09. Dezember 2012 Lesezeit: ~3 Minuten

browserFruits Dezember #2

Wir haben uns wieder umgeschaut, um am Ende der Woche schöne, traurige, faszinierende und kuriose Dinge aus der Welt der Fotografie zusammenzutragen. Lehnt Euch also zurück, genießt den Sonntag mit einer dampfenden Tasse Kaffee oder Tee und lasst Euch von den Früchten bezaubern, verwirren oder verwundert staunen.

Fotospecial: Dreiecke

Flickr

500px

Deutschsprachig

• Der Fotokoffer des professionellen Industriefotografen Christian Ahrens enthält einige spannende Sachen.

• stern.de präsentiert den „Mutmach-Kalender“ von Conny Wenk: Beeindruckende, berührende Portraits von Kindern mit Down-Syndrom und deren Eltern sowie Geschwistern. Danke an unsere Leserin Tanja für den Tipp!

• „Ein unbearbeitetes Bild ist ein langweiliges Bild.“ Diesen Ausspruch analysiert Susan ausführlich auf delighted. Hier gehts zum Teil 1 und Teil 2.

• Sehr schöne Landschaftsaufnahmen aus Österreich haben wir bei Benijamino gefunden.

• Ein Blick über den Tellerrand im Print-Bereich: ILLUMINATOR ist da. Ein Magazin zum Thema LICHT im sagenhaften Riesenformat von 100x70cm. Diese Bilder wollen die volle Aufmerksamkeit.

~

International

• Ein Löwe klaut eine Canon 5D Mark II und macht einige spannende Aufnahmen, um sie anschließend zu zerstören.

• Habt Ihr die besten Kunst-Bücher 2012 nach Brainpickings schon gesehen?

Rodney Smith kritisiert den Gebrauch von Blitzen, Hintergründen und Photoshop. Und zeigt auf, was wir eventuell verloren haben.

• Alain Delorme hingegen macht virtuosen Gebrauch des Programms und hat aus 6000 Einzelaufnahmen aus Shanghai eine Serie von Bildkompositionen mit dem Titel Totems erstellt.

• Voyeristische Portraits aus den 90er Jahren von John Schabel.

• Für die Interessierten der Foto-Geschichte gibt es in den Archiven der New York Times einen guten Artikel zum Piktorialismus.

500px für das iPhone ist da.

Die besten Fotos 2012 nach Reuters sind… nicht zu beschreiben. Schaut sie Euch an und lest auch die Bilderklärungen, das öffnet oft die Augen.

• Der Winter kommt. Auch nach Afghanistan und dort hat er oft verheerende Auswirkungen, wie die Los Angeles Times berichtet.

• Nachdem die Jazzlegende Dave Brubeck (Take Five) diese Woche verstorben ist, hat Magnum eine Auswahl an Bildern, die den Pianisten portratieren, veröffentlicht.

~

Neuerscheinungen und Tipps vom Foto-Büchermarkt

• Wer sich für Portraits und Mode interessiert, sollte sich unbedingt „Das Kate Moss Buch“ ansehen. Eine kleine Rezension haben wir bei LesMads gefunden.

„NOSTALGIA – Das Russland von Zar Nikolaus II“ hat nicht unverdient den Deutschen Fotobuchpreis gewonnen. GeoOnline stellt das Buch in Text und Bildern näher vor.

~

Videos

Ein sehr unterhaltsamer Objektivtest.

 

Wenn sich die spiegellosen Kameras auf ’ner Party treffen…

~

Ausstellungen

Anatol Kotte – Portraits
Zeit: 22. November 2012 – 12. Januar 2013
Ort: CONTRIBUTED Gallery, Berlin
Link

Ellen von Unwerth – The Story of Olga
Zeit: 7. Dezember 2012 – 16. Februar 2013
Ort: CAMERA WORK, Berlin
Link

Herbert Matschke – Kalter Krieg und Wirtschaftswunder
Zeit: 17. November 2012 – 17. Februar 2013
Ort: Ephraim-Palais, Stadtmuseum Berlin, Poststr. 16, 10178 Berlin
Link

Paolo Pellegrin – As I was Dying
Zeit: 30. November 2012 – 24. Februar 2013
Ort: Städtische Galerie, Iserlohn
Link

Mein Cuba – Fotografien
Zeit: 1. Mai 2012 – 1. März 2013
Ort: Kunsträume der Stiftung Michael Horbach, Köln
Link

Arne Schmitt. Wenn Gesinnung Form wird / Verflechtungen
Zeit: 17. Oktober 2012 – 3. März 2013
Ort: Sprengel Museum, Hannover
Link

Mehr aktuelle Ausstellungen

* Das ist ein Affiliate-Link zu Amazon. Wenn Ihr darüber etwas bestellt, bekommen wir eine kleine Provision, Ihr bezahlt aber keinen Cent mehr.

Ähnliche Artikel

5 Kommentare

Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.

  1. Die Bilder von Reuters stimmen teilweise sehr nachdenklich und zeugen wirklich überwiegend von „sehenden Augen“ hinter der Kamera.

    Auch die Story mit dem Löwen – lustig :-)

    Wiedermal eine prima Zusammenstellung – anregend, nachdenklich stimmend und zuweilen auch kurzweilig.

  2. Der Blog von Rodney Smith steht jetzt auf meiner Liste. Der Beitrag hat mich in seiner trockenen Art zu schreiben amüsiert aber auch stark zum nachdenken angeregt.

    Wow. Die Reuters-Bilder sind echt schwer zu verdauen. Natürlich sind sie Weltklasse und haben ihren Ruf verdient. Bei manchen frage ich mich, wie es den Fotografen dabei geht. Ich kann mir gut vorstellen, dass die zum Teil genauso traumatisiert wieder nach Hause kommen wie die Rebellen und Soldaten.
    Ein oder zwei werden mich noch ein paar Tage verfolgen, dass weiß ich jetzt schon und ich danke jedem da oben der zuhören will, dass ich mit meiner Familie in Deutschland wohne. Kommt einem angesichts der Eindrücke doch überproportional egoistisch vor, wenn wir Mais und Weizen als Biosprit in unsere Autos tanken weil es ein paar Cent billiger ist…