25. August 2013 Lesezeit: ~4 Minuten

browserFruits August #4

Und langsam verabschiedet sich auch der August. Wir halten noch etwas am Sommer fest und zeigen Euch im Fotospecial all die schönen Regenbogenfarben, die unsere Welt zu bieten hat. Genießt unsere sonntägliche Linksammlung und danach die schönen warmen Tage, den letzten Freibadbesuch und ein leckeres Eis in der Sonne.

 

Fotospecial: Regenbogenfarben

Flickr

500px

 

Deutschsprachig

• Eine kleine Geschichte von dem Fotografen, der eine Goldmedaille rettete.

• Martin Wolf hatte vorab die Panasonic Lumix GX7 im Test und berichtet hier, wie seine Erfahrungen mit der Kamera sind.

• Uns empört gar nicht so sehr, dass sich Herr König (CSU) von Steuergeldern eine Leica im Wert von etwa 6.000 € holt, aber dass er sie dann als „zu schwer und zu unhandlich“ bezeichnet, ist schon erstaunlich.

• Langweiledich.net zeigt die wirklich großartigen Fotos der spanischen Fotografin Silvia Grav.

 

International

• Ein Jahr in einem Bild hat Fotograf Eirik Solheim festgehalten.

• Eine junge Frau und ihre Großmutter im Alter von 20 Jahren. Sehr schöner Vergleich.

• Wie ein geklautes Bild einen Fotowettbewerb von Samsung gewann. Wir finden es abbsolut unverständlich, wie dreist manche Menschen sind und ernsthaft glauben, es käme nicht heraus.

• Wer auf surreal-verrückt anmutende Composings steht, sollte Fredrik Ödmans Portfolio (insbesondere seine Tierkompositionen) ansehen.

• Huffington Post berichtet über eine höchst amüsante Serie des Fotografen Harry Griffin, der das Leben von Rentnern portraitierte.

• Magda Mis stellt eine unangenehme Frage: Müssen wir Blut sehen, um Krieg zu verstehen?

• Nichts für schwache Nerven: Marco Valli dokumentiert Känguruhs, die durch Verkehrsunfälle starben.

• Was passiert, wenn wilde Tiere ein verlassenes Haus erobern? Das hat der Finne Kai Fagerström herausgefunden.

 

Neuerscheinungen und Tipps vom Foto-Büchermarkt

buchtipp

• Todd McLellan haben wir mit seinen Projekt bereits vor zwei Jahren vorgestellt. Nun ist aus seiner tollen Fotoserie ein Buch entstanden: Ganz schön zerlegt: Die Kunst, Dinge neu zu ordnen*.

• Die Bilder der Journalistin, Fotografin und Schriftstellerin Marie Goslich gibt es im Fotobuch „Marie Goslich 1859-1938: Die Grande Dame des Fotojournalismus“* zu bewundern. Für 39,95 € nicht das günstigste Buch, dafür aber auch gebunden und ganze 256 Seiten stark.

 

Wettbewerbe

• Liebe Foodfotografen, kennt Ihr schon den Wettbewerb von Pink Lady? Foodfotographer of the Year 2014 gibt’s als Titel, sowie Geldpreise. Einsendeschluss ist erst Anfang nächsten Jahres, Ihr habt also genug Zeit, Bilder in eine oder mehrere der vielen Kategorien des Wettbewerbs einzureichen.

• Die iPhone Photography Awards 2013 wurden vergeben. Die Gewinner findet Ihr hier. Wenn Ihr auch mit der Kamera Eures iPhones unterwegs seid, dann reicht doch Bilder für den Award 2014 ein. Dies kostet allerdings eine kleine Teilnahmegebühr.

 

Videos

Robert E. Jackson sammelt alte Schnappschüsse. Und was für tolle er da gefunden hat!

 

Reisefotograf Gavin Gough hat ein Zeitraffer-Video des Chao Phraya in Bangkok erstellt. Bemerkenswert, was sich auf dem Fluss so alles tummelt.

 

Blick über den Tellerrand: Die Geschichte der Typografie. Prädikat: Unterhaltam, liebenswert gemacht und äußerst sehenswert.

 

Ausstellungen

Das Vergessen vergessen
Zeit: 8. August – 22. September 2013
Ort: F2 – HALLE FüR KUNST, Halle-Salle
Link

Künstlerinnen im Dialog
Zeit: 22. August – 6. Oktober 2013
Ort: das verborgene Museum, Berlin
Link

der schein – glanz, glamour, illusion
Zeit: 23. August – 3. November 2013
Ort:Kestner Gesellschaft, Goseriede 11, Hannover
Link

Mehr aktuelle Ausstellungen

 

* Das ist ein Affiliate-Link zu Amazon. Wenn Ihr darüber etwas bestellt, erhalten wir eine kleine Provision, Ihr bezahlt aber keinen Cent mehr.

Ähnliche Artikel

2 Kommentare

Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.

  1. Schöne Zusammenstellung mal wieder. Cool.

    Zum Bilderklau: Gerade heute habe ich bei flickr eines meiner Fotos bei jemandem entdeckt, der mindestens noch ein weiteres einer anderen Userin geklaut hat. Viele andere Fotos kamen mir zumindest sehr bekannt vor.
    Die Welt dreht sich trotz Bilderklau weiter, wenn ich aber sehe, dass andere mit mit meinem Foto ein Vielfaches mehr an Lob einheimsen als ich, kann das schon nerven :)