kwerfeldein
31. März 2010 Lesezeit: ~1 Minute

Ein kleiner Appetithappen auf das neue Design von kwerfeldein.de

Lieber Leser, vor Monaten hatte ich es schon angekündigt und nun wird es konkret: Das neue Design von kwerfeldein.de wird bald in Erscheinung treten. Ich bin gerade etwas zittrig und ehrlich gesagt auch aufgeregt, weil ich mich schon super darauf freue, endlich mit einem neuen Kittel online zu sein.

Die alte Weste ist ja schon etwas abgetragen und obwohl ich das aktuelle Design sehr schätze, hat es doch seinen Dienst nach über 3 Jahren getan. Kurzum: Es ist Zeit für frischen Wind hier.

In etwas mehr als 2 Wochen, und zwar am 17. April das neue Design gelauncht und wir befinden uns gerade in der Vorbereitungs- & Realsierungsphase.

Was ihr oben seht ist ein aktueller Screenshot von Marc Böttler, er arbeitet gerade am Screendesign und kümmert sich gemeinsam mit Daniel Ehniss um Konzeption, Design und Realisierung des Updates.

Natürlich wollten wir nicht allzu viel zeigen, dafür ist es noch zu früh und ausserdem wäre das langweilig ;)

Ähnliche Artikel


36 Kommentare

Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.

  1. Blogartikel dazu: Tweets die Ein kleiner Appetithappen auf das neue Design von kwerfeldein.de | Digitale Fotografie Lernen - KWERFELDEIN - Martin Gommel erwähnt -- Topsy.com

    • @Jo: Hihi, ja, das werden wir dann auch mal „updaten“ ;)

      @Christian Steinkrüger: Wir sehen es als gut an, hier mit einer Deadline zu arbeiten. Das passt, denke ich mal ;)

      @Alle: Super, Euer Feedback! Da wir noch nicht zu viel verraten wollen, werden wir gestellte Fragen zu dem, „wie’s wird“ noch nicht beantworten (haben aber die Bedenken vernommen) – danke für Euer Verständnis!

  2. … bin gespannt, ob der dunkle Hintergrund gut wirkt. Wäre da skeptisch, da du ja neben den Bildern auch ne Menge Text hast (deswegen ja der Blog).
    Aber ich lass mich überraschen :)
    Farbe finde ich gut.

  3. Hi Martin,

    ich hab nur eine Riesen-Bitte (oder nenn es lieber Hoffnung): Dass du nicht auch diese Unsitte mit hellem Fließtext auf dunklem Grund mitmachst! Seiten wie dpreview empfinde ich mit meinen Augen als extreme Zumutung, nach spätestens 10 Zeilen flimmerts mir da vorm Hirn. Leider gibt es immer mehr Seiten im Web, auf denen die gestalterische Selbstverwirklichung über der Lesbarkeit steht. ;-)

    Gruß
    Oli

  4. … und warum Dunkel (nicht, dass das dann unleserlich wird)? Für mehr Kommentare reicht die Vorschau leider nicht. Ach ja, und bitte beim Designupdate auch gleich auf eine vernünftige Software updaten!

  5. Na wie schade … am 17. April turne ich noch auf dem Jostedalsbreen in Norwegen rum und stehe mit der Kamera auf dem Gletscher … Da werde ich dann leider von dem „großen“ Relaunch-Tag nix mitbekommen :-(

    Sehe ich da etwa ein extra Feld „Gastart(ikel)“?? Würde durchaus auch gerne mal etwas zu Kwerfeldein beitragen :-)

  6. Ich mag diese dunklen grauen Farben, weil so die Konzentration auf mögliche Fotos oder andere grafische Elemente gelenkt wird. Genau aus diesem Grunde habe ich sie für meine Website auch gewählt. :-)

  7. An sich sieht die kleine Ecke ganz gut aus.
    Für die Fotos ist eine so dunkle Umgebung ja optimal.
    Aber da auf Kwerfeldein doch mehr Text steht als Fotos, bin ich nicht so begeistert von der dunklen Farbe. Ich empfinde helle Schrift auf dunklem Hintergrund doch eher störend und unleserlich.
    Aber gut… Mal sehen, wie Ihr es umsetzen werdet.

  8. mein alter Dozent auf der VHS sagte immer “ Schwarz auf einer HP – Seite ist wie eine Traueranzeige “ und das nehmen wir nur wenn es auch Sinn macht. GRAU ist der Kompromiss hierbei.
    Werden aber am 17. Apr. mehr wissen und sehen. Bis dahin viel Erfolg.

  9. Was bereits erkennbar ist sieht sehr vielversprechend aus… :-)
    Grau wird die dominierende Farbe? Zur Präsentation von Bildern zweifellos ideal, bei Texten vermutlich Geschmackssache…

    Wir sind gespannt! :-)