kwerfeldein
22. März 2010 Lesezeit: ~1 Minute

Frischen Kaffee kochen: Eine kleine Fotostrecke

Ich liebe es, morgens einen frischen Kaffee zu kochen. Das hat für mich etwas von Lebensfreude und ist somit der erster Genuss gleich nach dem Aufstehen. Schon alleine das Riechen an den Bohnen vor dem Mahlen ist für mich ein besonderes Erlebnis.

Als ich dann gestern in einem Artikel der Zeit dieses Geschen abfotografiert sah, dachte ich: Mensch, das mach ich auch. Ich bin zwar überhaupt kein Food-Fotograf, aber ich mag es, alltägliche Vorgänge mit der Kamera zu dokumentieren.

Also habe ich mich heute morgen mal (mit Hilfe meiner Frau) dran gemacht, die einzelnen Schritte mit der Kamera aufzunehmen. Das Ergebnis sind die folgenden Fotos, bei denen ich wieder die EXIF-Daten weglassen möchte. Wer mag, kann sich ja die Fotos genauer unter die Lupe nehmen, die EXIFs sind in der Bildinformation enthalten.

Das Navigieren geht wie immer über den Drauf-Klick und die Richtungstasten.

Frischen Kaffee kochen: Eine kleine Fotostrecke

Frischen Kaffee kochen: Eine kleine Fotostrecke

Frischen Kaffee kochen: Eine kleine Fotostrecke

Frischen Kaffee kochen: Eine kleine Fotostrecke

Frischen Kaffee kochen: Eine kleine Fotostrecke

Frischen Kaffee kochen: Eine kleine Fotostrecke

Frischen Kaffee kochen: Eine kleine Fotostrecke

Frischen Kaffee kochen: Eine kleine Fotostrecke

Frischen Kaffee kochen: Eine kleine Fotostrecke

Frischen Kaffee kochen: Eine kleine Fotostrecke

Frischen Kaffee kochen: Eine kleine Fotostrecke

Frischen Kaffee kochen: Eine kleine Fotostrecke

Frischen Kaffee kochen: Eine kleine Fotostrecke

Wer mag, kann sich das letzte Kaffee-Foto in größerer Auflösung hier herunterladen, um es als Desktop Hintergrund zu nutzen. Die Nutzungsbestimmungen sind als Textdatei angehängt.

Ich trinke jetzt mal meinen zweiten Kaffee ;)

Share

Ähnliche Artikel


68 Kommentare

Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.

  1. Oh man verdammt bekommt man da Appetit auf einen Kaffee :)
    Schöne Fotostrecke und interessant zu sehen, wie ihr frischen Kaffee kocht (also richtig mit Kaffeemühle, Aufguss etc.). Die meisten verwenden sicherlich eine einfache Filterkaffeemaschinen mit fertigem Kaffee oder eine Padmaschine. Letztes schmeckt mir aber persönlich gar nicht.

  2. Hehe.. so eine Serie ist super. Also noch einer, der so auf Kaffee steht :P du würdest genial in mein „Kaffeeliebe Projekt“ passen, wenn du nicht so weit weg wohnen würdest :P

    Die letzten beiden Bilder gefallen mir sehr sehr gut. Die leichte Fahne des Kaffees auf dem letzten Bild ist super!
    lg Robin

  3. für mich bitte auch eine tasse :-)

    (bei den fotos kann ich den frisch
    gemahlenen kaffee förmlich riechen;
    jetzt kann ich nicht anders und mache
    mir auch einek kaffee)

  4. Cool, da bekomme ich auch glatt Lust auf einen Kaffee. Sehr gelungende Fotostrecke! Die Stimmung des Kaffeemachens kommt für mich voll durch.
    (schade nur, dass man nicht riechen kann, wie die gemahlenen Bohnen und der Kaffe am Schluss riechen… :-)
    Ich geh mir jetzt auf alle Fälle einen Kaffee vom Automaten holen. :-/

  5. hehe,
    die Idee hatte ich auch vor ein paar Tagen, nur kam ich bisher noch leider nicht dazu sie zu verwirklichen, bei mir wirds nur n bischen anders aussehen, da Handmühle und Kaffebereiter :-)
    schöne Serie

    Gruß Iwo

  6. Schöne Bilder

    Als kleine Kritik. Ich weiss, dass das immer eine Ansichtssache ist, aber wäre es nicht besser diese „Gesschichte“ des Kaffeekochens in weniger Bildern zu erzählen.

    Ich fotografiere immer öfters Produkte und stelle dabei selbst fest, dass manchmal weniger Mehr ist. Wieso müssen es den 100 Bilder aus jedem erdenklichen Winkel sein, wenn das geschehen mit wenigen Bildern erklärt ist. Je nach Produkt sind das bei mir jetzt etwas 2-7 Bilder.

    Dabei gibt es ja auch ganz unterschiedliche Vorgehensweisen: Von der Totale ins Detail, Vom Gegenstand (alleine) zu einer Anwendungssituation oder eben solche Chronologischen Abläufe wie dein Kaffee kochen.

    Mich würde mal interessieren wie andere Leute ( vorallem professionelle) entscheiden, welche Situation welche Bilder braucht. Vielleicht wäre das mal eine Idee für einen Basisartikel/ Gastartikel.

    Hoffentlich war das jetzt mal annähernd verständlich, sonst kann ich das auch mal anhand einer kleinen Bildserie erklären. Auf meinen Flickrstream findet sich nur keine Serie weil ich die Bilder aus dem Studium nicht umbedingt dort drin haben will.

  7. Gut das ich bereits Kaffee neben mir stehen habe. Da war das Stillen des Kaffee-Verlangens nach den Fotos nicht so schlimm ;-)
    Lustige Idee das ganze! Mir fehlt bei dem Ganzen nur noch mein Lieblings-Kaffee-Gewürz (eine Mischung aus Kardamom, Zimt, Muskat, Nelken usw.). Das verleiht dem Ganzen noch einen leicht arabischen Flair. Link: http://www.karls-feine-kost.de/epages/61593108.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/61593108/Products/0106
    Ich hoffe das ist erlaubt… sonst einfach den Link wieder rausnehmen ;-)

    Liebe Grüße,
    René

  8. Ich muss mich Akis anschließen. Einige Bilder wiederholen sich inhaltlich. 1, 2 & 3 sind sehr ähnlich, auch 8 & 9.
    Ebenso ist mir die immer gleiche Perspektive aufgefallen (von oben druff). Vielleicht absicht?

    Aber wer denkt schon in aller Frühe an sowas…? ;-)
    Trotzdem eine interessante Idee!

  9. Kritik gefällig?
    Die Komposition einiger Bilder finde ich huschig bis lieblos (Anschnitt, Platzierung etc.), der Weissabgleich nicht Fisch nicht Fleisch (Bild 1 und 2 besonders) und die Tiefenschärfe hätte ruhig mal mehr sein dürfen, wenn alle Bilder mit f2.5 und drunter sind nutzt sich der Bildeindruck schnell ab und es bleibt insgesamt das Gefühl von Schwammigkeit bei mir.
    Würde Akis zustimmen, ausdünnen und auf das wesentliche konzentrieren, viellciht noch die Komposition auf Serie hin trimmen.

  10. Mir gefällt wie die Schärfentiefe in den Fotos verwendet wurde, und ich mag die Beleuchtung. Das warme orange Licht von oben, das im Kontrast steht zu dem leicht bläulichem Licht von der Seite (vermutlich Tageslicht, das durch ein Fenster fällt?), gefällt mir sehr.

    Ansonsten möchte ich mich dem Kommentar von Akis anschließen und meine ebenfalls, dass man vielleicht ein paar Bilder „einsparen“ könnte.

  11. Blogartikel dazu: uberVU - social comments

  12. also ich muss da leider eine sehr ernste technische kritik einbringen: bild 12 lässt darauf schließen, dass das produzierte getränk viel zu schwach ist – seit wann ist kaffee denn transparent? ;-)

  13. @Thomas: LOL ;)

    @Toby: Nope, das ist nix für mich. Zumindest aktuell.

    @Akis: Gute Kritik – denke gerade drüber nach… Und stimmt: Hier und da hätte auch ein Foto statt zwei gereicht, jupp.

    @Pia: Salz & Zimt? Hm, bisher nicht ;) Du?

  14. Wo gibt es dieses Kaffe-mach-Set zu kaufen? :) Finde das sehr traditionell und schön. (Hätte zwar eine Mühle, die ist aber schon seit Ewigkeiten hinüber. Behalte sie nur noch zwecks – siehtgutaus.) Die Farben kommen so verdammt geil – habe immer Probleme damit, natürliche und trotzdem nicht zu blasse Farben zu fotografieren. Hast du sie ein wenig nachbearbeitet?

    • @Bine: Danke! Ja, so eine Handmühle ist auch was feines hihi – es gibt auch elektrische, bei denen man den Mahlgrad einstellen kann. Sowas finde ich auch interessant. An den Farben direkt habe ich wenig gemacht – aber hier und da habe ich die Kontraste angezogen, was sich auch auf die Farben auswirkt (die werden dann etwas kräftiger und gesättigter). Edit: Wir haben über der Arbeitsplatte zwei recht „warme“ (gelbliche) Lichter damit man mehr sieht, die hatte ich an. Und die wirken sich auch auf die Farben aus, die Du in den Fotos siehst, bis auf die letzten beiden.

  15. Hey Martin, das wäre auch eine tolle Idee für ein Video mit der 5DMII und einer schönen Festbrennweite. Aber wieso hast du als Kaffeeliebhaber nur Filterkaffee? Der Kaffee hat ja so gar keine Crema :D
    Wenn bei mir der Vollautomat ausfiele, wäre Krieg.

  16. Ist doch wieder Geschmackssache, im wahrsten Sinne des Wortes.
    Mein Chef meint auch immer, „versuche, ein paaar Bilder weniger…“ Aber wenn ALLE doch nun mal so schön sind!!
    Ich mag auch nicht sonderlich Kaffee, mir ist ein eiskaltes Red Bull lieber :-D
    Dennoch, das siebte Bild von oben gefällt mir besonders gut.

  17. Oh ja- jetzt einen lecker Kaffee!
    Die Fotoserie ist eine tolle Idee und ich denke, ich werde das als Stöckchen nutzen und meine persönliche „Kaffeezeremonie“ fotografieren und diese „Aufgabe“ an Blogfreunde weiterreichen. (Teetrinker können dann ja fotografisch festhalten, wie sie den brühen)

  18. oh gott ich lach mich kaputt ^^ gerstern habe ich mich mit nem kumpel unterhalten wie wir das perfekte kaffee bild für den desktop hinbekommen (wir trinken beide gerne und viel;P) und heute bekomme ich das perfekte bild geliefert super sache Martin

  19. Hey Martin

    Also das letzte Foto finde ich richtig gut, die Tasse hebt sich gut vom Hintergrund ab, dieser wirkt allerding nicht langweilig da noch eine Spur von Maserung im Holz erkennbar ist.
    Besonders gefallen hat mir bei diesem Bild auch der Kaffeedampf, ohne den ist es doch irgendwie ‚klater Kaffee‘.

    Platz 2 belegt ‚Wasserkocher gießt in Kaffeefilter'(Img4223), sieht einfach gut aus wie der Wasserkocher oben in der Ecke platziert ist.

    Die übrigen Bilder finde ich nicht bemerkenswert, grade die Hintergründe wirken oft zu unruhig. Leider kann ich auch keine Linienführung erkennen. Sorry Martin, aber da hast du uns hier schon durchdachtere Bilder gezeigt.

    Verstehs bitte als Kritik und nicht als Meckern.

    Gruß Arne

  20. Blogartikel dazu: generation-web » Tee-Zeremonie

  21. Ich möchte ja nicht als Querulant gelten und bin sicherlich auch nicht in der Position zu kritisieren, frage mich aber dennoch, was der Sinn dieser Fotostrecke ist und finde es zudem auch noch äußerst bedenklich, die Gefolgschaft blind schwärmen zu sehen. Die Fotos sind für Deine Verhältnisse sicherlich nicht besonders gut und vor allem ist der Post meiner Ansicht nach recht unnötig und würde noch nicht mal in ein Sommerloch passen. Aber wie man ja an den anderen Kommentaren sehen kann, scheine ich hier alleine zu sein, möchte es aber dennoch mal gesagt haben.
    Gruß
    Thorsten

    • @Thorsten (#54): Du giltst hier nicht als Querulant, wenn Du meine Fotos kritisierst. Es ist völlig normal, dass diese nicht jedem gefallen (kritisiert wurde auch in den Kommentaren 20, 22 +23), und das müssen sie ja auch nicht ;)

  22. Also ich finde die Bilder auch schön :-)

    Das erste finde ich allerdings besser als das letzte, als Hintergrundbild…stellst du das auch zur Verfügung? ;)

  23. @gruftigirl (58): Als Schnappschüsse sind sie gut, ohne Frage. Künstlerischer Inhalt ist aber nicht so prall. Kann die Leute schon verstehen, auf der einen Seite gibt es immerwieder sehr gut durchdachte Bilder welche einfach nur WOW sind – jetzt sinds nur Schnappschüsse. ;-)

  24. Mir mag nicht zufällig grad wer nen Kaffee kochen und vorbeibringen? *in-arbeit-untergeht* Ist aber auf jeden Fall eine schöne/interessante Fotostrecke, auch wenn ich es mir gerade als Video noch viel besser vorstelle. ;-)

  25. Sehr schöne Bilder!! Da bekomme sogar ich als Tee-Trinker Gusto auf Kaffee :-)
    Mich interessiert die Food-Fotografie, bin also der Meinung, dass der Artikel heute eine sehr nette Idee war.
    Ich koche selbst sehr gerne und so kombiniere ich (wenns die Zeit erlaubt) gern ein Hobby mit dem anderen. So wird auch mein kleines privates Kochbuch etwas bunter :-)
    Und wer´s noch nicht probiert hat…es ist gar nicht so einfach aus manchmal eher farblosen/langweiligen Lebensmitteln ein gutes Bild zu machen.

  26. kann die kritik einiger vorkommentatoren schon nachvollziehen. aber das ist kaffee, drum kann ich absolut nachvollziehen, warum man bei dem motiv schon mit schnappschüssen des kochvorgangs und des resultates zufrieden is. ich fotografier meinen kaffee selbst ganz gerne. die bilder schauen imemr wieder gleich aus, nur die tasse ändert sich von zeit zu zeit. hab dann auch mal versucht ein bisschen kreativer mit dem objekt umzugehen, nachdem ich was schönes bemerkt hab: http://www.flickr.com/photos/lodger01/4381425953/
    kaffee ist schmeckt nicht nur gut, sondern ist auch noch schön anzusehen ^^

  27. Ich möchte mich Thorsten (#54) ein wenig anschliessen. Mal ganz abgesehen davon, ob die Bilder nun gut sind, oder nicht ( finde die mehr als okay – man könnte sie vielleicht noch hier und da optimieren, aber..? You know.)

    Ich finde auch, dass es irgendwie nicht so ganz reinpasst. Zwar finde ich es cool, dass du das machst, worauf du Bock hast und das dann auch durchziehst, diese Kaffeeserie war jetzt schon ziemlich random (wenn auch schön anzusehen).

  28. :-) Bei uns entsteht der Kaffee auf haargenau dieselbe Weise – irgendwann sind wir auch auf dieselbe Kaffeemühle & Kaffee aus frisch gemahlenen Bohnen in Kombination mit dem Aufgussfilter umgestiegen – die Kaffeemaschine steht nun seit gut 2 Jahren im Keller… ;-)

    Viele Grüße
    Sascha

  29. Blogartikel dazu: Einen Griller Anzünden: Kleine Fotostory « take it easy