28. August 2013 Lesezeit: ~1 Minute

Blickfang: Revenge

Der heutige Blickfang ist aus dem Band „Revenge“ von Ellen von Unwerth* und zeigt eindrucksvoll, warum die deutsche Fotografin insbesondere für ihre außergewöhnlichen, erotischen Aufnahmen bekannt ist.

Drei junge, sehr schöne Frauen sitzen auf einer Bank und essen Obst. Sie tragen Sommerkleider und schwarze Strümpfe. Was bis hierhin auch aus einem Rosamunde-Pilcher-Roman sein könnte, wird beim Betrachten der gespreizten Beine und lasziven Blicke in Frage gestellt. Diese Szene ist nicht romantisch. Sie zeigt Sex, ohne zu viel zu zeigen, denn bis auf die Slips sieht man nichts. So mancher Vollakt ist weniger erotisch als dieses Schwarzweißbild.

Revenge © Ellen von Unwerth

Das Bild bricht mit den gängigen Regeln aller Fotostandardwerke. Die Bank, auf der die Mädchen sitzen, kippt nach links und ihre Beine, Füße, sowie eine Hand sind angeschnitten. Und dennoch wirkt das Bild. Ich erinnere mich an einen Fotografen, der mir erklären wollte, dass man Menschen nicht beim Essen fotografieren darf. Dem würde ich jetzt gern dieses wunderbare Bild zeigen.

Das Foto ist Teil einer Bildergeschichte, die sich durch den gesamten Fotoband „Revenge“ zieht. Eine Bildergeschichte für Erwachsene, komplett schwarzweiß gehalten, in schwarzes Leinen eingebunden. Erotik, ohne Porno oder Gewalt.

* Das ist ein Affiliate-Link zu Amazon. Wenn Ihr darüber etwas bestellt, erhalten wir eine kleine Provision, Ihr bezahlt aber keinen Cent mehr.

Ähnliche Artikel