browserfruits © Aileen Wessely
29. Juli 2012 Lesezeit: ~ 3 Minuten

browserFruits Juli #5

Die browserFruits werden nicht nur von einem Redakteur zusammengestellt, sondern jeder von uns trägt Links, Videos und Buchtipps bei. So bleiben sie vielfältig und auch spannend für uns selbst. Habt ihr auch etwas Interessantes diese Woche entdeckt, dann teilt dies doch mit uns, kommentiert hier, oder schickt uns eine Mail. Und nun viel Spaß mit unserer Sammlung der letzten Juli Woche:

Fotospecial: Zebrastreifen

Flickr

500px

~

Deutschsprachig

• Felix Meyer hat ein paar sehr schöne Fotos in der Pinakothek der Moderne gemacht.

• Patrick Ludolph stellt sein Foto “Der Name der Rose” vor.

• Leichtscharf stellt die surrealen Selbstporträts von Kyle Thompson vor.

Koloniale Propaganda. Wie Europäer Indien im 19. Jahrhunder inszenierten und ein Ausstellungshinweis.

• Noch ein Tipp: Eigene Straftaten besser nicht fotografieren.

~

International

• Mit welcher Ausrüstung fotografiert man die Olympischen Spiele? Getty Fotograf Streeter Lecka verrät es im Interview.

• Kennt ihr schon Postrgram? Dort könnt ihr aus Eurem Flickr oder Instagram-Feed verschieden große Mosaiks drucken lassen.

• Ein Interview von Photoshop mit Brooke Shaden.

• Die Perspektive spielt eine große Rolle bei der Bildwirkung. Wissen wir alle. Diese zwei Aufnahmen zeigen es perfekt umgesetzt auf’s Neue.

• Falls ihr es verpasst habt: hier ist das (angeblich) allerallerallererste Foto des World Wide Webs.

• Wie Prominente als ganz normale Menschen aussehen würden, verrät uns Photoshop. Mehr Bildbearbeitung als fotografieren, aber wir haben gelacht.

~

Neuerscheinungen und Tipps vom Foto-Büchermarkt

• Erinnert Ihr Euch noch an den Artikel “Landschaftsfotografie im Mondlicht”? Unter gleichem Namen hat der Autor Rainer Mirau nun ein E-Book* veröffentlicht, das ihr über Amazon beziehen könnt. Falls Euch der Artikel gefallen hat, wird Euch die Lektüre kaum enttäuschen.

• “Es verschlägt einem unweigerlich den Atem: Über 100 Fotos aus allen Kategorien der Fotografie, die meisten davon aufgenommen von ambitionierten Amateuren…” So beginnt die erste Rezension des Buches Inspiration von 1x.com*, einer Web-Fotogalerie, die dem ein oder anderen Leser bekannt sein wird.

• Der Bildband Das Koloniale Auge* zeigt 150 historische Straßenportraits Indiens, die als bis in die 90er als Kriegsverlust galten. Auf Amazon ist es derzeit vorbestellbar und unser Herausgeber wartet täglich darauf, es endlich in den Händen zu halten.

~

Videos

Für die schwindelfreien unter euch ein Video zum Angel’s Landing Trail im Zion National Park.

Atemberaubendes Dubai Timelapse

* Das ist ein Affiliate Link. Wenn Ihr darüber auf Amazon etwas bestellt, bekommen wir eine kleine Provision, Ihr bezahlt aber keinen Cent mehr.

Unterstütze kwerfeldein

Wenn Dir dieser Artikel oder das ganze Magazin gefällt, kannst Du die weitere Arbeit von kwerfeldein gern via Paypal, Überweisung oder Dauerauftrag mit dem, was es Dir wert ist, unterstützen. Vielen Dank!

kwerfeldein finanziert sich neben Werbeeinnahmen auch durch Provision von Verkäufen auf Amazon und freiwillige Beiträge der Leser*innen, um unabhängig zu bleiben.

Paypal


Überweisung

kwerfeldein
IBAN: DE0837050198 1933436766
BIC: COLSDE33XXX

Amazon
kwerfeldein @ Spreadshirt


4 Kommentare

Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.

  1. Hat eigentlich schon wer das fruchtig frische Teaserfoto der Browserfruits gelobt? Nein? Dann tue ich das hiermit mal, denn ich finde es, ebenso wie das komplette Re-Design hier sehr gelungen! Schönen Sonntag!

  2. Blogartikel dazu: “Das koloniale Auge” / Artikel auf SPON | the hometrail » fotografien