Kwerfeldein
20. November 2009 Lesezeit: ~ 5 Minuten

BOKEH SPECIAL: Eine kleine Kollektion

Gestern hatte ich ja darüber berichtet, was Bokeh eigentlich ist. Passend dazu habe ich mich heute mal intensiv auf Flickr umgeschaut und eine kleine Kollektion CC-lizensierter Fotos zusammengestellt, bei denen mir persönlich das Bokeh besonders gut gefällt. Anschließend habe ich die Fotos auf eine Auswahl von 10 Fotos gekürzt, um nur die Essenz dessen zu zeigen, was auch zeigenswert ist.

Um die Fotos nicht lieblos hierrein zu klatschen habe ich noch in den EXIFS nachgeschaut, ob darin wertvolle Informationen zu finden sind und diese dann unter das jeweilige Foto geschrieben. Zusätzlich habe ich jedem Foto eine kleine Bemerkung hinzugefügt, in der ich besonders auf das Bokeh im Bild eingehe.

Viel Spaß beim “Analysieren” des Bokehs!

Bokeh Special: Eine kleine Kollektion
Fotografiert von: Dustin Diaz
Kamera: Nikon D3
Objektiv: 200mm f/2.0 @f/2.0
Notiz: Hier wirken Person im Vordergrund und die Nachtlichter auf mich sehr harmonisch. Das Bokeh bildet sogar einen Fluchtpunkt, der eine eigene Dynamik ins Bild bringt. Meine Augen bewegen sich zwischen dem Hut des Mannes und den farbigen Zertstruuungskreisen hin und her.

Bokeh Special: Eine kleine Kollektion
Fotografiert von gagilas
Kamera: Canon EOS 400D
Brennweite: 50mm @f/1.8
Notiz: Ein in sich sehr ausgewogenes Foto, bei dem ebenfalls von Bokeh eine Art Fluchtpunkt erzeugt wird, was hier auch mit der Bildkomposition zu tun hat. Das Bokeh fällt hier besonders weich aus und gibt dem Bild somit einen eigenen Charme. Definitiv einer meiner Favoriten in dieser Sammlung.

Bokeh Special: Eine kleine Kollektion
Fotografiert von: Sol S.
Kamera: Pentax K200D
Brennweite: 50mm
Notiz: Hier ist das Zusammenspiel der Farben von Bokeh und Objekt sehr spannend und gibt dem Bild seinen Charakter. Ich finde vor allem die Vielfalt der unterschiedlichen Farben hier eindrucksvoll, die sich im Bokeh abbilden.

Bokeh Special: Eine kleine Kollektion
Fotografiert von mugley
Kamera: Mamiya 645 Pro TL
Brennweite: 80mm
Notiz:
Obwohl hier der Schärfebreich an der vorderen Kante der Kiste sitzt ist der Zerstreuuungskreis im Hintergrund ein weiterer Blickfang (und die Frage ist berechtigt, ob das Bild noch besser wäre, wenn der Kreis nicht da wäre).

Bokeh Special: Eine kleine Kollektion
Fotografiert von ルーク.チャン.チャン
Kamera: Nikon D700
Brennweite: 50mm @f/1.2
Notiz:
Die vom Rücksitz eines Taxis fotografierte Aufnahme vermittelt mir einen guten Eindruck einer urbanen Umgebung. Die Schärfe liegt auf der Hand und das Bokeh ist auch hier ein weiterer Bezugspunkt für meine Augen. Die ovale Form passt hier zum Gesamtbild, obwohl sie mit Sicherheit nicht gewollt oder gezielt eingesetzt wurde.

Bokeh Special: Eine kleine Kollektion
Fotografiert von Lambholic ▲
Kamera: Canon EOS 350D
Brennweite: 41mm @f/5.6
Notiz: Hier bin ich nicht sicher, ob die Zerstreuuungskreise nicht teilweise nachträglich eingebaut wurden. Dennoch eine in sich sehr stimmige Aufnahme, die durch die Zerstreuuungskreise zusätzliche Dynamik bekommt – ohne diese wäre das Bild “sauberer”, aber auch ohne die nötige Tiefe.

Bokeh Special: Eine kleine Kollektion
Fotografiert von іgor
Kamera: Canon EOS 400D
Brennweite: 50mm @f/1.8
Notiz: Das Bokeh fällt zwischen Vordergrund und Hintergrund sehr weich aus – doch die Rücklichter der Autos bekommen in ihrer Kreisform auffällig harte Kanten. Das Rot und Gelb reisst an manchen Stellen aus, was mich an dieser Stelle nicht wirklich stört. Ich finde das Bokeh hier dennoch dem Bild sehr zuträglich.

Bokeh Special: Eine kleine Kollektion
Fotografiert von [ r ♥ c e y t ♥ y ] {I br♥ke for bokeh} (was ein Nickname)
Kamera: Canon EOS 5D MarkII
Objektiv: EF100mm f/2.8 Makro @f/2.8
Notiz: Hier ist sehr auffällig, wie schmal der Schärfebereich ausfällt und das Bokeh einen sehr großen Teil des Bildes ausmacht, welches fast gänzlich in Unschärfe versinkt. Vielleicht ist es gerade deshalb so interessant.

Bokeh Special: Eine kleine Kollektion
Fotografiert von 96dpi (Making of dazu gibts hier)
Kamera: Canon EOS 5D MkII
Objektiv: EF 35mm f/1.4 @f/1.4
Notiz: Auch wenn das Bokeh hier den größten Teil des Bildes ausmacht, spielt es für mich nur eine Untergeordnete Rolle und lenkt nicht wirklich von den Lichtern im Vordergrund ab.

Bokeh Special: Eine kleine Kollektion
Fotografiert von: Edgar Barany
Kamera: Nikon D200
Blende: f/3.2
Brennweite: 200mm
Notiz:
Ein Foto, welches durch den harten Farbkontrast besticht und im Blau sehr viele weiche Zerstreuungskreise zeigt, welche sich förmlich um die Blätter sammeln. Mir ist hier die Sättigung des Blau etwas zu intensiv, das möchte ich aber nur am Rande bemerken.

Zum Schluß noch eine kleine Anregung: Ein möglichst intensives Bokeh muss nicht zwingendermaßen der Wirkung eines Bildes zuträglich sein. Deshalb ist auch das Bokeh kein Garant für gute Fotos sondern eben ein Element der Fotografie, welches sich in die vielen anderen einreihen muss. Mit dieser Zusammenstellung habe ich einfach einmal ein paar Fotos gezeigt, bei welchen mir der Einsatz des Bokeh erfolgreich schien und gefallen hat.

Welches Foto ist hier Euer Favourit? Warum ist das so? Welches gefällt Euch weniger?  Ich bin gespannt!

Unterstütze kwerfeldein

Wenn Dir dieser Artikel oder das ganze Magazin gefällt, kannst Du die weitere Arbeit von kwerfeldein gern via Paypal, Überweisung oder Dauerauftrag mit dem, was es Dir wert ist, unterstützen. Vielen Dank!

kwerfeldein finanziert sich neben Werbeeinnahmen auch durch Provision von Verkäufen auf Amazon und freiwillige Beiträge der Leser*innen, um unabhängig zu bleiben.

Paypal


Überweisung

kwerfeldein
IBAN: DE0837050198 1933436766
BIC: COLSDE33XXX

Amazon
kwerfeldein @ Spreadshirt


35 Kommentare

Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.

  1. Hmmm- da kann man mal sehen, wie unterschiedlich Geschmack ist ;)
    Mir gefallen viele dieser Bilder/Bokehs nicht…Aber Deine Auswahl ermöglicht es wunderbar herauszufinden, was mir persönlich denn an diesen verschiedenen Gestaltungen mit der Unschärfe (nicht) gefällt. Ich stelle zum Beispiel gerade fest, dass mir diese kreisrunden Lichtreflexe, die für viele so ein Inbegriff des perfekten Bokehs sind, maximal bei technischen Motiven gefallen. Bei den Blättern empfinde ich sie als unpassend.

    Ja und bei einigen Motiven überlege ich halt, ob es “nur” “Photoshop-Bokeh” ist (Kleiderbügel) Nachdem ich so ernüchtert war, als ich ein unbearbeitetes Bild von Siebe Warmoeskerken gesehehen habe…

    Louise

    Ach ja: Bei der Kiste sehe ich nur einen schärferen Bereich links an der Wand- sehr unglücklich, wie ich finde.

  2. Das Klavier und die Herbstaufnahme von 96dpi finde ich hier am schönsten. Beim Kalvier find ich das Bokeh sehr weich und es verläuft alles so schön in der Unschärfe und bei den Blättern find ich, machen die Zerstreuuungskreise in blau/grün einen tollen Kontrast zum orange/braun der Blättern.

  3. Ich muss mal ehrlich sein: Ich finde, dass Thema wird überbewertet.
    In deiner Auswahl sieht man, dass es eigentlich mit jeder Kamera/Objektiv bei fast jeder Brennweite/Blende ein “schönes” Bokeh geben kann. Also alles rein subjektiv.

    Weiter wird kaum jemand beim Kauf eines Objektivs darauf achten, wie denn das Bokeh später aussehen wird. Falls doch, wird es wohl nicht mehr als ein “Aha-Ok” Erlebnis. Da spielen wohl Preis, Schärfe, Gewicht… eine wichtigere Rolle.

    Zu guter letzt glaube ich nicht wirklich, dass man die Unschärfe, bzw. besser ausgedrückt, die “Form der Unschärfe”, gezielt einsetzt.

    Sicherlich wählt man bewusst eine passende Blende, um den gewünschten Effekt zu erreichen, aber extra ein Objektiv draufsetzen, um runde Lichter zu bekommen? Eher nicht…

    Außerdem ist diese Spielerei eigentlich unumgänglich, da es eigentlich reine Physik ist, was auch zeigt, dass man bei Blende 16+ (z.B. bei einem SuperTele und der richtigen Entfernung) ein Bokeh erreichen kann.

    Sorry für den Aufsatz, aber mir war grad danach :)

    • @Michi.G85: Sicher – das mit der Überbewertung gibt es immer. Beispiele (Megapixel, HDR, usw.) gibts da ja genügend in der Fotoszene (und -geschichte). Deshalb habe ich auch am Ende des Artikels dazugeschrieben, dass Bokeh ein von vielen Elementen der Fotografie und kein Garant für gute Bilder ist. Wenn ein Foto in sich nicht stimmig ist, kann auch das schönste Bokeh auch nicht helfen ;)

      @Ute: Jupp, Geschmäcker sind unterschiedlich. Von daher kein Problem – ich hab ja auch gefragt, was Euch gefällt und was weniger ;)

  4. hm…kann sein das ich mich täusch, aber das erste sieht für mich irgendwie montiert aus…die blaue Lichtkante und die Grössenverhältnisse von Vorder- zu Hintergrund wirken irgendwie komisch…ansonsten sehr schön ausgesucht :-)

  5. Blogartikel dazu: Tweets die BOKEH SPECIAL: Eine kleine Kollektion | Digitale Fotografie Lernen - KWERFELDEIN - Martin Gommel erwähnt -- Topsy.com

  6. Mir gefällt das letzte Bild am Besten. Es ist einfach schlicht und die Farbtöne harmonieren sehr schön. Mich wundert es dass kein Bild von Siebe Warmoeskerken dabei ist aber trotzdem sehr schick die Auswahl.

  7. Wow, das sind wirklich wunderschöne Fotos mit Bokehs! Ichfinde es klasse, dass Du nicht nur einfach die Fotos gepostet hast, sondern auch noch jeweils kurz dazu geschrieben hast. Das ist ein richtiger Mehrwert.

  8. Hhhhmm Dustin Diaz, für mich der Mr. Bokeh pers.
    Ich verfoge seinen Blog / Fotos täglich und mir läuft immer wieder der Sabber runter….sorry. ;-)
    Naja das 2.0 / 200 mm ist ja auch der Bokehbeamer schlechthin.

  9. Blogartikel dazu: Wochenrückblick KW47/2009 | lens-flare.de - Blog über Fotografie

  10. Das este Bild ist mit Sicherheit ein Fake. Sitzt die Schärfe auf dem Hutfritzen, kann die Blende noch so offen sein, die farbigen Weihnachtskugeln würden niemals so gross. Vielleicht mit einem 600mm könnte es hinhauen.

  11. Woran das mit den ovalen Lichtkreisen liegt, habe ich noch nicht erforscht, aber an meiner D700 mit dem 50/1.4er habe ich bei Offenblende die gleichen Formen (Taxi-Foto).
    Schicke Sammlung und sehr schön mit Deinen kurzen Eindrücken darunter.

  12. Blogartikel dazu: Gesammeltes… « Schwarzer-Henker.de