kwerfeldein
12. November 2009 Lesezeit: ~2 Minuten

Karlsruhe in 50mm – ein Videoprojekt

Am Dienstag Abend habe ich mir für zwei Stunden meine neue Kamera geschnappt und bin mitsamt 50mm 1.4* bestückt in die Stadt gefahren. Ich hatte die Absicht, neben meinen eher nett-freundlichen Familien-Filmchen-Experimenten auch mal draussen ein Video zu drehen. Was dabei entstanden ist, möchte Euch heute zeigen.

Psst: Vimeo hat das Video mal wieder ordentlich komprimiert, worunter auch die Qualität gelitten hat. Auf Wunsch werde ich die Datei in voller Größe ins Netz stellen (2,7GB).

Was ich aus dem Projekt gelernt habe
Mir ist klar, dass das 50mm Projekt kein Meisterwerk ist. Muss es auch gar nicht. Schließlich war es das erste Mal, dass ich mit der 5DMkII outdoor einen Film geplant und durchgeführt habe. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Trotzdem werde ich beim nächsten Mal auf folgende Dinge achten:

Stativ mitnehmen
99% der Aufnahmen wurden aus der Hand gedreht. Das bringt zwar einen angenehm „menschlichen“ Charakter mit sich aber manchmal wünsche ich mir weniger „Waggelpudding“ und mehr Ruhe im Bild. Next time – Stativchen.

Schärfe
Ebenfalls 99% aller Aufnahmen wurden bei Blende 1.4 gemacht, um das Bokeh voll auszureizen. Auch das hat schöne und weniger schöne Seiten. So konnte ich manche Aufnahmen nicht verwenden, weil der Schärfebereich zu schmal für ein gutes Bild ist. Next time – (siehe nächster Punkt).

Überprüfung
Manche Szenen sind mir im Nachhinein zu dunkel ausgefallen. Das liegt unter anderem daran, dass die Helligkeit nur über das LCD kontrollierbar ist – und wenn ich ehrlich bin, war mit so vielen anderen Dingen beschäftigt, dass das manchmal unterging.

Sollte sich das Video-ding bei mir durchsetzen, werde ich mir eine Displaylupe* zulegen, um das Videobild besser überprüfen zu können.

Fazit
Als ich gestern gefragt wurde, ob ich mit dem Video zufrieden bin, habe ich erstmal gezögert. Denn mit ist – wie oben schon beschrieben – klar, dass es hier zwickt und da zwackt und noch nicht wirklich rund ist. Dennoch bin ich fürs erste zufrieden damit und bin mir sicher, dass sich mein kleiner Ausflug gelohnt hat.

Vielleicht hat dadurch ja auch der ein oder andere von Euch Lust bekommen, mal ein kleines Video zu drehen. Oder auf Donuts ;)

*Das ist ein Affiliate Link. Wenn Ihr darüber bei Amazon etwas bestellt, bekomme ich eine kleine Provision. Ihr bezahlt aber keinen Cent mehr.

Ähnliche Artikel