04. Oktober 2013 Lesezeit: ~2 Minuten

Augenschmaus: Beeren-Pizza mit Nutella

Ich hatte einen Haufen Beeren und wusste nicht so genau, was ich damit anfangen sollte. Ein kurzer Inspirations-Trip ins Internet brachte mich auf die Idee, eine Beerenpizza zu machen. Total pervers, aber warum nicht?

Am Ende habe ich mich für eine Kombination aus einem lockeren und weichen Pizzateig und Nutella als Belag entschieden: Wenn schon, dann richtig! Auch, wenn wir das Ergebnis nur probiert und den Rest an unsere Nachbarn verteilt haben, waren wir uns einig: Wow. Der Saft tritt aus den heißen Früchten und vermischt sich mit warmem Nutella … Food-Pornografie pur.

Zutaten

Für den Teig:

450 g Mehl
250 ml Wasser
1 Päckchen Trockenhefe
2 EL Öl (Oliven- oder Sonnenblumenöl)
1 EL Zucker
1/2 bis 1 TL Salz

Für den Belag:

ca. 1/2 Glas Nutella
frische Beeren nach Wahl (z.B. Himbeeren, Erdbeeren, Brombeeren, Blaubeeren)

Beerenpizza mit Nutella © Elisabeth CölfenBeerenpizza mit Nutella © Elisabeth Cölfen

Zubereitung

Zunächst bereitest Du aus den Zutaten einen Hefeteig zu (alles einfach in die Küchenmaschine und richtig gut kneten) und lässt ihn lange genug gehen. Ich habe ihn ca. 2 Stunden lang gehen lassen. Dann den Teig auf einem mit Backpapier belegten Backblech ausrollen und den Backofen auf 225 °C vorheizen.

Nutella kurz in der Mikrowelle erwärmen und dann großzügig auf dem Boden verteilen. Leg Dir einige der schönsten Beeren zu Seite, damit Du sie zur Dekoration verwenden kannst. Der Rest wird wild auf der Pizza verteilt.

Ab in den Ofen für ca. 15 bis 20 Minuten (je nach Ofen). Der Rand sollte schön gebräunt und die Früchte noch zu erkennen sein. Nimm die Pizza aus dem Ofen, verteile noch ein paar frische Beeren darauf und serviere sie schön heiß.

Fotorezept

Ich fotografiere meist mit Studioblitzen, da ich so unabhängig von der Tageszeit bin. Für diese Serie habe ich ein stimmungsvolles Setup gewählt und das Backblech auf den Deckel einer alten Truhe gestellt. Das Licht kam von einer kleinen Softbox hinten links vom Motiv. Die Lichtposition war recht tief, damit die Struktur der Pizza besser betont wird.

~

Du hast auch ein leckeres Rezept und die passenden Food-Fotos dazu, die einem das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen? Dann werde einfach selbst Teil von „Augenschmaus“!

Ähnliche Artikel

5 Kommentare

Schreibe einen Kommentar zu Olli – abbrechen –

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.

  1. Furchtbar lecker, Frau Cölfen. Und so schön photographiert! Ob ich dieses Rezept auf meine alten Tage versuchen sollte?

    Ich werde es versuchen.
    Ihre Ingeborg Pasi