26. Februar 2010 Lesezeit: ~1 Minute

Guten Morgen. Erstmal ein gutes Foto.

gutes Foto

Heute morgen sehen wir eines meiner Top-Alltime-Favoriten von Sam Javanrouh, besser bekannt von Daily Dose Of Imagery. Ich habe es heute morgen auf Flickr wieder gesehen und dachte mir, das zeigste mal den Lesern.

Es handelt sich hier um ein Foto, welches er schon im Juni 2006 auf seinen Photoblog lud, und mich damals gut geflashed hat. Denn hier kommen so einige Dinge zusammen, die das Foto interessant machen.

In den Notizen unter dem Foto können wir entnehmen, wie es dazu kam:

„This was shot from inside our friend Marjan’s car while I held the camera out the sunroof shooting a number of shots blindly, hoping for a good composition.“

Zur Bildbearbeitung schreibt er:

„I used a circular polarizer to get the deep blue sky and processed two exposures from Capture One and combined them in Photoshop to get details in both highlights and shadows. The usual perspective and distortion correction and colour adjustments have been done in photoshop.“

Aufgenommen wurde das Foto mit der Canon EOS Digital Rebel XT {350D} mit dem 10-20mm Superweitwinkel, und letzteres ist nicht übersehbar. Weitere Informationen finden wir in den EXIF Daten auf Flickr.

Roggnroll, Sam.

Ähnliche Artikel


25 Kommentare

Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.

  1. Das Foto ist natürlich toll, in verschiedener Hinsicht, allein schon die Dynamik von Straßenverkehr zur Statik der Architektur. So ganz mag ich allerdings nicht glauben, dass dieses Foto „blind“ entstanden ist, dazu ist es zu perfekt. Steigerung der Perfektion durch Untertreibung?

  2. Mich hat das Bild, als ich es damals auf DDOI sah, auch ziemlich „geflasht“ und ich wünschte mir zum ersten mal in meinem Leben einen riesigen externen Monitor, den man hochkant drehen kann …

  3. Juhu, fröhliches Kamera-Raten. Heute: Was verbirgt sich genau hinter der „Canon EOS Digital Rebel XT“.

    Klar, ich kann selbst kugeln. Aber man hätte auch im Artikel schon mal vorweg greifen können :)

    Zum Bild: Endlich mal wieder ein gutes Beispiel, dass man von irgendwelchen 2/3eln und nem goldenen Schnitt keine Ahnung haben muss – auch Symmetrie kommt manchmal sehr gut an.

  4. Irgendwie nichts besonderes und auf der anderen Seite dann:
    – extremes Format
    – extremer Kontrastumfang
    – extreme Gegensätze (Linien vs. Kurven)

    Hat also schon irgendetwas.

    @Karl:
    die XT sollte die 350er sein.
    Ist echt seltsam warum sie in den US und in Japan andere Bezeichnungen haben.
    Naja.. ich mag keine Canon Kiss x2 *gg* (450er aus Japan)

  5. da mein englisch nicht so einwandfrei ist…..
    kann mir mal jemand erklären was das heisst:
    „processed two exposures from Capture One and combined them in Photoshop to get details in both highlights and shadows.“
    also so etwas wie hdr, um details in licht und schatten zu gewinnen? aber dann ist es ja nicht mehr frei aus der hand.. ich kapiers einfach net.

  6. @armineral: Ich denke, er hat zwei Versionen aus einer (RAW-)Datei erstellt, eine helle, eine dunkle, und diese dann in Photoshop kombiniert. Eine Art „Pseudo-HDR“ aus nur einer Aufnahme.

    Ich frage mich noch, wie die Spiegelung des Ferraris zustande kommt… finds aber trotzdem gut.

  7. Schönes Bild, logisch…
    Aber zu künstlich, zu unwirklich, zu bearbeitet… werbefotomäßig halt.
    Nicht so mein Ding, aber das heißt natürlich nicht, daß es nicht gut ist.

  8. Also, wenn er das so wie beschrieben gemacht hat, von wegen mal „so eben“ aus dem Schiebedach gehalten und dann noch blind einfach draufgehalten… dann hat der Mann Augen an den Fingern oder einfach das totale Kameragefühl :D

    Ich weiß zwar nicht, was er noch nachher gerade richten musste und beschneiden, aber ich bezweifle dass ich mal „so eben“ das so gut auf die Weise getroffen hätte.

    Übrigens: Ein schönes Beispiel, dass man auch mit einer APS-C Kamera, die heute fast nur ein Lächeln kosten würde (die Eos 350 ist ja schon sehr bald wieder „historisch“) tolle Fotos machen kann.

  9. Ich kann dem Foto irgendwie nix abgewinnen. Da hat jemand ne Stadt aus nem Dach fotografiert. Toll.

    Was hier benannt wurde.. Dynamik vs. Statik? Ich finde von sowas kann man nur reden, wenn der Mann sich wirklich Gedanken über Kompositionen gemacht hat. Aber da er es ja angeblich nur aus dem Stehgreif heraus geknippst hat:

    Ein Schnappsschuss mit einem Ferrari. Toll.

  10. Ich denke was bei dem Bild am meisten flasht ist die besondere „Belichtung“, die aus der Kombination der zwei aus einer RAW Datei entwickelten Bilder entstanden ist.
    Mich würde da mal interessieren, wie genau er die zwei Bilder denn letztendlich kombiniert hat.

    Ansonsten glaub ich gerne dass das aus der Hand geschossen ist, vor allem mit so einem Weitwinkel sollte das nicht weiter ein Problem sein die Kamera in die gewünschte Richtung zu kriegen ;) Der Grossteil von den Originalaufnahmen is sicherlich beim croppen und Perspektive anpassen draufgegangen.

  11. da meine Englichkenntnisse nicht so besonders sind, kann ich mit den Erklärungen nicht viel anfangen.
    Aber auf mich wirkt das Bild irgendwie zu KÜNSTLICH! Wie ein Werbeplakat oder aus einem computeranimiertem Film oder so.