kwerfeldein
16. Dezember 2009 Lesezeit: ~2 Minuten

Mit welcher Kamera fotografiert ihr?


Photo Credits: Stephan Geyer

Etwa einmal im Jahr mache ich auf kwerfeldein.de eine Umfrage nach der aktuellen Kamera. Schon immer hat es mich interessiert, mit welchem „Werkzeug“ andere Leute Fotos machen und ich finde es überaus spannend, herauszufinden, welches Modell unter den Lesern am meisten genutzt wird.

Jeder von uns stand mal vor der Entscheidung: Welche nehme ich jetzt? Häufig ist der Geldbeutel der entscheidende Faktor.. Dann gibt es Leute, die kaufen prinzipiell keine Canon (oder Nikon), weil sie sich eher mit kleineren Marken und Aussenseitern identifizieren.

Eins ist klar: Die Freude am Fotografieren hängt nicht mit der Marke und dem Modell zusammen, sondern die kommt von innen. Wer keine Lust auf Fotos hat, wird auch mit einer 1DMk4 nicht glücklich werden und auch mit keiner anderen Kamera.

Doch ich gehe mal davon aus, dass ihr gerne fotografiert, sonst würdet ihr kaum dieses Blog lesen. Und wie gesagt, mich interessiert es, welche Kameras unter den Lesern am häufigsten genutzt werden.

Mit welcher Kamera fotografiert ihr?

Tipp: Da ich die Umfrage auswerten werde (Anfang 2010 kommt das Ergebnis), macht es Sinn, dass ihr – im Falle eines Besitzes mehrerer Kameras – nur die eine eintragt, mit der ihr am häufigsten fotografiert.

Wer mag, darf auch gerne dazuschreiben, warum er sich für dieses eine Modell entschieden hat.

Ende der Umfrage und „Einsendeschluß“ ist in 7 Tagen, am 23. Dezember um 23.59 Uhr.

Na dann mal los!

Ähnliche Artikel

829 Kommentare

Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.

  1. Hallöle

    ich fotografiere mit einer Sony Alpha 200 und bin sehr zufrieden damit. Klar würde ich mich über ein bißchen mehr Dynamikumfang freuen…

    Habe aktuell gerade meine erste Festbrennweite bekommen, und bin absolut begeistert, wie stark allein die Bildqualität bei dem 50mm 1.8 zunimmt. Von den gestalterischen Möglichkeiten mal ganz abgesehen.

  2. Blogartikel dazu: Tweets die Mit welcher Kamera fotografiert ihr? | Digitale Fotografie Lernen - KWERFELDEIN - Martin Gommel erwähnt -- Topsy.com

  3. Am allerliebsten fotografiere ich mit meiner

    Nikon F90X

    Ein echtes undigitales krachmachendes schweres anachronistisches ungetüm, dass toll in der Hand liegt und meine FE ersetzte. Daneben habe ich auch noch eine D70 – aber die F90x ist mir lieber.

    Womit für den Ausreißer in der Statistik gesorgt wäre. ;-)

  4. mit der 5D Mark II privat,
    mit einer 50D und einer 20D in der agentur.
    wirklich favorisieren tue ich keine der kameras, zuhause nützt mir die 5D mit ihren vollformat-vorzügen sehr, in der agentur machen sich aber 50D und 20D in studio-liken setups auch absolut gut.

  5. Ich fotografiere mit der Canon EOS 1000D.

    Da ich mir vor einem Jahr noch nicht bewusst war, ob ich wirklich dran bleibe, wollte ich erst mal ein günstiges Einstiegsgerät haben. Letztendlich auch, um mir erst mal das Fotografieren mit einer DSLR „beizubringen“ und die Basics zu erlernen. Da brauche ich nicht gleich eine 5D MK2, sonst ärgere ich mich nur, was für schlechte Fotos ich mit einer 2000,- Euro Kamera schieße ;-)

  6. Nikon D90.
    Warum : a) Wurde mir im Studio empfohlen. b) Fotografiere schon immer mit Nikon. c) Liebe auf den ersten Blick. d)Optimales Zwischending von Knipskiste und Proficam.

    „Eins ist klar: Die Freude am Fotografieren hängt nicht mit der Marke und dem Modell zusammen, sondern die kommt von innen. Wer keine Lust auf Fotos hat, wird auch mit einer 1DMk4 nicht glücklich werden und auch mit keiner anderen Kamera.“
    – Also dem Ende dieses Abschnittes kann ich nur zustimmen.
    Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass man noch sonderlich Spaß an der Fotografie hätte, wenn man die ganze Zeit qualitativ miese Fotos produziert. Je länger man sich damit beschäftigt desto höher werden iregendwann die Ansprüche, was aber nicht ausschließt, dass Begeisterung für die Fotografie Grundvoraussetzung ist. :)

  7. Als ich mich letztes jahr dazu entschieden hatte war es iwi klar… es sollte eine canon werden. ich hielt zwar auch die eine oder andere nikon in meiner hand aber iwi wurd ich damit nicht warm… im endeffekt ist es aber einfach „geschmackssache“ daher entschied ich mich für die:

    Canon EOS 450D

  8. Pentax K100D Super
    Warum diese? Sie war günstig zum Zeitpunkt des Kaufs (ca 400€) und dabei von der Verarbeitung hochwertiger als vergleichbare Canon/Nikon Cams. Ausserdem hat sie den Bildstabi im Body.

  9. Pentax K10D – und zwar WEGEN des eingebauten Bildstabilisators, dem spritzwassergeschützten Gehäuse auf Metallchassis und der direkten Ausgabe von DNG-RAW (und TROTZ der bescheidenen High-ISO-Fähigkeiten und der einen oder anderen schmerzhaften Lücke in der Objektivpalette)

  10. Sony Alpha 700

    Und das Warum erklährt sich als ich damals zu meiner Konica Minolta DiMage A1 einen Externen Minolta Blitz dazukaufte. Dieser funktionierte dann auf der folgenden Minolta Dynax 5D. Dann wurde die Minolta Fotosparte an Sony übergeben und der nächste Schritt für mich war dann die Sony Alpha 700. Und der Blitz, mit dem meine Kamerakaufentscheidungsgeschichte eigentlich Angefangen hat, tut seinen Dienst immernoch…

  11. Hmmm, dann schlage ich wohl voll aus der Reihe.
    Olympus E-420, war damals ein Kompromiss zwischen Preis und Qualität…

    Aber, wie catarina sagt, die Ansprüche steigen mit der Erfahrung. Leider nicht das Gehalt, also wird weiter gespart ;-)

  12. Canon EOS 7D

    Bin von der 40D umgestiegen (ist jetzt mein Zweibody), vor allem wegen dem AF und der Serienbildgeschwindigkeit. Ausserdem wollte ich mich etwas mit dem Thema Video befassen. Ausserdem ungemein praktisch: der integrierte Blitzauslöser.

  13. Geplante Shootings mache ich mit der 5Dmk2. Die ist mir aber zu groß und klobig, um sie ständig rumzuschleppen d.h. wenn ich unterwegs bin und sich spontan was ergibt, benutze ich entweder meine 450D, A590 IS von Canon, oder im absoluten Notfall das iPhone. ;)

  14. Nikon D5000

    Warum ich mich für diese Kamera entschieden habe ist ganz einfach. Als blutiger Anfänger mit weniger als null Ahnung war für mich Ausschlaggebend das diese Kamera auch HD-Videos aufnehmen kann. Jetzt, nach ca. einem halben Jahr, muss ich sagen es war eine gute Entscheidung. Auch, wenn ich bisher noch kein einzigstes Video aufgenommen habe ;)

  15. EOS 40D
    seit ca. 5 Monaten. Meine erste DSLR und bin echt zufrieden.
    Ich wollte eine „vernünftige“ bei jedoch begrenztem Budget und da bot die 40D als quasi-Auslaufmodell die beste Preis-Leistung.
    Canon, weil mein gesamtes Umfeld auch Canon nutzt…

  16. Pentax K20D
    Glücklich und zufrieden mit dem guten Stück :)
    Wichtig für mich:
    1) Abgedichtetes Gehäuse (fährt immerhin in der Lenkertasche spazieren)
    2) wenn die D90 von Nikon zum Kaufzeitpunkt 100€ teurer ist aber noch zusätzlich mit ’ner Videofunktion kommt die ich eh nie brauchen werde a) wo hat Nikon massiv gespart b) wieso soll ich 100€ mehr ausgeben
    2b) „Anti-Wackel“ im Gehäuse und nicht noch über die Objektive „einzeln“ nachzufinanzieren
    3) ich konnte zwei Absolute „aber doch keine Pentax nehmen“ Leute blitzschnell überzeugen (die waren im Gegensatz zu mir im Laden und hatten mal beide in der Hand und haben erst mir meine und dann sich selbst 6 Monate später auch noch eine gekauft)
    4) Sogar die Verkäuferempfehlung lag auf meiner (nicht das mich das wesentlich interessiert hätte – im Zweifel hätte ich halt selber mal beide testen müssen und dann sehen müssen ob mein Dickschädel sich im letzten Moment noch zu was anderem entschieden hätte)
    5) Man kommt auch ohne Riesenhände an alle Knöpfe ohne lange umgreifen und absetzen zu müssen (bis auf den zum Objektiv runternehmen, aber das ist dann ja auch besser so)
    6) Das Teil macht einfach nur Spaß (und ich ärgere mich höchstens mal, weil ich bei dem besten Licht nicht fotografieren gehen kann weil gerade auf der Arbeit…)

  17. Mein Arbeitsgerät: Pentax ist ds
    schon etwas in die Jahre gekommen, aber ich behalte sie, bis sie den Geist aufgibt. Grund: solide, zuverlässig, klein, leicht, gutes Anfassgefühl und liegt super in der Hand. Sie frisst AA-Akkus was auf Reisen aus meiner Sicht ein Vorteil ist. Achja, das Festbrennweitenangebot ist im Preis-Leistungsverhältnis bei Pentax echt super, auch wenn die Preise in letzter Zeit angezogen haben.

    Für mich damals entscheidender Kauffaktor: Sie lag einfach super in der Hand + top Anfassgefühl :)

  18. Sony Alpha 700
    Bin vor ca. 3 Monaten von der 300er auf die 700er gewechselt und bin bis jetzt sehr zufrieden. Liegt gut in der Hand und bietet mir die Möglichkeiten bzw. Funktionen die ich nutzen möchte.

  19. Leica M8
    ich hatte vorher eine Canon 40d. Bin umgestiegen weil mir irgendwann bewusst wurde das ich mich gar nicht richtig mit meinem Motiv auseinander setze. Autofokus und 9000 Funktionen sind schön lenken aber ab. Letztendlich habe ich mich gefragt was mir das Bild noch wert ist. Zwar waren oft sehr gute Bilder dabei aber eher gedankenlos aufgenommen oder Zufallstreffer es fehlte an Tiefe, an Gedanke. Die Leica hat mich wieder dazu gebracht mich mehr mit dem Motiv auseinander zu setzen, mich zu konzentrieren.

  20. Ich habe eine Canon EOS 450D. Für Canon habe ich mich wg. Erfahrungen damit und vielen weiteren Canons in meinem Bekanntenkreis entschieden. Für die 450D im Speziellen aus finanziellen Gründen.

  21. Nikon D90
    (- seit kurzem.
    Als Update zur D50 gekauft die mir sehr an’s Herz gewachsen ist, die aber mittlerweile einfach nicht mehr zeitgemäß ist – allein schon wegen des Mini-Displays)

  22. Bin inzwischen bei einer Nikon D700 gelandet nachdem ich vor fast 20 Jahren mit einer Nikon F801 begonnen habe. Bin bei Nikon geblieben, da ich einen Grossteil meiner Objektive unabhängig vom Body nutzen konnte (u.a. meine AF-S 2.8/17-35 und AF-S 2.8/28-70 die ich auch schon seit Jahren besitze).

  23. Nikon D90

    Warum diese Kamera? Weil sie für meine Ansprüche und vom Preis-/Leistungsverhältnis das geeignete Upgrade meiner alten Nikon D50 war.

    Warum Nikon? Letztlich lag die D50 damals besser in der Hand als das vergleichbare Canon Gerät. Manchmal sind es die Kleinigkeiten, die eine Kaufentscheidung beeinflussen.

    Aktuelles „Lieblingsobjektiv“: Nikon 85mm 1.8

  24. Eos 40D – nach dem Einstieg vor einem Jahr mit einer 1000d endlich ein wertiges Modell – und das bleibt jetzt auch im Einsatz, zuerst gibt es gescheite Linsen (70-200L, 12-24, 100-400L)

  25. Pentax k-m
    Gründe:
    klein, leicht und deshalb fast immer dabei, shake-reduction im Body, gute Preis/Leistung, kaum sinnloser Schnickschnack, AA-Batterien, da Pentax seit vielen Jahren das Bajonett nicht geändert hat gibt es eine gute Auswahl an gebraucht-Objektiven. Des Weiteren sind einige Pentaxen im Bekanntenkreis, es können also Objektive ausgeliehen/getauscht werden.

  26. Immer noch Nikon D50 und eigentlich auch immer noch zufrieden. Allerdings liebäugel ich schon manchmal mit einer Kamera mit etwas mehr MPs für grössere Abzüge. Aber momentan ist das einfach eine Kostenfrage. Wenn aber mal irgendwann eine Neuanschaffung ansteht, dann auf alle Fälle wieder Nikon! LG Frau Zausel

  27. Canon 500D
    Akezptabler Einsteigerpreis für Spiegelreflex und gute Erfahrungen mit der Qualität von Canon Objektiven. LiveView war wichtig, aber wird jetzt fast nicht genutzt (d.h. 450D wäre auch gut gewesen)

  28. Olympus E-520.
    Das ist meine erste Spiegelreflex-Kamera, gekauft April 2009. Ich wollte ein Einstiegsmodell mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Hatte gehört, dass die hauseigenen Zuiko-Objektive ziemlich gut sind, auch schon die zwei beiliegenden Kit-Objektive 14-42 und 40-150 (und das stimmt). Gewicht spielte auch eine Rolle, warum beim In-die-Hand-Nehmen von ähnlichen Canon- und Nikon-Modellen der berühmte Funke einfach nicht übergesprungen ist.
    Ich bin sehr zufrieden mit der E-520, und seit ein paar Wochen bin ich begeisterter Besitzer des 25mm-2.8-Pancake-Objektivs!

  29. Noch habe ich sie nicht, aber ich werde mir nach langem Sparen im Januar die Canon 500d kaufen, ich habe mich sozusagen beim ersten Blick ins ie verliebt, sie passt einfach zu mir. :D

  30. Canon 5D MkII

    habe mich vor fast 30 Jahren für eine Canon A1 entschieden, weil Nikon zu teuer war. Wenn man einmal die Objetive hat und zufrieden ist… Nebenher aber noch Leica M9 und für immer dabei die Panasonic LX3

  31. Nikon D300

    Als Backup Nikon D200.

    Im Schrank stehen zudem noch die analogen Nikon F100 und FM2.

    Angefangen hatte es 1988 mit der Nikon F501, dann kamen F801s und F90x (alle zwischenzeitlich verkauft).

    Zum Einsatz kamen zudem schon die Nikon D2Xs, D80, D70s und D40 (mit der D70s begann meine digitale Fotografie, die anderen Modelle waren Testgeräte).

  32. Ich bin jetzt wohl seit exakt einem Jahr hier Stammgast. Das war mein erster Beitrag den ich hier gefunden habe. Weil ich Infos zu meiner allerersten Kamera (Nikon D300) gesucht habe. Ist sie heute immer noch. Und ich will auch nicht upgraden. Auch kein Vollformat. Immer noch zufrieden

  33. Also ich fotografiere mit eine Nikon D90.

    Wieso?! Na ich stand damals vor der Entscheidung Nikon oder Canon (wie die meisten) und hatte mich dann für die D40 entschieden weil die einfach besser in der Hand lag.

    Na und als die D90 raus kam, hatte ich das Glück diese zubekommen und meine D40 hatte ausgedient.

    Bin mal auf das Ergebnis gespannt.

    Sers Thorsten

  34. Canon 40D

    Habe sie vor nicht allzu langer Zeit erworben. Für mich war die Geschwindigkeit (6,5 Bilder/Sec) und der Dynamikumfang (14bit RAW) zu einem günstigen Preis (690 €) ausschlaggebend. Habe derzeit das Canon 50mm 1.4 dran und demnächst kommt noch ein Canon 70-200mm 2.8 ins Haus und ich bin glücklich.

  35. Canon EOS 400D

    Derzeit noch… in absehbarer Zeit und mit passendem Budget liebäugel ich momentan mit der baldigen Anschaffung der EOS 7D! Die 400D ist mir für meine beruflichen und hobbymäßigen Anforderungen mittlerweile einfach „zu wenig“, die 7D dagegen genau das, was ich mir vorstelle.

    Gründe für die 400D, damals, vor mittlerweile 1 1/2 Jahren: Gute Einsteiger-DSLR mit toller Preis/Leistung (auch weil ich nicht wusste, wie sich meine Fotografiererei entwickelt), dazu lag sie mir super in der Hand (mit Nikon kam ich irgendwie nicht klar, deshalb direkt zu Canon).

    Bereut habe ich meine Entscheidung nicht, aber wie gesagt: Es wird langsam Zeit für ein Upgrade! Dazu direkt noch das Canon 50mm 1.4 und ich wäre erst mal wieder glücklich. :-)

  36. Im moment noch mit einer Olympus E-420. Oly macht schon ziemlich geil Sachen, nur leider keine gescheiten FB. (Damit ist die Bandbreite gemeint) :-(

    Ab dem Jahreswechsel wechsel ich dann auch den Body, dann wird es eine Canon 30d. Wollen wir mal hoffen, dass der Sucher mich endlich zufrieden stellen wird und die folgenden FB. :-)

  37. Canon EOS 1000D, seit 1 Jahr. Meine erste DSLR. Mit 18-55 IS, 55-250 IS, 50mm 1.8 Canon Objektive.
    Damals für 379.- inkl. 18-55 IS. Gutes Preis/Leistungs-Verhältnis. Sehr gutes Einsteigermodel und darüber hinaus. Sehr zufrieden…

  38. wie auch du martin stand ich vor der entscheidung zwischen EOS 7D oder EOS 5DMK2. letztendlich nahm ich die EOS 7D aus den gründen, weshalb du dich für die 5DMK2 entschieden hast. ich LIEBE die serienbildgeschwindigkeit und noch einige andere schmankerl. natürlich spielte der preis auch eine entscheidende rolle. wäre aber in absehbarer zeit eine z.bsp. 5DMK3 erschienen, welche die technik der 7D auf vollformat portiert hätte, dann wäre meine entscheidung anders ausgefallen. ich bereue den kauf kein stück :)

  39. […]Die Freude am Fotografieren hängt nicht mit der Marke und dem Modell zusammen, sondern die kommt von innen[…]
    Da kann ich Dir voll und ganz zustimmen.
    Gute Fotos kann man auch mit einfachsten Kameras machen, Hauptsache man hat Spass am Fotografieren. Die Frage der Kamera oder des Objektivs wird total überbewertet…oder doch nicht???
    Schließlich ist der Kamerakauf, wie auch der Autokauf, zu weiten Teilen von Emotionen geprägt.

    Ach ja, ich fotografiere mit ’ner Nikon D200…und das schon seit ein paar Jahren.
    Und wenn ich im Lotto gewinne, dann ziehe ich mir so ein richtig tolles Ding… ;)

  40. Pentax K100D Super
    .

    …und auf diesem Wege:
    Frohes Feiertage und ’nen guten Rutsch! Auf dass ich mich auch im neuen Jahr jeden Tag wieder darauf freuen kann, hier vorbeizuschauen.

  41. Sony A200 (incl 18-75)
    Mein Paps fotografierte mit Minolta (die leider kaputt gegangen ist), so darf ich jetzt mit seinem Objektiven 50mm 1.8 und 35-105 + Macro fotografieren! Diese Jahr kaufte ich mir die Alpha200! Mein Geldbeutel war nicht groß genug für eine andere Kamera und da Sie die „erste DSLR“ war und noch keine Erfahren hatte war es doch die richtige Entscheidung meiner Meinung nach! gruß cagi

  42. Momentan Canon 300D – wie oben geschrieben: Rauschverhalten gruselig… macht nicht so wirlich Spaß. Innerlich stehe ich vor der Wahl 7d oder 5d, eine verdammt schwere Entscheidung. Aber mein Geldbeutel schüttelt eh noch den Kopf.

  43. Pentax K100D seit zweieinhalb Jahren bei mir. Sie bot damals das beste Preis-/Leistungsverhältnis für mich als Einsteiger. Mittlerweile habe ich mein Auge auf die K-7 geworfen, es hapert nur noch an der Finanzierung…

  44. Immer noch meiner Olympus E-500 treu, die ich bald 2 Jahre hab‘ (ich weiß, ist noch nichts!), obwohl ich zwischenzeitlich immer mal Ausschau gehalten, mich über andere Modelle der Konkurrenz erkundigt und sie auch schon zum Verkauf angeboten hatte – letztendlich bin ich „auf ihr sitzen geblieben“.
    Doch momentan bereu ich es nicht, da ich meine Ausrüstung inzwischen gekonnt einsetzen kann und die Kamera selbst auch immer besser kenne. :)

  45. Nikon D70.

    und das schon seit 4 Jahren =) Tut noch ihre treuen Dienste.
    Warum gerade die D70?

    – Sie war damals für mich bezahlbar,
    – liegt besser in meiner Hand als jede andere Kamera des
    Herstellers mit C, die ich bisher in der Hand hatte.
    – Hatte bisher kein Geld für ne schöne D90 oder D300 =)

    Gehört zwar nicht so direkt hier her… aber ich fänd es immernoch schön, wenn Systemübergreifend die Abkürzungen der Einstellungen genannt werden. Also nicht nur Tv oder so, wie es bei Canon heißt.
    Vielleicht kann man es auch so regeln hinter das Tv in Klammern die ausgeschriebene Bedeutung zu schreiben. Also bei Nikon z.B. S (Blendenautomatik)… so versteht auch ein Blitzer eines anderen Systems (Ob Pentax; Sony; Nikon…) was gemeint ist.

  46. Aktuell noch mit einer Nikon D40. Die Kamera ist zwar klein und fein, aber es mangelt teilweise an Funktionen

    Wenn alles klappt, dann wird es nach Weihnachten ne Nikon D90 sein ;-)

  47. Nikon D300. Grund für den Kauf – neben guten Argumenten für die Kamera selbst – dass ich noch viele hochwertige Objektive von meiner analogen F4 hatte und jetzt weiter nutzen kann. Und ich hab den Kauf nicht bereut :-)

  48. Canon EOS 400D
    Nicht die Kamera macht das Bild sondern der Fotograf. Tut mir leid, vielleicht ein alter Kack-Spruch – ich jedenfalls sehe das so. Und die Ergebnisse mancher materialgeworderner Schanzverlängerungen geben mir recht.

  49. Nikon D90
    – bekam die Nikon D40 als „Anfängerkamera“ empfohlen, hab mich aber gleich für dieses Spitzenmodell entschieden (Und Bedienungsanleitungen gebüffelt)
    Nikon Batteriegriff MB D80
    – um bei Konzertshootings nicht ständig auf der Lauer liegen zu müssen, ob der Akku noch reicht
    Nikon SB 600 Autofokus-Blitzgerät
    – ein Muß für Partypics und die dazugehörigen Effekte
    Nikkor Zoomobjektiv 18-200mm
    – diese Linse ist ein Universaltalent, gerade für meine Zwecke
    … und n schickes Nikontäschchen, bei dem alles wunderbar verstaut ist :-)
    Alles in Allem, bin mit meinem Equip super zufrieden!

  50. hey nichts für ungut aber dieser Aufruf klingt für mich eher nach Marktforschung als nach Interesse an den Lesern.
    und wie du schon sagtest es kommt nicht auf die Kamera an.
    und deshalb werde ich nicht sagen welche kamera ich benutze.
    Hiermit bitte ich um Stellungnahme warum es dich interessiert mit welcher Kamera ich meine Fotos mache???

  51. Ich fotografiere immer noch mit meiner guten alten Canon EOS 10D – möge ihr Verschluss noch viele Auslösungen halten ;-)

    Allerdings schiele ich zugegebenermaßen immer öfter in Richtung 50D oder gar 7D. Nicht wegen der Auflösung (da reichen mir die 6 MPixel der 10D immer noch), sondern wegen geringerem Rauschen und höherer Arbeitsgeschwindigkeit.

  52. Ich bin gerade auf eine Sony Alpha 700 umgestiegen, hatte vorher 1,5 Jahre die Alpha 350. Ich kam zu Sony weil ich schon zwei Alte Minolta Objektive besaß. Wie sich herausstellte war dies die richtige Entscheidung: Es gibt einfach zu viele alte gute Gläser die unverschämt günstig sind (35-70/4, 28-135 etc…).

  53. Nikon D90
    Was Besseres gibts nicht für’s Geld. D40 wurde zu wenig und Canon liegen mir nicht gut in der Hand. Jedes mal, wenn ich eine Canon in die Hand krieg bin ich wieder groh, mich für Nikon entschieden zu haben, die Bedienung ist einfach schneller und intuitiver.

  54. Pentax K10D

    Ich schwankte damals zwischen der Nikon D80 und der Pentax . Schlussendlich ist es die Pentax geworden.
    Momentanes „Lieblings-“ Objektiv Sigma 30/1.4 – dank Kropfaktor nahe am 50mm KB.
    Neben diesem neuen Objektiv besitze ich diverse gebrauchte.
    Ich hatte das Glück, dass ein Arbeitskollege mir seine Pentax-Z1 samt Objektivsammlung zu einem unschlagbar günstigen Preis überlassen hat.

  55. … mich erschreckt, dass schon wieder ein ganzes Jahr vorbei ist. An der letzten Umfrage hatte ich auch teilgenommen. Meine Güte ;-)

    Ich fotografiere mit einer Sony Alpha 700.

  56. Hallo,

    ich benutze eine Lumix G1.
    Ich bin mit der Kamera sehr zufrieden. Die Bildqualität ist super.
    Ich habe die G1 von Panasonic gewählt, da es eine sehr neue Technologie ist und mir dessen Vorteile gefallen. (Leichter, kleiner, kein Spiegel, trotzdem Wechselobjektive)

  57. Blogartikel dazu: uberVU - social comments

  58. NIKON D60
    wusste auch vor einem halben jahr nicht was ich kaufen sollte. hab mit meinem schwager und cousin telefoniert, arbeitskollegen gesprochen, einstimmiger tenor: kauf ne nikon. dabei werd ich auch bleiben.

  59. Olympus E-520

    Warum?
    Nun die Cam samt 14-42 und 40-150m Linse sind einfach unschlagbar vom Preis und erst recht von der Leistung.
    Bei CaNikon legt man durch die Bank 100e oder mehr für ähnliches hin, ohne wirklich was besseres zu haben.

    Bei den meisten scheint sich bei der Wahl ihrer Kamera ohnehin nur die Werbung eingebrannt zu haben.
    Denn frage ich einige Fotografen unterwegs, warum sie sich für das Modell entschieden haben, kann mir das keiner so recht erklären.

    Das Gerückt vom stark rauschenden FT Sensor, kann ich nicht bestätigen. Dieses Gerücht wird sich aber wohl noch lange halten.

  60. Linhof Technikardan 4×5″ :-)
    Muss aber sagen dass ich es liebe mit vielen verschiedenen Kameras zu fotografieren.
    Es gibt die am „häufigsten“ genutzte nicht wirklich. Jede Idee braucht bei mir Ihre Kamera. Und das kann auch Bronica GS, Cambo 8×10″, Canon 5D, und neuerdings auch eine ArcaSwiss 6×9 mit dem großartigen PhaseOne P65+ *sabber* sein…

  61. Geschichte
    Nikon F3
    Nikkormat ELW

    20 Jahre pause

    Kodac DC 3400
    Fuji weiss nicht mehr
    Canon 300d
    Canon 20d
    Canon 5d gebraucht (vor einem Jahr gekauft)

    Immer dann eine neue Kamera, wenn ich den Eindruck hatte dass mich die Kamera begrenzt:
    300d: ein tolles Gerät seinerzeit. Aber der AI-Focus trieb mich zum Wahnsinn
    20: eine langjährige Weggenossin die mit der ich viele Bilder gemacht habe
    5d: Ich wollte Vollformat und mehr Möglichkeit bei wenig Licht. Es war auch ein Protestkauf gegen den Pixelwahn …

  62. Ich fotografiere mit einer Canon 1000D :) Warum? Weil sie für mich als Einsteiger einfach ausreichend ist. Ich werde erst alle Grenzen der Kamera und meiner Objektive (Kit + 50mm 1.8) ausnutzen und dann irgendwann eine bessere kaufen. ;)

  63. Da ich noch DSLR-Anfänger bin, hab ich nur ne Canon EOS 1000D und der vielfältigen Möglichkeiten wegen lieber in zwei Zusatzobjektive investiert (neben 18-55mm-Kitobjektiv auch das 75-300 von Canon und das 10-20mm von Sigma. Und eine Festbrennweite habe ich mir auch schon ausgeguckt! ;)
    LG

  64. @ Martin: It must be true, cause it’s a pie? :)

    Ich fotografiere mit einer Samsung GX10, die Baugleich zur K10D von Pentax ist. Leider ist der Support schlechter(seltene Firmware Updates und schlechter Reparaturservice), was den zur K10D nochmals geringeren Preis wieder relativiert.

    Ich bin zufrieden mit der Kamera. Jedoch stört mich das „laute“ Rauschen bei hohen ISO-Werten (ab 800). Available Light aus der Hand ist nur mit anschließender Nachbearbeitung machbar. Obwohl ich schon mit 50mm 1.4 am werkeln bin.

  65. Pentax *istDL seit Mai 2006…

    Mit 600 € hatte ich damals nicht viel Auswahl
    In dieser Preisklasse damals gab es ausser den Pentax nur:
    Nikon D50
    Olympus E-500
    Für den Pentax sprach folgendes
    + Beste Sucher (grösse und Helligkeit)
    + Abblendtaste
    + sehr gute Display
    + Standard Batterie (Hersteller Akkus sind nicht nur teuer aber einige Jahre später meist nur noch zum Goldpreis erhältlich
    + Möglichkeit meine „alten“ PK und M42 Objektive ohne grosse Finanzielle Aufwand zu nutzen

  66. Ich fotografiere mit einer Nikon D700, weil mich die Kameras von Nikon immer mehr angesprochen haben, als das CANON-System. Die Emotionen spielen dabei eben auch eine Rolle.
    Für mich ist die D700 eine geniale Kamera, weil ich alle alten Objektive, die ich habe, verwenden kann und die Qualität (auch bei wenig Licht) hervorragend ist.

  67. viele, die sich zu einer canon 1000d hier „bekennen“ tun so, als müsste man sich dafür rechtfertigen. schade eigentlich! dass es bessere gibt ist sicher richtig, aber schlecht ist die keinesfalls!

    ich hab auch eine canon 1000d und bin sehr zufrieden! außerdem benutze ich die kamera zum fotografieren und nicht als statussymbol! ;-)

  68. Nikkon D5000

    Ich habe sie mir vor knapp zwei Wochen gekauft und bin begeistert. Es ist meine erste (D)SLR. Vor allem hat mich deine Seite dazu inspiriert anstatt dem Kit-Objektiv das 35mm f/1,8 Objektiv zu kaufen.

  69. wie bei der letzten Umfrage auch noch die 450D ;)
    Sie macht zwar immernoch das was sie soll, jedoch spiele ich mit dem Gedanken an die 50D oder etwas Vollformatiges „irgendwann“ mal zu zulegen 0.-