kwerfeldein
07. Mai 2010 Lesezeit: ~1 Minute

Monoface

monoface

Liebe Leute, weil Freitag ist und kein Platz mehr für schwere Themen und weil ich Lust drauf hab und weil… ach, egal. Jetzt gibt’s was zum Lachen. Und zwar auf Monoface.

Die Idee dahinter ist recht simpel. Der Besucher bekommt ein Gesicht angezeigt, und kann per per Mausklick die bescheuertsten Kombinationen von Mund, Nase, den Augen und Haar/Kleidung zusammensetzen.

Um genau zu sein gibt es 759.375 (un)mögliche Gesichter.

Über „Shuffle Facekann man sich einfach ein neues Gesicht anzeigen lassen und weitermachen. Unglaublich gut. Denn die Kombinationen sind teilweise trotz dem Ineinander-Kopieren der Ebenen glaubwürdig. So auf den ersten Blick.

Monoface

Natürlich habe ich oben nicht die schlimmste Karikatur erstellt, das geht noch viel, viel derber ;)

Ähnliche Artikel


20 Kommentare

Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.

  1. Blogartikel dazu: Tweets die Monoface | KWERFELDEIN | Digitale Fotografie erwähnt -- Topsy.com

  2. Was man mal bauen müsste: Eine Seite bei der man selbst so 5-10 Portraits hochladen kann, die sich dann zusammenstellen lassen. Das sollte programmiertechnisch gar nicht so schwierig sein. Eher sehe ich das Problem, dass die Bilder schon sehr gut aufeinander abgestimmt sein müssen.

  3. Blogartikel dazu: » Build the weirdest face • FreePX.net—free textures, photographs, tutorials and more