub genießen, Zeit zum Sichten und Bewerten.

 

Fotospecial: Vulkane

Flickr

500px

 

Deutschsprachig

• Ein interessantes Interview mit Kulturwissenschaftler Thomas Macho über Schönheitsideale und Unperfektheit.

• Der Stilpirat hat die Petzval-Linse von Lomography getestet und eine Art Hassliebe entwickelt.

• Mode ändert sich. Das wird besonders deutlich bei diesen USA-Touristenbildern aus den 80er Jahren.

• Zeitjung stellt „The Nu Project“ vor, das zeigen möchte, wie schön Frauen sind. Ohne Photoshop und mit alltäglichen Macken.

• Ihr seid reiselustig und voller Fernweh? Auf „Fernwehosophy“ gibt es jede Menge Reiseberichte geschmückt mit wunderschönen Bildern.

„Freunde von Freunden“ hat Surf-Fotograf Dustin Humphrey getroffen, der einen kleinen Einblick in seine Arbeit und sein Leben gewährt.

 

International

Lucy Hilmer fotografierte sich über 40 Jahre lang zu ihrem Geburtstag in weißer Unterhose. Eine schöne Serie über den Verlauf der Zeit, die Veränderungen des Körpers und ein tolles Geburtstagsritual.

• Lustig: Ein typisches Neugeborenenshooting ohne Neugeborenes. Dafür mit Hund.

• Mensch und Natur: Auf Stampsy veröffentlicht Elizabeth Gadd einige ihrer Bilder mit dem Titel „Breath“.

• Dudi Ben Simon aus Tel Aviv kombiniert alltägliche Dinge und schafft neue, lustige und erstaunliche Bilder.

• Brauchen kreative Menschen wirklich Unordnung und ist Chaos gut oder schlecht? Dieser Artikel versucht, den Fragen auf den Grund zu gehen.

• Jeder, der mit Programmen schon Panoramen erstellt hat, bekam sicher auch schon sehr verrückte Ergebnisse. Hier sind einige besonders absurde gesammelt.

• Wirklich atemberaubende Fotos von Landschafts- und Astrofotograf Nicholas Buer haben wir hier entdeckt.

Martín De Pasquale hat einen Hang zum Absurden und erschafft Dank Fotomanipulationen verrückte Selbstportraits.

 

Neuerscheinungen und Tipps vom Foto-Büchermarkt

Buchtipps

• Viele der großen Stars aus den goldenen Jahren Hollywoods von etwa 1920 bis 1960 besaßen Hunde oder ließen sich aus Publicity-Gründen mit ihnen ablichten. Die Bilder des Bildbandes „Hollywood Dogs“* stammen aus der John Kobal Foundation und sind etwas für Fans von Hunden und Filmen.

• Ihr interessiert Euch für die Geschichte der Fotografie? Dann ist dieses Buch vielleicht etwas für Euch: „Neues Licht. Daguerre, Talbot und die Veröffentlichung der Fotografie im Jahr 1839“*. Es versammelt Texte und Diskurse zur frühen Fotografie.

 

Wettbewerbe

• Ein Wettbewerb für alle Kölner: Anlässlich des Kölner Fotografen Chargesheimer und seines letzten und berühmtesten Fotobuchs, „Köln 5 Uhr 30“, sollen menschenleere Bilder, die um 5:30 Uhr morgens in Köln aufgenommen wurden, eingereicht werden. Einsendeschluss ist bereits am Dienstag, den 19. August.

 

Zitat der Woche

My theory about creativity is that the more money one has, the more creative one can be.

Robert Mapplethorpe –

Mehr Zitate

 

Videos

Ein Making-of von Jan von Holleben.

 

Ihr wollt mit Film fotografieren und braucht noch Tipps? Hier gibt es schöne Videos, erklärt von einem Fotografen.

 

* Das ist ein Affiliate-Link zu Amazon. Wenn Ihr darüber etwas bestellt, erhält kwerfeldein eine kleine Provision, Ihr bezahlt aber keinen Cent mehr.

Ähnliche Artikel


Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.