kwerfeldein
20. Juli 2010 Lesezeit: ~7 Minuten

Varieté am Dienstag: Die Auswahl

Varieté (…) ist eine Bühne mit bunt wechselndem, unterhaltendem Programm für artistische, tänzerische, akrobatische und musikalische Vorstellung. Ein Varietéprogramm besteht aus einer kleineren oder größeren Anzahl von Darbietungen, die für die gemeinsame Veranstaltung mosaikartig zusammengesetzt werden, wobei jede für sich eine künstlerisch geschlossene Einheit mit Anfang und Ende bildet.

Prolog


Nun ist sie da, die kleine Auswahl, die ich gestern versprochen hatte, zu treffen. Und ich kann Euch sagen: Ich hatte die Qual der Wahl. Und dabei sind so viele wirklich gute Aufnahmen im gestrigen Exposé – wer sich einmal durchgeklickt hat, kann das sicher bestätigen.

Für mich war es eine wunderbare Abwechslung, mal kurz reinzuspicken und zu sehen, was Euer aktuellstes Foto ist. Und ich wurde – wie ihr nun gleich sehen könnt nicht enttäuscht. Viel eher wurde ich überrascht und hätte niemals gedacht, dass so viele Leute sich am Exposé beteiligen. Bevor ich ich nun die Fotos präsentiere noch ein – mir sehr wichtiger…

Zusatz

Ich habe mit wenigen Worten versucht, das zu benennen, was mir an den Bildern gefällt. Und das ist in diesem Varieté wirklich einiges. Wie immer ist es mir aber wichtig, zu betonen, dass meine Anmerkungen rein subjektiver Natur sind – jemand anderem werden mit Sicherheit andere Dinge auffallen. Und schließlich bin ich kein Fachmann der Künste oder Experte für die aufgeführten Genres.

Und jetzt mal Ernst beiseite: Ich bin wirklich sehr stolz auf dieses Varieté der Fotografie. Dieses entfaltet seine Wirkung evtl. besonders dann, wenn ihr einfach Kopfhörer aufsetzt, Eure Lieblingsmusik einschaltet und die folgenden Bilder genießt.

Ohne Titel von Oryx

Die einfache Bildkomposition und blau-grünen Farbtöne haben mir hier gut gefallen. Der Schatten, der auf das Gebäude fällt, stört mich persönlich überhaupt nicht, sondern führt noch eine weitere Linie ein, die mir sehr zusagt.

Between Heaven and Earth von Harpagornis

Wunderbare Startrailaufnahme, bei mir die drei geschlängelten Linien oben sofort sympatisch waren. Der helle Vordergrund macht das Bild zusätzlich interessant zeigt interessante Details und Farben. Mein Blick versingt aber unweigerlich „im Sog“ der Sterne.

Ohne Titel von photopalooza

Wundbar „weiche“ Aufnahme, die die Zartheit der Blume meiner Meinung nach sehr gut widerspiegelt. Die Vielfalt der Farben ist hier der Bildwirkung zuträglich und ich finde das Blau im Hintergrund ist eine passende Abwechslung zum grün. Schön lebending!

Paul-Löbe-Haus Berlin von Jack Bloom

Klare Linien und zwei hervorstechende Farben – die Silhuetten im Vordergrund und die Innenbeleuchtung des Gebäudes passen meiner Meinung nach sehr gut zusammen. Weiter gefällt mir das Format gut, das hier gewählt wurde.

Grenzland von Herr Becker

Trist und melancholisch kommt dieses Foto daher und gefällt mir persönlich gerade deshalb. Mit dem schwarzen Rahmen wirkt es insgesamt dennoch kräftig. Toll!

Ohne Titel von Maximilian Zimmermann

Supergut. Die Formen in diesem Bild gepaart mit dem Sonnenuntergang im Hintergrund, da ist Bewegung drin! Ich sehe die ganze Zeit, wie der junge Herr, den Ball wegkickt ;)

Spielwarenladen von schleudergefahr

Bunt und abwechslungsreich – und gerade deshalb so spannend. Für mich gibt es viel in diesem Bild zu entdecken und die zentrale Position der Person (und deren Ausdruck) wirken trotz der vielen Farben im Bild ruhig.

Woodstock reloaded von pixelboogie

Schön knallig, die Sonne ballert förmlich ins Bild hinein und betont auch die Konturen der Personen im Bild. Rockt.

Ohne Titel von bluemello

Mir gefällt die zentrale Position der Blume und das satte Rot. Auch das quadratische Format gibt dem Bild eine Ruhe, die mich persönlich sehr anspricht.

http://imghost.1x.com/33538.jpg

Dark Room von Stephan Sünderkamp

Ganz tolle Kontraste – auch in der Farbe. Die klaren Strukturen und Linien im Bild führen meinen Blick einerseits die Treppe hinauf aber die offene Tür mit dem knallig roten Licht kämpft um meine Aufmerksamkeit. Klasse!

K.-V von DasMaddin

Wunderbar warme Farben und eine – zumindest auf mich so wirkende – lockere Körperhaltung sprechen mit hier sehr an. Der direkte Blick in die Kamera passt gut dazu. Alles in allem wirkt das Foto sehr echt und authentisch auf mich.

http://www.take-pictures-and-have-fun.de/wp-content/uploads/2010/06/die11_6788.jpg

Wo ist denn die 11???
von Tania

Ja, da musste ich wirklich lachen ;) Ein einfaches Foto, das klar zeigt, um was es hier geht. Kein großes Tamtam, nur die Fächer und die „fehlende“ 11. Ich mag solche Fotos.

sun’s rays von tomprofi

Ich finde, das ist eine ganz tolle Bildkomposition! Die Lichtstrahlen ziehen natürlich meinen Blick an sich, doch auch der angenehm helle Weg und das Grün im Vordergrund geben dem Bild einen zusätzliches Qualitätsmerkmal. Zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort. Toll!

http://www.stefangroenveld.de/blog/wp-content/uploads/2010/07/fcsp_20100716_0089.jpg

Asamoah von Stefan Groenveld

Da ist Bewegung drin – und das macht das Foto sehr ansprechend. Ich vermisse hier auch keinen Ball, sondern das wegspritzende Gras und die langgezogene Körperhaltung Asamoahs „fetzen“ ;)

Flip von daomschberga

„So hätte ich das Foto auch genannt“ war mein erster Gedanke, als ich das Bild sah. Schön einheitliche Farben – das satte Grün, die Brauntöne und der Kontrast wirken auch mich knackig und frisch. Ich bin absolut kein Makro-Fachmann – aber dennoch Kompliment zu dieser Aufnahme!

spine von wecand

Herrlich sperrig! Mir gefällt an diese Langzeitbelichtung die aussergewöhnliche Bildkomposition und die vielen Strukturen und Linien. Super!

DSC_2441

Ohne Titel von Maze Krämer

Gut gewähltes Format – ich habe den Eindruck hier dabei zu sein. Weil ich selbst lange in Bands gespielt habe, errinnern mich die harten Kontraste und die Kippe an die verrauchte Stimmung in Clubs. Schön ranzig ;)

sunbeam in the backyard von Steve Fleischer

„Irgendwie alltäglich und irgendwie doch nicht“ dachte ich mir gerade. Da kein Mensch zu sehen ist und nur Architektur + der Roller zu sehen ist steht hier für mich einen Moment die Zeit still. Feine Aufnahme und Schwarzweiss war hier (meiner Meinung nach) eine gute Wahl.

Epilog

Abschließend möchte ich mich bei jedem bedanken, der hier sein Foto beigesteuert hat. Ich wurde jetzt schon auf vielen Wegen darum gebeten, das Exposé zu wiederholen und werde mir mal noch ein paar Gedanken machen, wie das in Zukunft realisiert werden kann.

In diesem Sinne wünsche ich noch einen angenehmen Tag und viel Spaß beim Fototografieren ;)

Ähnliche Artikel