05. Mai 2014 Lesezeit: ~2 Minuten

Aperitif: Diese Woche auf kwerfeldein

In dieser Woche geht’s mal wieder ab in die Natur, hinein in die Wälder und hin zu den Seen. Überhaupt: Schnallt den Rucksack auf, hängt Euch die Kamera um und macht Euch auf den Weg, die Weltreise wartet. Ein paar Tipps von und für weltreisende Fotografen haben wir unter anderem vorbereitet.

In der Serie „Fotogenes Deutschland“ wird ein weiterer See vorgestellt, der ja – zugegeben, gemessen an der Weltreise eher vor der Haustür liegt – ein erster Anlaufpunkt sein könnte. Oder dazu einlädt, die Gewässer in der eigenen Umgebung fotografisch genauer zu erkunden.

In den Wald geht’s auch in unserer zweiten Serie „Von der Idee zum Bild“, in der wir die Entstehung eines Fotos zum Thema Jagd genauer erzählt und gezeigt bekommen. Und – Bäume: Es gibt nicht nur echte. Der Mensch stellt künstliche in der Gegend auf und sogar Vögel bauen sich geeignete Masten zu Bäumen um. Klingt verrückt? Ihr werdet es sehen.

© Clarisse Rebotier

Jake © Nick Dolding

Für alle, denen es beim Gedanken an die Natur schon an den Beinen juckt, haben wir aber auch noch andere Themen parat. Martin zeigt einige seiner aktuellen Straßenfotografien, die sich mit dem Thema Alter auseinandersetzen. Natürlich teilt er auch wieder seine spannenden Gedanken dazu mit uns.

Außerdem fragt sich eine Straßenfotografin, was es bedeutet, Mensch zu sein und beobachtet zu diesem Zwecke die Mitmenschen. Ein anderer Fotograf stellt historische Polizeifotos von Kleinkriminellen nach und eine Selbstportraitkünstlerin schafft eine etwas abstrakte Monster-Serie.

Da der Konflikt gerade wieder – oder immer noch? – aktuell ist, gibt es außerdem eine Fotoreportage der Anfänge der Aufstände auf dem Maidan in Kiew. Und aktuelle Tipps für Fotoausstellungen. Und die browserFruits. Am Sonntag. So wie immer. So wie Ihr sie mögt, wie wir jetzt sehr genau wissen.

Ähnliche Artikel


Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.