kwerfeldein
17. Oktober 2009 Lesezeit: ~6 Minuten

Per Funk auslösen mit dem YongNuo RF-602

Portrait- und Fashionfotografie ohne Hilfsmittel Dies ist ein Gastartikel von Martin Krolop. Gemeinsam mit Marc Gerst ist er selbst Hochzeitsfotograf und ihre Bilder können auf 4ever1.de besichtigt werden. Ausserdem haben die beiden auch ein Blog zum Thema Fashion & Commercial Photography.

Funkauslöser? Ein komisches Thema. Viele Leute werden sich bei dem Wort fragen, was denn per Funk ausgelöst werden soll. Kamera oder Blitz oder sonst was?

Und heute geht es um beide Themen. Das Auslöser der Kamera und des Blitzes.

Fotografen die mit Blitzen arbeiten, und damit meine ich jetzt das manuelle Einstellen und Arbeiten mit Blitzen, stehen zwangsweise vor der Aufgabe ihre Blitze auslösen zu müssen. In genau dem Moment, in dem der Sensor vom 1. Verschlussvorhang befreit und noch nicht vom zweiten Vorhang verschlossen ist, in genau dem Zeitpunkt muss der Blitz sein Feuerwerk zünden.

Dann wird der komplette Sensor und das komplette Bild vom Blitz beleuchtet. Geht diese ganze Sache zu langsam, dann hat sich der 2. Vorhang schon wieder vor den Sensor geschoben und wir bekommen einen komischen schwarzen Balken auf unser Foto. Genauso, wenn wir zu schnell belichten. Aber da sind wir jetzt schon zu weit im Thema. Es soll ja über Funkauslöser gehen.

Lange Zeit war die einzige Möglichkeit ein Blitz zu zünden die Signalübertragung per Kabel. Aber wir erkennen sofort die Schwächen eines Kabels.

  • Man kann drüber stolpern…

  • man ist nie wirklich frei…

  • man kann mit einem Kabel nur einen Blitz auslösen…

Im Studio oftmals kein Problem aber gerade in heutigen Zeiten ist die Verwendung von Blitzlicht viel umfassender geworden. Nehmen wir mal das Verwenden von Aufsteckblitzen. Viel mehr Fotografen nutzen heutzutage Blitzsysteme egal welcher Art um ihre Fotos wirklich zu gestalten. Und sogleich stehen auch sie vor dem Problem wie diese Blitze zu zünden sind.

Wir selbst nutzen mehrere verschiedene Systeme um unsere Blitze auszulösen. Ein heilloses Durcheinander von verschiedenen Marken, Versionen und Leistungen.

Mit die teuerste Variante einen Blitz zu zünden stellt der PocketWizard da. Bei einem Stückpreis von ca. 200 Euro pro Gerät (Empfänger sind gleichzeitig auch Sender und umgekehrt) geht das schnell ins Geld, wenn man 2 oder 3 Blitze zünden möchte und dann vier Geräte benötigt. Aber ohne, dass diese Geräte ihr Geld wert wären, würde es sie nicht geben.

Mit Ihnen können wir mit dem Belichtungsmesser über ein eingebautes Funkmodul Blitze zünden, sie versagen NIE. und sind verdammt schnell. Sie können einen Kamera mit einer Verschlusszeit von 1/1000s syncen. Auch wenn das nur die wenigstens Kameras im Mittelformatbereich überhaupt können… schnell sind die Dinger jedenfalls. Kurz und gut: PocketWizards kosten viel viel Geld für absolute Zuverlässigkeit.

Da muss es doch auch Alternativen geben! Und ja, die gibt es. Es sind z.B. die Elinchrom Skyports. Ein gleichwertiges System was im Paket „NUR NOCH“ 150 Euro für ein Set aus Sender und Empfänger kostet. Zur Zeit würde ich sagen, dass diese Auslöser auf dem heutigen Stand der Technik liegen und das Beste Preis-Leistungsverhältnis haben.

Aber trotzdem… 150 Euro ist mehr als mein geliebtes 50mm 1.8 Objektiv kostet. Nur um meinen Blitz auszulösen. Eigentlich nicht wirklich tragbar – da muss es doch noch mehr geben!

Und ja, gibt es neuerdings auch*.

Neuerdings bedeutet, dass es bisher kaum ein System gab, was unter diesem Preislevel wirklich zuverlässig arbeitete. Entweder war die Reichweite zu beschränkt, es gab Nichtzündungen der Blitze, Kontakte oxidierten oder verloren Kontakt… Irgendwo wurde immer Geld gespart.

Neuerdings gibt es allerdings die Yongnuo RF-602 Auslöser und ja, es mag irgendwie gekauft klingen, aber die Yongnuo sind so mit die besten Auslöser die ich seit langer Zeit in den Händen hatte. Nicht objektiv ohne Rücksicht auf den Preis – aber gerade dann, wenn es um das Preis-Leistungs-Verhältnis geht.


Hier die harten Fakten auf die es euch ankommt.

  • PREIS: 35 Euro (!) pro Set

  • Alles Zubehör + Batterien im Lieferumfang

  • Kanäle frei wählbar (2,4 GHZ)

  • Blitzschuh auf dem Empfänger

  • Metallschuh am Sender

  • Test-LEDs an Sender und Empfänger

  • Extra Buchse an Sender und Empfänger

  • Verdammt gut gefertigt (!)

Ja, wir haben hier ein Set, was absolut genial gebaut ist. Wenn ihr mir nicht glaubt, dann überlegt mal, wenn ich euch sage, dass im Lieferumfang Duracell Batterien sind.

Die Haptik der Auslöser ist echt fantastisch gut. Sie fühlen sich solide an und ich bin ein echter Haptik-Fanatiker. Was sich wie Plastik anfühlt, das hält bei mir nicht lange durch.

Wir können also mit einem Empfänger unseren Aufsteckblitz ohne weitere Kabel auf den Blitzschuh schieben und er wird ausgelöst. Sogar bei Canon und Nikon aus dem Sleep-Modus erwacht.

Wir brauchen keine weiteren Kabel, keine Frickeleien mehr, keine Adapter!

Und wenn wir etwas Anderes auslösen möchten, dann finden wir im Lieferumfang das entsprechende Kabel. Für normale Blitze mit Klinkenstecker… oder für Kameras mit einem Spezialkabel. Alles mit dabei. Für 35-40 Euro!

Aber wir wollen hier nicht nur hochloben, sondern auch die negativen Seiten aufzeigen. Unsere Erfahrungen waren auch nicht zu 100% positiv.

Hier kommen also die Mankos.

  • Die 1/250s aus der Anleitung werden nicht zu 100% erreicht. 1/160s ist aber sicher…

  • Mit dem Flash2Softbox System sind die Empfänger leider nicht wirklich kompatibel, denn für den Winkel sind diese zu lang gebaut.

  • Andere, ältere Blitze verdecken teilwiese die Bedienelemente der Funkempfänger.

  • Und zu hoch sollte die Spannung auch nicht sein. Wenn man also einen ganz ganz alten Blitz damit zünden will, dann könnte man damit seinen Empfänger rösten. Aber da streiten sich noch die Techniker in den Foren. Ich wäre jedenfalls vorsichtig!

Und da schließt sich der Kreis vom Anfang. Früher war es keine Alternative, heute gibt es endlich eine wirklich verlässliche Lösung für den kleinen Geldbeutel und das Beste daran… kein Kabel- und Adaptersalat für uns Aufsteckblitzfanatiker.


*Dies ist ein Afiliate Link.

Ähnliche Artikel