kwerfeldein
24. September 2009 Lesezeit: ~2 Minuten

Handyfotos in Schwarzweiss

Handyfotos in Schwarzweiss

Vorgestern war ich Abends bei meinem Freund Markus zu Besuch. Nachdem wir uns gut unterhalten hatten zeigte er mir seine Urlaubsfoto am Rechner. Fünf Tag hatte er in Hamburg verbracht, u. A. einen Abstecher nach St. Peter Ording gemacht und immer wieder mit seinem Handy (5 MP, 4-fach Digitalzoom) Szenen eingefangen.

Beim Durchschauen der Bilder fielen mir ein paar Fotos auf, die mich interessierten und ich fragte ihn, ob er mir nicht einfach mal seine Urlaubsbilder zuschicken würde – ich hatte Lust, einwenig dran zu drehen.

Markus meinte, das wäre kein Problem und stellte mir die Fotos gestern in die Dropbox. Als ich dann aus 120 Fotos in Lightrooom 8 Stück herausgesucht hatte, ging es los. Hier ein bissken beschnitten, da einwenig Verlauf reingezogen, abgewedelt, nachbelichtet – kein großer Act.

Ich habe ihm die Fotos geschickt, er hat sich gefreut und da kam die Idee auf: Warum nicht auch mal hier zeigen, was man mit einer Handykamera & bissken Lightroom erreichen kann? Ich habe Markus gefragt und er fand die Idee cool. Also dann mal los.

Empfehlung: Beim Klick auf jedes Foto in diesem Post kannst Du Dir dasselbe in 1000er Breite anschauen.

Handyfotos in Schwarzweiss

Handyfotos in Schwarzweiss

Handyfotos in Schwarzweiss

Handyfotos in Schwarzweiss

Handyfotos in Schwarzweiss

Handyfotos in Schwarzweiss

Handyfotos in Schwarzweiss

Handyfotos in Schwarzweiss

Ich denke, man kann an diesen Fotos sehr schön sehen, dass auch mit einer Handykamera fotografiert werden kann. Und das nicht mal übel – für Internetzwecke und kleine Abzüge reicht das allemal. Mit ein bisschen Lightroom lassen sich die Bilder dann noch etwas aufhübschen, was mir in diesem Fall sehr viel Spass gemacht hat.

Natürlich hat das auch Grenzen, klar. Solange man tagsüber fotografiert klappt das ganz gut aber wenn’s mal gegen Abend geht, verwackeln die Fotos. Bildrauschen und andere Sachen (wie ein komischer Weißabgleich) kommen bei den meisten Handys in unterschiedlicher Ausprägung noch dazu.

Trotzem: Es lohnt sich zu fotografieren, auch mit einem Handy.

Was mich an Lightroom nervt

Ähnliche Artikel