Kwerfeldein
22. September 2009 Lesezeit: ~ 2 Minuten

Was ist Eure Traum-Ausrüstung?

Abandoned photographer by Savara.
Photo Credits: Savara

Als ich Euch letztes Mal gefragt hatte, was ihr mit 1000€ in der Tasche fotomäßig kaufen würdet, kamen superviele coole Sachen zusammen. Ich war echt positiv überrascht, wie weit ihr denkt was für sinnvolle Sachen ihr Euch kaufen würdet. Doch heute möchte ich die Frage mal so richtig ausweiten und auf das (manchmal heikle) Thema Traum-Ausrüstung eingehen.

Ich für meinen Teil weiß, dass ich mit meiner aktuellen Ausrüstung schon sehr zufrieden sein kann und sie völlig ausreicht, um gute Fotos zu machen.

Doch mit einem Auge schiele ich hin und wieder auf ein paar* lichtstärkere* Festbrennweiten, einen robusteren, schnelleren Rechner und (wie fast jeder weiß) auf eine neue Kamera. Aber diese Sachen möchte ich hier nicht zum x-ten Mal aufzählen.

Nein, heute morgen habe ich mich gefragt, was wohl die Leser von kwerfeldein.de so bevorzugen. Deshalb geht jetzt die Frage an Euch:

Was ist Eure aktuelle Traumausrüstung?

Ich denke, dass einige Leser hier so ein paar Sachen im Kopf haben, die in die Kategorie “hätt ich gern, muss aber noch warten” passen. Das müssen auch keine komplett “weit weg und werd ich mir niemals leisten können” Sachen sein, sondern dürfen ruhig in Reichweite sein.

Schreibt genau diese Sachen auf und mich interessiert vor allem, warum ihr diese Sachen haben wollt, was ihr Euch davon versprecht und wie Euch die Sachen weiterbringen sollen.

Was für mich genauso wichtig ist: Schreibt bitte auch, wenn ihr mit dem, was ihr habt völlig zufrieden seid. Ist doch super, wenn ihr das so ist! Zusätzlich denke ich, dass wir beim Thema “Traumausrüstung” uns seiner Grenzen bewusst sein sollten. Träume und Ziele sind aus meiner Sicht keine schlechte Sache – solange sie uns nicht davon abhalten, das beste aus dem zu machen, was wir haben.

Und deshalb bin jetzt mal supergespannt, was Eure Antworten sein werden. Ehrlich gesagt hab ich überhaupt keine Ahnung, was da jetzt bei rauskommt ;)

*Das ist ein Affiliate Link. Wenn ihr darüber bei Amazon etwas bestellt, bekomme ich eine kleine Provision, ihr bezahlt aber keinen Cent mehr.

Was mich an Lightroom nervt

Unterstütze kwerfeldein

Wenn Dir dieser Artikel oder das ganze Magazin gefällt, kannst Du die weitere Arbeit von kwerfeldein gern via Paypal, Überweisung oder Dauerauftrag mit dem, was es Dir wert ist, unterstützen. Vielen Dank!

kwerfeldein finanziert sich neben Werbeeinnahmen auch durch Provision von Verkäufen auf Amazon und freiwillige Beiträge der Leser*innen, um unabhängig zu bleiben.

Paypal


Überweisung

kwerfeldein
IBAN: DE0837050198 1933436766
BIC: COLSDE33XXX

Amazon
kwerfeldein @ Spreadshirt


136 Kommentare

Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.

  1. Gute Frage.

    Wenn ich genügend Geld hätte würde bei mir als nächstes eine Vollformatkamera (5d II) anstehen und dazu würde ich mir noch gerne einen Quadra Ranger (2 A-Köpfe) zulegen. Das 85 1,2 und ein T/S- Objektiv und ich hätte alles abgedeckt was ich fotografiere. Da aber nie genug Geld vorhanden ist, muss man sich alles nach und nach kaufen. Ist eh viel schöner, da die Wünsche ja einen die Antriebskraft geben und da wäre es ja “hinderlich” alles auf einmal zu haben. Und auch irgendwie langweilig. (wobei ich natürlich nichts dagegen hätte alles mit einmal zu kaufen ;-) )
    Denke auch irgendwann sollte man mit dem zufrieden sein was man hat, denn nicht die Technik macht die Fotos sondern die Person hinter der Kamera.

    LG

    Christoph

  2. Ich steh ganz am Anfang der Fotografie und habe bislang nur Kit-Objektive mit denen ich bis jetzt sehr zufriden bin! Alerdings habe ich auch schon ein paar lichtstarke Objektive in Sicht die ich mir in der nechsten Zeit (1/2-1 Jahr) leisten möchte.

    Was für mich aber auch zur Traumausrüstung gehört, ist das Wissen das ich zum Fotografieren brauch. Und davon bekomme ich hier sehr viel!

  3. Die 5D MK II ist seit dem Wochenende bei mir *freu*. Nun brauche ich noch ein 15mm/2.8, ein 24mm TS-E, ein gutes 50mm/1.4, ein 85mm/1.2, ein 135mm/2.0, evtl. noch ein 200mm/2.8. Und eigentlich ein Demo-Zoom… das 28-300mm dann wohl.

  4. Hi..

    Ich habe bis jetzt folgenden Grundstock:
    – Olympus E-410
    – Kit-Objektiv 14-42mm, f3,5-5,6
    – Kit-Objektiv 40-150mm, f4-5,6
    – ext. Blitz FL-36R
    – eine Handvoll Filter/Aufsätze (UV, Neutralgrau, Makro-Linse +4)
    – Stativ
    Damit bin ich größtenteils zufrieden. Ich komme mit den Geräten gut zurecht und hin und wieder gefällt mir sogar ein Foto.. *g*

    Am liebsten würde ich auf Canon umsteigen, da dort einfach mehr Zubehör (und günstiger) verfügbar ist.
    Ich gehe aber einfach mal von dem vorhandenen aus.
    Ich würde mir in folgender Reihenfolge anschaffen:
    – NAS-Raid mit 2x 1TB
    – vernünftiger Fotorucksack
    – Blitz-Fernauslöser für bis zu 3 Blitze
    – Festbrennweite 50mm, f1,4
    – zweiter Blitz FL-36R
    – 1 zusätzliches Stativ (Galgen?)
    – Zoom-Objektiv 70-300mm, f4-5,6

    Damit wäre ich erstmal vollauf zufrieden und ne Menge Kohle los, das ist größtenteils auch noch Zukunftsmusik.. ;)

    Gruß
    Sven

  5. Hm… Meine Traumausrüstung wäre die neue, digitale Leica M9 (ganz scharfes Teil) mit drei, vier Festbrennweiten (am ehesten 15mm, 50mm, 100mm und vielleicht noch irgendwas bei 200-300mm).

    Und dazu noch eine alte Rolleiflex mit einer großen Box Filmrollen.

    Aja, Entwicklerkonzentrat brauch ich auch wieder…

    grooce,
    Tobi

  6. na, ansich trag ich meine Traumausrüstung mit mir rum.
    Was ich gerne hätte wäre etwas, das mir so 8kg davon abnimmt, vielleicht in Form eines selbsttragenden Kamerarucksacks :-)

    Realistischer ist das Canon EF 16-35 f/2.8L II
    Gefallen würde mir noch das EF 85 f/2.8L

    Aber ich vermute mal, da es den selbsttragenden Rucksack auf absehbare Zeit nicht gibt wird erstmal ne Olympus PEN gekauft werden, als Immerdabei.

  7. Da ich absoluter Weitwinkelfan bin und ich auch auf Hochzeiten mehr „weitwinklich“ dokumentiere – quasi mittendrin statt irgendwo in der Ecke mit langem Rohr, habe ich mich entschieden meine Ausrüstung in Kürze komplett umzukrempeln:

    – VERKAUFEN:
    EOS 30D
    17-50mm f/2,8
    50mm f/1,8 MkI

    – KAUFEN:
    EOS 5D
    35mm f/1,4L
    17-40mm f/4L

    – BEHALTEN :-) :
    85mm f/1,8

    Dann bin ich für die nächsten 20 Jahre zufrieden! ;-)

  8. Kamera:
    5D Mark 2 (ja, ich habe ich es mir doch anders überlegt… ;-) ) Ende des Jahres ist sie fällig… iaaaaah

    Objektive:
    canon 50mm 1,4 (1,2er canon ist mir zu heavy)
    canon 24-70, 2,8
    canon 70-200 2,8
    und nen fish eye als i-tüpfelchen

    blitze:
    580er Speedlight
    flash2softbox

  9. Bin eigentlich ganz zufrieden mit meinem Equipment. Bei Traumausrüstung fallen mir trotzdem ein paar Sachen ein :-). Habe eine Sony Alpha 700. Die finde ich toll. Wenn ich jedoch spontan reich werden würde, wäre ich scharf auf eine Leica M9. Warum? Hmmm, die ist doch einfach genial, oder? Leicht, klein, leistungsstark, edel.

    Gehen wir aber mal davon aus, dass ich die Alpha 700 behalte oder aufgrund des Vollformats auf die große Alpha 900 upgrade. Dann wäre als erstes ein Zeiss 1.4/85mm auf meiner Liste. Mache gern Konzertfotos sowie Portraits und dafür ist das, denke ich, ein Traumobjektiv. Dazu natürlich das Zeiss 2.8/24-70mm als Immerdrauf und das Zeiss 2.8/70-200mm als leichtes (schweres) Tele. *hach, traumhaft. Evtl. könnte ich dann bei der Alpha 700-Variante noch ein Weitwinkel gebrauchen, da gibt es auch was Nettes – das Zeiss 2.8/16-35mm. Das wäre meine Top-Traumausrüstung, um bei den eher dunklen Veranstaltungen auf denen ich zu finden bin, noch genug Lichtreserven zu haben. :-)

    Wenn ich (ein bisschen) realistisch bleibe, dann habe ich als nächstes Objektiv ein Sigma 2.8/70-200mm geplant, weil ich im Telebereich bisher das Tamron 70-300 benutze. Das ist mir etwas zu lichtschwach und langsam. Dazu als Kit-Objektiv-Ersatz das Sigma 2.8/24-70mm HSM.

    Jaaaa, es gibt schicke Sachen. :-) Trotzdem finde ich mein Equipment im Ganzen nicht schlecht und ich bin auch der Meinung, dass der Hauptfaktor für gute Bilder hinter der Kamera zu finden ist. Also mal wieder zurück zur Basis – einfach Fotos machen! :-) Hat doch auch irgendwie was, mit den gegebenen Möglichkeiten zu versuchen, das beste Ergebnis zu erzielen.

  10. Ich mag so Umfragen…vor Allem, an einem Dienstag vor dem Mittwochs-Lotto mit nem netten Jack-Pot.

    Also ich bleib da mal relativ bescheiden:
    Da ich mich vor einem halben Jahr für SONY entschieden habe, und ich nach wie vor von dem Konzept der Alpha Serie überzeugt bin, würde ich auch dabei bleiben. Allerdings ein paar Klassen höher:

    SONY alpha 700 Body – sehr leckeres Gerät. 900,-
    SONY SAL-50mm 1,4 300,-
    SONY SAL-135mm 1,8 Carl Zeiss Objektiv 1.400,-
    Sigma 12-24mm 4,5-5,6 700,-
    Manfrotto 055XPROB Stativ Pro schwarz 120,-
    17″ MacbookPro 2500,-
    LED Cinema Display 850,-

    Ich glaub damit wär ich erst mal ziemlich glücklich
    Vielleicht noch n geilen Rucksack, wo der ganze Kram reinpasst
    Achso…noch n vernünftigen Blitz, hab ich jetzt keine Lust raus zu suchen ;)
    Wofür?
    Naja die 1.4er und 1.8er Festbrennweiten rocken wohl so ziemlich.
    Das Superweitwinkel und das neue Stativ
    (mein Plastik-Alu Ding ist wat wackelig) für meine Landschafts-Leidenschaft

  11. Ganz klar die Nikon D3x und fürs Studio eine Hasselblad H3DII. Sollten die Preise noch was fallen ist die Nikon näcshtes Jahr meine, ansonsten wirds “nur” eine D3.
    Objektive habe ich mir fast alle Wünsche erfüllt, wenn jetzt mein 24-70 f2.8 kommt.

  12. Meine Traum-Ausrüstung wäre im Moment eine Leica M9.
    Über Objektive müsste ich mich noch informieren, aber wenn das Geld unbegrenzt wäre, dann wäre auf jeden Fall ein Noctilux 50mm dabei (F1:0,95), ansonsten ein 50mm Festbrennweite, ein Weitwinkel 21mm oder 28mm und ein Tele 90mm oder 135mm.

    Im Moment überlege ich, ob ich mich ein Jahr zusammenreißen und sparen könnte, um mir eine M9 mit 50mm Summicron zu leisten – also weniger Essen gehen, nicht so viel anderen Foto-Kram kaufen und so… :)

  13. Achso, Du fragtest ja auch nach dem “Warum”.
    Ich seh jeden Tag durch meine Arbeit Unmengen Fotos, sowohl im journalistischen als auch im kreativen Bereich.
    Die digitale Entwicklung hat meines Erachtens dazu geführt, dass es zwar heute möglich ist, schneller bessere Bilder zu machen, aber dass es eher nur schneller immer mehr Bilder werden.
    Alle oben aufgeführten Festbrennweiten leihe ich mir bei Bedarf aus, und ich deshalb weiß ich, dass ich mit einer guten FB anders und gezielter gestalte, als mit einem Zoom. Ich kann zwar auch nicht so schnell sein, aber durch die Einschränkung meines Spielraums und das Wissen um die Stärken des jeweils genutzten Objektivs, nutze ich andere Blickwinkel.
    Hinzu kommt, dass ich ohne Blitz also ausschließlich mit Available Light fotografiere. Da ist die 5DII eine Offenbarung und mit der passenden lichtstarken Festbrennweite geht nochmal ein Fass auf.
    Und das Demo-Zoom ist für den Einsatz an der Front. Wenn ich dokumentiere muss ich schnell und flexibel sein. Und mich mit einem stabilen Objektiv auch mal wehren können…

  14. Ich bin derzeit so halb zufrieden mit meiner Kamera, ist eine Canon Powershot G10. Ich bin von einer IXUS umgestiegen und freunde mich mit RAW sowie manueller Blenden- und Belichtungskontrolle an. Das, was mich an der Kamera stört ist das schnelle Rauschen und der kleiner Dynamik am Abend und in der Nacht. Ich überlegte schon länger auf eine DSLR umzusteigen, und für eine EOS 5D MkII wäre auch Geld da. Samt Objektiven.
    Nur bruache ich das ganze nicht. Ich fotographiere im Vorbeigehen, die Kamera muss immer dabei sein. Die Powershot G10 reicht dafür, die ist immer dabei. Eine DSLR habe ich niemals täglich mit, es wäre rausgeworfenes Geld, ich könnte es nicht ausnutzen. Ist das gleiche Problem wie ich mir damals vor mehr als einem Jahrzehnt einen teuren Camcorder gekauft habe. Zwar hatte ich den Camcorder – dann aber trotzdem keine Zeit. Alles für die Fisch.

    Was ich mir derzeit überlege ist, dass ich mir ein Blitzgerät samt Bouncer kaufe. Hab von einem Bekannten mal eines ausgeliehen und man macht gleich um Klassen bessere Bilder (auf der G10 halt). Die Vorsätze (Tele und Weitwinkel) für die G10 mögen coll aussehen, halte ich aber mehr für eine Spielerei. Was mich da eher interessiert ist der Mount für einen Polfilter.

    Was ich derzeit am Überlegen bin ist, dass ich mir doch im nächsten Jahre eine DSLR kaufe. Vielleicht eine 500D oder eine 60D. Mich reizt der HD-Video Modus. Wobei die 60D dann wieder schon größer wird. Objektive? Nun, Bundle mit 18-55mm sollte reichen und dann noch das EF 55mm 1,4 Objektiv. Ich habe relativ wenig Ansprüche an Objektive, bis vor 6 Monaten hab ich ausschließlich mit IXUS fotographiert. Ich bin kein Profi und stelle deswegen keine Ansprüche an meine Ausrüstung.

  15. Zur Zeit habe ich eine Lumix G1 mit den zwei Kit Objektiven 14-45 und 45-200. Dazu ein “kleineres” Stativ, einen Gorillapod und einen günstigen Fish-Eye-Konverter + ein paar Filter. Wenn ich jetzt noch einen vernünftigen ultra-weitwinken mit guter lichstärke bekomme (ich hoffe da auf Olympus die jetzt auch die ersten micro 4/3 cameras vorgestellt haben), ist das echt schon eine art traumausrüstung. Warum? Ganz einfach: Es passt ALLES locker in eine normale umhängetasche die man eh mal dabei hat wenn man mal shoppen geht und wiegt fast nix. Trotzdem habe ich mit der G1 so ziemlich alle Features die eine richtige DSLR auch hat (jetzt mal abgesehen von der spiegelvorauslösung ;-)). Ich habe also meistens alles ohne großen aufwand dabei. das find ich super. Wenn ich sehe waqs manche knipser da so an kilos und equipment rumschleppen, welcher aufwand sich da immer hinter verbirgt, ne, das ist nicht meins. was das angeht ist die G1 top, gut, klein und kann sehr viel. natürlich könnte der sensor und die optik besser sein aber es gibt ja lightroom! ;-) (achja, lightroom zählt für mich auch zur traumausrüstung schon dazu)

    Dennoch träume ich von einer Nikon D3 oder sogar D3x, evtl “reicht” auch die D700. Warum? Weiß ich nicht! Irgendwie mag ich Nikon lieer als Canaon (wobei die 5D mark II echt spaß macht!) und vollformat ist halt was schönes. Aber auch da würde mir von den objektiven eine bessere version der jetzigen reichen. ein flexibles weitwinkel mit etwas tele, ein etwas weiteres tele und einen suuuuper ultraweitwinkel. welche genau hab ich mir nie gedanken drüber gemacht, weil die D3 eh derzeit unerreichbat scheint. Wichtig wäre dabei, das es weiterhin trotz der wesentlich größeren größe flexibel und immer-tragbar bleibt.

    Ach ja, für jetztige und zukünftige traumausrüstung bräuchte ich noch nen guten extrenen blitz! :-)

  16. Meine Traumausrüstung richtet sich nach meinen Fähigkeiten, und da ich noch ein Frischling bin, reicht mit meine D90 mit nem 18-105er Kit noch ne ganze Weile! Trotzdem hol ich mir jetzt dann noch ne 50er Festbrennweite, weil mich die Bilder damit einfach faszinieren, und ich glaube, es könnt mir sehr gut gefallen.

    Das Wichtigste an meiner Traumausrüstung, was mir im Moment auch am meisten fehlt, ist die Zeit für all das zu haben!

    Aber es kommen auch wieder bessere Zeiten!

    Grüße an alle

  17. Mehr Lichtstärke und mehr rauschfreies ISO ist so das, was ich dringend gebrauchen könnte. Scharfe Fotos auch mit wenig Licht. Das dürfte wohl auf ein 28 mm/1.8 oder so rauslaufen, und irgendwann mal 60D oder so :)

  18. Also, im Moment habe ich immernoch eine Nikon D40 mt den 18-55mm und 55-200 VR Kit-Objektiven (bin Hobby-Fotograf).

    Würde aber gerne auf Canon umsteigen und liebäugele mit folgendem System:

    Canon 50D
    Tamron AF 17-50mm 2,8
    Canon 50mm 1,8
    +ein Objektiv mit Brennweite bis 200 oder 250mm (hab ich mir aber noch keine Gedanken drum gemacht)
    und nen gescheiten Blitz (weiß noch nich welchen)

    Was haltet Ihr von dem Set, ists zu empfehlen?

    Die ersten zwei auf meiner Liste werden vllt. Ende Oktober schon gekauft, mal schaun ;)

    LG

  19. Hallo,

    DP2 von Sigma oder eine ander Kompakte mit SLR Chip. Denn die einzig vernüftige Kammera ist die die man auch dabei hat. Mit einem Pixelmonster, dass zu hause liegt, kann man halt keine Bilder machen.

    Grüße Steff

  20. Ach ja, das Warum: die Leica M9 ist Vollformat, hat ausgezeichnete Bildqualität und ist dabei kleiner als meine Nikon D90.
    Außerdem fasziniert mich das Konzept Messsucherkamera, wo man eben nicht durchs Objektiv schaut, dafür auch Umgebung des Motivs sieht, das Ding ist dank fehlendem Klappspiegel leiser als eine DSLR – Zusammen mit den Lichtstarken Objektiven alles Dinge, die mir bei Bühnenfotografie sehr entgegen kommen.

  21. Achja, Nachtrag: zur erweiterung meiner jetztigen traumausrüstung bräuchte ich noch weinen guten, kalibrierbaren und für die fotoberarbeitung geeigneten Monitor der >= 19″ ist. Darf aber nicht zu teuer sein. Tips? :-)

  22. Also ich bräuchte nur 3 Linsen, um seelig zu sein…24-70/2.8 , 70-200/2.8 VR und was richtig weitwinkliges. Und natürlich alles von Nikon – Das Geld wäre sogar da, aber Umzug + neue Möbel sind wichtiger :o)

    @Dominik : Kauf dir was solides in der 200€ Klasse und ein Spyder3 System zum Farbkalibrieren. Das reicht für den Anfang dicke und du wirst stauen, was die Kalibration noch aus dem Monitor rausholt.

  23. Ich hab über die letzten 5 Jahre schon was feines angesammelt und mag es eigentlich ganz gern. Bei einem Lottogewinn würde ich vermutlich auf Vollformat umsteigen, also 5DII vermutlich, oder vielleicht gar die 1DsIII. Dazu für “untenrum” noch was neues (hab im WW Bereich nur Crop-Linsen), sowas wie ein 16-35/2.8L, und ein feines 100-400L könnte mir gefallen, für faule Tage wäre ein 28-300L noch ein netter Zukauf. Ach ja und ein schniekes Fisheye (was mir näxte Woche freundlicherweise erstmal vom Sigma Leihservice geschickt wird) steht auch auf meiner Spielzeugwunschliste. Aber die 50D würde ich vermutlich behalten, ist einfach schon ne richtig klasse Kamera. Achso und natürlich den passenden Assistenten dazu, der den Fotokoffer für mich trägt!

    @Alex: habe 50D mit Tamron 17-50/2.8 – sehr feine Kombi die beiden!

  24. @Dominik, nach Erscheinen des Eizo CG243w ist der Eizo CG240w auf unter €1000 gesunken, und sowohl Eizo CG241w wie auch CG242w sind bezahlbarer geworden.

    Und eine Monitorkalibrierung würde ich auch sehr ans Herz legen!

  25. @Pixelboogie, es ging hier nicht um die sinnvollste Verbesserung (das wär ja arbeit), sondern ausdrücklich um Ausrüstung.
    Klar hilft die beste Ausrüstung nix, wenn man Müll damit fotografiert, aber das war ja gar nicht Thema.

  26. Zu analogen Zeiten hatte ich schon mal Eine. Die ist oben auf dem SW-Foto zu sehen. Eine Pentacon SIX TL mit 30mm Fisheye , 4.0/50 Flektogon und dem genialen 2.8/180 Sonnar. SW Abzüge von einem guten Ilford sind für mich bis heute digital unnerreichbar.
    Jetzt würde ich auch gerne auf Vollformat setzten (EOS 5D), weil die Weitwinkelgeschichte bei den Crop-Kameras ist für mich sehr unbefriedigend. Ich habe ja derzeit eine EOS 40D , die kann dann die Telearbeit erledigen.
    Ja und natürlich wie viele hier wünsche ich mir auch ein paar Festbrennweiten. Ich habe schon ein 1.4/50 USM was einfach klasse ist. Vor allem Lichtstärke ist ein wichtiger Punkt, da ich die Kamera auch gerne mal Richtung Sterne richte, und da gilt nur eins ÖFFNUNG !

  27. Meine Traum-Ausrüstung besteht derzeit aus:

    Pentax K200D
    16-45mm f4
    90mm f2.8 Makro
    50mm f1.4
    50-200mm Kit
    18-55mm Kit
    Metz 48 AF
    Batteriegriff
    Stativ
    Rucksack
    Mac
    Stifttablett

    Mir fehlt für mein Hobby zur Zeit (eigentlich) nichts. Ich bin vollauf zufrieden und freue mich jedes Mal aufs Neue, wenn ich den Rucksack aufmache und ich vollkommen zufreiden sein kann. :D

    In Zukunft kommt noch ein UWW und ein lichtstarkes Tele ins Haus. Vorerst muss aber ein neuer Mac her.

  28. Für mich ist es die 7D. Vorallem auch weil ich mir diesen Traum verwirklichen kann und den Body bereits bestellt habe. Ansonsten bin ich im Moment wunschlos glücklich. Doch das nächste “Haben wollen” steht bestimmt schon bald vor der Tür. Was genau, kann ich noch nicht sagen. Das ergibt sich dann einfach.

  29. Nachdem ich vor zwei Wochen mal wieder mit einem EF 1,2/50 und einem EF 1,2/85 II “spielen” durfte, steht eines der beiden auf meiner Liste ganz oben. Das 50er wäre passend für die Crop, denn da ist es ca. ein 85er (umgerechnet – ich weiss, dass das nicht ganz korrekt ausgedrückt ist.) Und für die Vollformat 5D hätte ich dann ein Lichtstarkes 50er. Auf der anderen Seite ist das 1,2/85 auch ein geiles Teil. – Das ist zumindest etwas, das ich vielleicht noch mal realisieren könnte in der nächsten Zeit.

    Ansonsten würde ich meinen Park gerne mit einem 2,8/300 und einer EOS 1Ds MK III bestücken. Weiter eine neue Blitzanlage und irgendwo einen Raum, in dem ich meine eigenen Ideen in Ruhe umsetzen kann. Wenn möglich, mit Küche – weil ich gerne koche und esse. ;-)

  30. Also mein absoluter traum wäre das Canon 400mm 2.8L IS, etwas realistischer aber trotzdem in weiter Ferne vielleicht auch das 300mm 2.8.

    Ansonsten steht jetzt erst mal die 7D an, mit meinen Objektiven bin ich soweit zufrieden.
    Was mir irgendwann nochmal ins Haus wandert ist sicher ein 85mm 1.8 und/oder das 135mm 2.0.
    Was ich mir von Canon wünschen würde, wäre ein gutes, günstiges 30mm 1.x EF-S Objektiv.
    So das Pendant zum 50mm 1.4 am crop. Da sie sich mit der 7D ja jetzt zum crop bekannt haben, kann man da ja vielleicht auch auf Neuentwicklungen hoffen.

  31. Mich freut es ungemein dass sich Leica mit der M9 offensichtlich wieder ins Bewusstsein der Leute zurückkatapultiert hat. Mir bleibt nichts anderes übrig als mich meinen Vorrednern anzuschließen. Aber sagt das nicht meiner M8, die wär sicher ziemlich ziemlich beleidigt, die alte Zicke.. ;-)

  32. Bei mir mangelt es eigentlich eher am Können. Sicher wäre eine 50D meiner derzeitigen 1000D vorzuziehen, und sicher ist ein 50mm 1.2 besser als das billige 1.8, aber kann ich das überhaupt ausreizen und in gute Fotos umsetzen? Wahrscheinlich nicht.
    Darum würde ich einen Teil meines Geldes in Fotokurse stecken. VHS oder so.
    Und den Rest dann in einen neuen PC, der auch mit Lightroom klar kommt :D Kameratechnisch bin ich derzeit glücklich.

  33. Ein Weitwinkel Zoom (~12-24), 35mm FB und vielleicht noch ~135mm. Mehr bräuchte ich gar nicht zu meiner D300 + 50mm Objektiv. Ganz toll wäre das Zeug natürlich von Zeiss, muss aber nicht. Und dazu eine schicke Fototasche (Lowepro Classified gefällt mir super).
    Der Rest ist zwar bestimmt ganz toll, aber dann nicht mehr einfach zu tranportieren, oder zu handeln. Und was man nicht einfach so tragen kann, ist zuviel. Ich bin immer wieder erstaunt, was man mit 50mm alles machen kann.

    Obwohl… zur Rolleicord hätte ich gerne noch einen Kühlschrank voller Rollfilme und das passende Labor (+Know-How)

  34. die Leica M9 wäre schon schick. so handlich und doch sooo gut.

    Ansonsten hab ich gerade die D40, wäre aber einer D300S, oder noch besser,
    D700 nicht abgeneigt.

    Welche Objektive? Kein Plan. Lichtstark und auf jeden Fall 1-2 Festbrennweiten. Da kenn ich mich noch zu wenig aus, um bestimmte Typen zu nennen. Deshalb bleib ich auch erstmal bei der D40 mit Kitobjektiv und spar das Geld :).

  35. Blogartikel dazu: Tweets die X erwähnen Was ist Eure Traum-Ausrüstung? | Digitale Fotografie Lernen - KWERFELDEIN - Martin Gommel -- Topsy.com

  36. Morgens wenn ich fröhlich zur Arbeit radle, dann bedaure ich regelmäßig, dass ich mein “richtige” Kamera nicht dabei habe. Mein Traum ist daher eine Art Pentax K7 nur in transportabel, die ich problemlos und sorgenfrei in meinen Rucksack legen kann. Keine Ahnung of die PEN oder die neue Ricoh die nötige Robustheit hätten. Egal, ich träume ja bloß.

  37. Ich würde meine D80 mittlerweile gern gegen eine D300 eintauschen und ich träume von einem kleinen Studio. Allerdings fehlt es da schon an dem geeigneten Raum. Aber den erträume ich mir einfach dazu!
    Und den Traum vom sich selbst tragenden Rucksack träume ich feste mit ;-).

  38. Eine digitale Spiegelreflexkamera, mit verschiedensten Objektiven und Features, leicht zu tragen und zu transportieren und käuflich erworben für nicht mehr als 10 Euro – das wäre ein Traum – man müsste keine Angst mehr vor Verlust oder Beschädigung haben, könnte sie überall hin mitnehmen und sein Hobby viel entspannter ausleben…

  39. Ich bin mit meiner Mittelformat Hasselblad 500 c/m (fast) am Ende meine Wünsche. Einzig ein digitales Rückteil hierfür – welches momentan noch unbezahlbar fern ist – würde dem Ganzen die Krone aufsetzen.
    Im Kleinbildbereich wird bei mir sicher irgendwann ein Vollformatsensor Pflicht, ich komme momentan aber auch ganz gut ohne ihn aus… Meine Nikon D90 gibt mir ansonsten (fast) alle kreativen Möglichkeiten, die ich brauche…

  40. einen EX 430 II, da ich (noch) keinen Blitz habe
    und ein 50mm 1.4 hautsächlich für den Einsatz unter schlechten Lichtbedingungen

    mit dem Tamron 17-50 2.8 (zur info:gibts mittlerweile mit Bildstabi: VC, oder so)
    und Canon 70-200 4 L bin ich mehr als zufrieden.

  41. Meine Traumausrüstung wäre ein Jahresticket einer großen Fluglinie um mal an tolle Plätze zu gelangen, die ich dann mit meinem jetzigen Equipment (Nikon D40, 35er Nikkor und ein 18-200er “mittlerweile nur noch sehr selten drauf”) ablichten kann.

  42. Also ich hab ja bis jetzt die Canon EOS 400d mit dem dazugehörigen Kit Objektiv 18-55 und dann noch ein Cosina 70-300.
    Für das was ich im Moment fotografiere und für meinen Wissens und Könnens-Stand ist das alles schon voll zufriedenstellend.

    In naher Zukunft möchte ich gerne noch

    ein Objektivaufsatz zum Dias abfotografieren mit dazügehöriger Leuchtplatte. Da meine Eltern noch ne Tonne Dias aufm Dachboden haben und ich die gerne mal digitalisiert hätte. Ich schau gerne mal wieder die alten Bilder durch

    Dann auf jeden Fall noch ein Stativ sowohl richtig als auch nen Bohnensack.

    Fernauslöser.

    Aufsteckblitz

    Und wenn ich das alles hab und viel viel besser bin, dann denk ich nochmal über tollere Objektive nach.

    Ach ja erstmal brauch ich noch dringend nen Monitor, Rechner krieg ich den 2. Rechenr von meinem Mann aber groooßer Monitor muß sein. So für die Bildbearbeitung ist ein 12″ Notebook echt zu klein. *zwinker*

    Nunja noch viiiiieel viiiiel auf meiner Liste aber als erstes Denk ich die Dia Sache, die dunkle Jahreszeit steht vor der Tür und das ist auch der ideale Ausgang um sich mal richtig in dei Bildbearbeitung einzuarbeiten.

  43. Im Prinzip bin ich mit meiner Ausrüstung vollkommen zufrieden. Ausser eine D2Xs habe ich diverse lichtstarke Festbrennweiten und Zooms. Wo ich aber ein Auge darauf geworfen habe, ist eine FX. D3 wäre genial, D700 wird es wahrscheinlich. Die D2Xs bleibt dann aber bei mir.
    Was mich dann noch rizen würde, wäre eine Studioblitzanlage. Aber dafür fehlt mir schlichtweg der Platz. Wenn ich denn einmal umgezogen bin.

  44. Ganz klar:

    Traum 1)
    Leica M9 mit 28mm — die ist schön handlich uns “taschentauglich”.

    Traum 2)
    Nikon D700 mit 35mm f/1.4 G — Wäre für eine Vollformat-dSLR eine gute Lösung. Das 50mm f/1.4G würde ich auch noch nehmen und das 85mm f/1.4 G würde ich mir auch dazu gönnen. Wäre klasse. Anstelle der D700 täte es auch die D800, die mit 14 MPx zwar etwas mehr Auflösung hätte, aber mit dem Form-Faktor der FM2 deutlich kompakter wäre.

    Träumen darf man ja.

    Vorerst tut’s aber die Panasonic GF1 mit 20mm f/1.7 Pancake.

  45. MacbookPro mit Lightroom und einer CS von Adobe (muss nicht die neuste sein)für höhere Rechenleistung und beschleunigten Workflow.
    Eine rauschfreiere Kamera als die 400D (Konzerte, Konzerte und nochmal Konzerte…), also vllt. die 60D wenn sie da ist oder die 50er oder vllt doch die 5DMarkII?
    Ein 70-200 2.8 IS, ruhig mit dem alten Stabi
    Einen Haufen schneller und großer Speicherkarten (SanDisk IV-Zeugs mit jeweils 8GB), so um die 6 Stück.
    Ein Lensbaby mit den ganzen optischen Zusätzen, um von Standardmotiven (Touristenzeugs) auch mal andere Bilder machen zu können.
    Einen großen, kalibrierbaren Monitor und das Kalibriergerät.
    28-75 2.8. oder vgl. von Canon, um Tamron mal abzulösen.

    Joar. Und dann kauf ich mir ein paar Leute, die mich immer mal wieder animiere kreativ zu werden und nicht nur das perfekte Set nach einem Konzert verkaufen zu können…

  46. Leider gibt es meine Traumausrüstung noch nicht am Markt. Ich stelle mir meine perfekte Kamera wie folgt vor: Gehäusequalität, Haptik und Bedienung sollten ähnlich die der Contax RX sein, die Optiken müssten gefühlt den Zeisslinsen nahe kommen. Natürlich KB-Sensor mit max. 15 Mpix und der Option auch bei RAWs verschiedene Qualitäten einzustellen und mit jedem (!) RAW-Converter verwendbar. Sie sollte leise sein, einen gigantisch hellen Sucher haben, einen brauchbaren Weißabgleich und trotz des Anspruches einer Profikamera, eine gute JPEG-Engine, ähnlich der von Olympus besitzen. Stabi im Gehäuse. Toll wären Gitterlinien im Sucher und eine so abgedichtete Kamera wie die Pentax K 7. Brauche kein Video, aber ein gutes Display und einen Akku ohne Infochip! Das gute Stück dürfte so 2000 Euro kosten. Naja, wird wohl Wunschdenken bleiben. Aktuell fotografiere ich mit der 5markII. LG

  47. Da ich noch recht weit am Anfang meiner “fotografischen Hobbykarriere” stehe und den Einstieg mit einer EOS 1000D gefunden habe, wäre für mich die nächste “Traum-“Anschaffung das Canon 50mm 1:1,8, um hier wesentlich stärker die Objekte über die große Offenblende isolieren zu können und kreativer zu arbeiten. Preislich passt das gerade noch in mein Budget neben dem Hausbau ;-)
    Dazu wäre dann noch mal ein Aufsteckblitz was feines, hier würde mich schon der Metz Mecablitz 48 reichen für meine Verhältnisse. Erst mal klein und realistisch anfangen, schließlich liegt es am Fotografen nicht an der Technik (habe ich mal gelesen :p )

  48. ..ich bin gerade dabei mir einen Wunsch-Teil zu ersteigern in 4 Stunden oder so weiß ich mehr ^^

    aber wie -leland gaunt- sagt ein heller sucher (wie bei der alten 300d) und eine optimale rohdatenauswertung wären nicht schlecht von digitaler seite würde ich mich über eine 5D II freuen.

    zur zeit wünsch ich mir die Canon 1V dazu würde ich mir ein canon 24mm Ts-E leisten (schon lange im hinterkopf- denn ein lensbaby will ich nicht unbedingt kaufen) und dazu einen tollen diascanner vl. ein nikon coolscan der schafft sogar rollfilme

    “wishes come true by working for the yankee dollar” :)

  49. Ich will garnicht nach den Sternen greifen. In realistischer Nähe liegt eine lichtstarke Festbrennweite, ein Muss.
    Wenn ich ins Schwärmen und Träumen gerate, kommt mir als erstes die 5D Mark 2 mit genialen Objektiven in den Sinn.

  50. Ich bin absolut glücklich mit meiner 5D, 35/1.4 und 135/2. Und auch mit dem 70-200/4L IS. Was fehlt, ist das 85/1.2 (okeee, ein 1.8er wird es auch erstmal tun…) und das 16-35/2.8. Und noch ein wenig glücklicher wäre ich, wenn Mark II auf dem Body stehen würde. Und eine lichtstarke Festbrennweite >300mm täte ich auch gerne nehmen…

  51. Ich habe derzeit eine Nikon D50 mit den Nikkor-Zooms 18-70 und 70-210. Als unmittelbar nächstes geplant ist die wunderbare Festbrennweite AF-S 50 1.4 G von Nikon. Danach folgt dann das Tamron 90 mm 2.8 Makro-Objektiv. Später will ich dann auf das Vollformat umsteigen und mir neben der Nikon D700 die beiden Festbrennweiten 85 mm 1.4 und 180 mm 2.8 gönnen. Bei mir gilt der schöne Spruch von Wilhelm Busch: Ein jeder Wunsch, wenn er erfüllt, kriegt augenblicklich Junge. Da ich das schon weiß, dosiere ich die neuen Investitionen bewusst und freue mich schon lange im Vorfeld darauf. Es würde mir nicht soviel Spaß machen, alles auf einmal zu kaufen.

  52. Nun, mein Traum ist es, daß meine Canon EOS 350D nicht aufgibt bevor ich das Geld für ein Upgrade zusammen habe. Dafür würde ich dann gerne in die Vollen greifen mit der Eos 5D, meinetwegen auch gebraucht. Ein paar gute Linsen und außerdem noch ein vernünftiges Stativ, meines wackelt. Dann wäre ich zufrieden und glücklich.

  53. Also erstmal ne 40D oder 50D um meine 350D abzulösen… das kommt aber hoffentlich demnächst.
    Dann noch nen schönen weitwinkel, so 10-20mm und ne 30er festbrennweite dazu… und dann sieht das schon ganz ordentlich aus.

    Und dann einfach ein bisschen sicheres geld, damit man in ruhe um die Welt trampen kann (und einen leichteren Laptop)…
    obwohl die M9 natürlich auch ein knaller is^^

  54. Ich habe schon:
    Nikon D300
    Nikon AF-S 17-55mm f/2.8 DX
    Nikon AF 50mm f/1.8
    Tamron AF 18-270mm f/3.5-6.3

    Ich wünschte mir:
    Nikon D300S (~1700€)
    Nikon AF S VR 70-200mm/2,8G IF-ED (~1800€)
    Nikon AF-S VR 200-400/4 G IF-ED (~6000€)
    Nikon AF-S 50mm / 1.4G (~350€)
    Nikon AF S 60mm / 2,8G ED Macro (~500€)

    Ne, mit unbegrenztem Budget würde ich natürlich alle Objektive kaufen, die da drauf passen und nicht ein schlechteres erstzen.

    Hier noch was extravagantes:

    AstroScope Night Vision for Nikon SLR
    (ne Art Nachtsichtgerät, das zwischen Kamera und Objektiv kommt) (~9000€)
    Und ein richtig guter IR-Scheinwerfer.

  55. Ich hab derzeit eine 5DMkII und bin nicht zufrieden. Die Pixel bringen es nicht, alles übertrieben. Sie verbraucht mir zu viel Speicher und rauscht zu stark. Deshalb steige ich bald um auf Nikon: Es wird eine D700 werden, mit Batteriegriff, einem 50mm 1,4.. und einem SB 900. In ferner Zukunft lege ich mir dann VIELLEICHT noch das 24-70 2.8 und das 70-200 2,8 zu. Dann aber wohl eher von Sigma, da mir für die Nikkore das Geld fehlt.

    Warum dieser Wandel?
    Vor dem Kauf meiner ersten DSLR stand ich vor genau dieser Wahl: 5DMkII ( + 24-105 ) oder D700 ( + 50mm 1,4 )? Ich hab mich damals für die 5D im Kit mit 24-105 entschieden, weil mir die Brennweite mehr zusagte. Als ich aber vor kurzem den Beitrag mit der D700 und dem 50mm Objektiv sah, blieb mir so die Spucke weg. GENAU das hatte ich vor und ich ärgerte mich über meinen Kauf.

    Weiterhin hatte ich schon einmal das Canon 50mm 1,2 ausgeliehen von einem Fotofreund – und, was soll ich sagen? Die Festbrennweite macht einfach mehr Spaß. Klar, es ist schön, wenn man mal eben zoomen kann. Aber mir persönlich macht es viel mehr Spaß, mit den Beinen zu zoomen und somit viel aktiver an der Bildgestaltung teilzuhaben.

  56. Geld spielt keine Rolle?

    2x Leica M9 (damit man die Festbrennweiten nicht sofort hin- und hertauschen muß)
    1x Leica MP (gegen die Paranoia …)

    1x SUMMILUX-M 1:1,4/21 mm ASPH.
    1x SUMMILUX-M 1:1,4/24 mm ASPH.
    1x SUMMILUX-M 1:1,4/35 mm ASPH.
    1x SUMMICRON-M 1:2/75 mm ASPH.
    1x APO-TELYT-M 1:3,4/135 mm

    Klein, leise, unauffällig und mit dem Schwerpunkt auf dem Weitwinkelbereich für Reportage und Portraits der Art “Mensch und Umgebung” geeignet. 75er und 135er für Portraits.

  57. Ich weiss nicht, darüber habe ich mir gar keine Gedanken gemacht. Vielleicht mal später, wenn mein Töchterchen aus dem Haus ist, so in ca. 50 Jahren :-), ein kleines eigenes Studio mit einer kleinen Blitzanlage und ein paar netten, einfarbigen Hintergründen und einigen Requisiten. Wobei ich gar nicht weiss, ob ich das jemals geschäftlich aufziehen möchte. Aber momentan habe ich ja nicht mal Zeit zum regelmäßigen Fotografieren. Und jetzt ist auch noch mein PC platt. *heul* LG Frau Zausel

  58. Eine Phase One 645 AF mit Phase One P65+ medium format back und allen 7 neu designten Objektiven 28mm f4.5, 45mm f/2.8, 45mm f/3.5 T/S, 80mm f/2.8, 120mm f/4 macro, 150mm f/2.8 and 75-150mm f/4.5 zoom für Landschaft und Portrait. Zuzüglich für Wildlife, ja jetzt wird’s schwierig, vielleicht eine Nikon D3x mit einem Sortiment der üblichen langen Tüten: 2.8/400 und 4.0/600 z.B.

    Best of both Worlds und von mir finanzierbar: hoffentlich die neue Canon EOS 7D. A) mein gewohntes Canon-System wo ich zudem immer noch das in der Summe bessere Objektivangebot sehe B) meine bisherigen Objektive und mein Zubehör C) Erweiterung als Wunsch, den ich aber nicht in näherer Zukunft sehe: die besagten langen Tüten.

    Ansonsten lieber noch viel viel Geld über, um tolle Fotoreisen zu finanzieren, denn die Motive und die Zeit, die man mit dem Fotografieren verbringt, sind die ja die Hauptsache.

  59. Die Alpha900, ein 24-70 2.8 von Zeiss, eine Strobist Ausrüstung und ein Macbook Pro mit 4kernen und einer 7200er festplatte.
    Das Strobist Set kommt bestimmt demnächst (Geburtstag) und falls ich Geld gewinnen sollte würde das Zeiss kommen(ohne Geldsegen dauert das sicher noch 3-5jahre). Aber ich bin auch schon ganz zufrieden mit meiner aktuellen Ausrüstung :)

  60. OHA
    Also ich bin mit der 450D recht zufrieden. Für´s Hobby erlernen reichts erstmal. :-)
    Als nächste möchte ich einen Novoflex Adapter EOS/CO um alte M42-Objektive z.B. von Carl Zeiss Jena (DDR) ausprobieren zu können z.B. Carl Zeiss Jena Tessar 2,8/50. Einfach so zum spielen. Das 50er 1,8 II von Canon und ein SWW z.B. das neue von Sigma 10-20mm f3,5. Derzeit nutze ich ein Tamron 18-200 und zum blitzen habe ich mir das 430EX II von Canon gegönnt.
    Damit bin ich auch ganz zufrieden. Zum transportieren habe ich den Photoback von Jack Wolfskin. Der macht seine Job ganz gut, besonders auf dem Rad. Kürzlich habe ich mir die Fernbedienung geholt; war der best investierte 25er meines Lebens.

  61. Leica M9
    Noctilux 1:0,95 50mm ASPH
    Summilux 1:1,4 35mm ASPH
    Summilux 1:1,4 24mm ASPH
    Summilux 1:1,4 24mm ASPH
    Summicron 1:2,0 75mm

    Und jemand der den ganzen Kram für mich schleppt ;-)

    Vielleicht noch eine M6TTL und eine Menge Illford FP5 und HP4…

  62. Hm, das lässt sich relativ kompakt zusammenfassen:

    – D700 mit folgenden Nikkoren: 24-70/2.8,70-200/2.8,50/1.4,85/1.4 + 5-10 SB900
    – als “Immerdabei” eine Leica M9 ^^
    – MacBook Pro 17″ mit SSD und HD, 8 GB RAM

    Aber das wird für sehr lange Zeit noch ein Traum bleiben! :)

    Viel realistischer und steht demnächst an: Nikon AF 85/1.8

  63. auja, das habe ich zwar schon mal beantwortet, aber egal ;)

    also, träume ich mal drauflos:
    eine Canon G12 oder Ricoh GX300 oder GRD IV, sprich eine topgute, lichtstarke, schnickschnack-befreite Digitalkompakte, 24-50(72)mm. Oder mal schauen, was im Bereich Micro 4/3 so geht in der Zukunft. (Bisher nämlich noch nichts, was ich haben wollte…)

    weil: ich brauche eine kleine schnickschnack-befreite immer-dabei-Kamera. Ich weiss nicht, ob diese Fotografie, die mich interessiert, einen Namen hat, ein “Genre” ist, jedenfalls habe ich keine Verwendung für Bokeh, Tele, Macro, Fisheye. Oder, Gesichts- und Lächelerkennung, “Beauty”- und Art-Modes. “Rangefinder” – die Größenordnung will ich, in digital und bestmöglich. Und soweit ich bisher den Markt überblicke, kann ich mit meiner GX100 eigentlich relativ sehr zufrieden sein. Das Traumequipment wäre diesbezüglich nur ein Upgrade, Stichwort: schneller(!), größerer Chip, und etwas besser in low light

    Dazu, und jetzt in real existierend:
    Mamiya 7II mit 50mm, (65mm) und 80mm Optiken.
    Inkl. endloser Versorgung mit Film und Negativ-Entwicklung
    + Nikon Super Coolscan 9000 ED (oder so)

    weil: keine Digitalkamera, die nicht den Preis eines guten Kleinwagens kostet, kann, wenn überhaupt, gegen die Abbildungsqualität und ‘Tonality’ von Mittelformat anstinken – und: während ein Teil meines oben genannten Interesses total gut mit 10-12MP auskommt – der andere Teil bräuchte dringend ein Mehr an Schärfe, Tonalität und Brillanz

    (unter ferner liefen: zwei geile Monitore, ein Grafiktablett, Backupzeug. Der Rechner passt scho’)

  64. Na, mit meiner jetzigen Kamera bin ich schon nach einem Jahr nicht mehr hundertprozentig zufrieden und schiele dementsprechend nach einer neuen. Dafür muss natürlich erstmal die Kohle her, aber wenn dann wäre es die 5D Mark II. Wobei, bis ich das Geld zusammenhabe gibt es garantiert schon den Nachfolger, das geht ja inzwischen so dermaßen schnell.

    Entsprechende Objektive müssten dann natürlich auch noch her, aber ehrlich gesagt habe ich mir darüber noch keine großartigen Gedanken gemacht. Das kommt dann, wenn das Sparschwein an seine Grenzen und ich damit näher an meine Traumkamera komme. ;-)

  65. Manchmal könnte man meinen du kriegst Geld von einem Unternehmen dafür, dass du solche Umfragen stellst. Mit der Auflösung kann man ja dann schon beinahe arbeiten.

    Früher habe ich hier nur zu gern mitgelesen, aber mitlerweile ist das alles so wischi waschi hier. Gute beschreibung ich weiß. Einfach kein gescheiter Kontent mehr hier. Alles nur sinnloses Geplapper.

  66. Status Quo:
    – 5D Mark II
    – 24-105 L (Kit Objektiv)
    – 50mm 1,8
    – 100-400 L
    – 580 EX II

    Was ich noch gerne hätte:
    – 12-24 SWW von Sigma (kommt spätestens Weihnachten!)

    – 50mm 1,2 L (Eher ein Traum als nähere Realität)
    – 70-200 2,8 L (Soll angeblich ganz gut sein ;-))
    – Stativ + Kugelkopf
    – Zweiten, kleineren Rucksack für Zwischendurch
    – Ne Hand voll 580 EX II
    – Nen zweiten Body (?)

    Also außer dem SWW ist der Rest eher nebensächlich. Sobald ich mein Sigma habe, bin ich vollkommen zufrieden.
    Dann ist auch die Brennweite von 12-400mm abgedeckt. Das Ganze auch noch mit “nur” 3 Objektiven.

  67. Zeit. Ein Ticket nach Patagonien. Ein Ticket nach Island. Ein Ticket nach Australien – via Neuseeland. Ein Ticket in den mittleren Westen der USA. Und das Ganze mit einem erfahrenen Naturfotografen im Gepäck.

    Dann noch ´ne GF1 mit dem 20/1,7 und dem 14-45.

  68. Grundsätzlich fehlt mir nur noch das Schwert von Grayskull zum vollständigen Glück, aber ich bin mit meiner Kamera-Ausrüstung eigentlich sehr zufrieden, weil ich vorher immer recht lange überlegt habe, was ich mir kaufen soll.

    Was ich aber wirklich gern hätte wäre:
    – 24″ Widescreen Monitor
    – zwei externe 1TB Festplatten (um die Datenverlustängste zu minimieren)
    – Kalibrierungsgerät (derzeit sind die Farben auf dem Macbook und dem externen Monitor nämlich unterschiedlich)

    Schöne Grüße :)
    Michael

  69. Ganz ehrlich, ich will nur noch das 50mm/1.4, dann bin ich glücklich. Vielleicht noch ein Blitzgerät und eine ordentliche Tasche. Okay, und ein ordentliches Netbook zum sichern.

    Ich habe eine Alpha 350 mit dem 18-70/4.5-5.6 und dem Minolta 28-105/3.5/4.5 xI und ein stinkeinfaches Stativ. Reicht mir. Ich will erstmal aus der jetzigen Ausrüstung alles rausholen, dann kann man aufstocken.

  70. Also ich habe irgendwann die große 1er von Canon. Eine Ecke weiter weg ist ein digitales Rückteil für meine RZ oder gar eine komplett digitale MF-Kamera.
    Die SixTL oben in diesem Post juckt mich auch… durfte sie schonmal ausprobieren… die Bilder haben einen eigenen Flair.

    VG Andreas

  71. Ich bin mit wenig schon zufrieden.
    Im Moment wäre meine Traumausrüstung wohl ne Canon EOS 350D. Ich habs langsam satt, mit der hässlichen Kompaktkamera zu fotografieren.
    Dann noch ein hübsches Makroobjektiv. Und ja, dann wäre ich erstmal glücklich. :D

  72. die liste von mir könnt ich ewig fortsetzen desshalb hier für mich die wichtigsten sachen

    Canon EOS 5D Mark II inkl. EF 24-105mm L IS USM Objektiv
    Canon EF 50mm/ 1,2/ L USM
    Canon EF 70-200mm/ 2,8/ L IS USM Objektiv, bildstabilisiert
    Canon EF 85mm/ 1,2/ L II USM Objektiv
    Canon EF 35mm 1:1,4 L USM
    Canon TS-E 24-72mm/ 3,5/ L CPS Objektiv

    Redrock DSLR Cinema Bundle
    dazu ein gutes video stativ

    Mac Book Pro 17″

    dazu bräucht ich mal schnell 20000 euro ^^

    usw.

  73. Traumausrüstung ist schon nen großes Wort. Kann man ja auch nochmal aufteilen in Dinge, die man für sinnvoll hält und welche die man nur cool fänd.
    An sich bin ich zufrieden mit meinem Kram, aber nützlich wär sicher auch eine Kamera mit besserem Iso-Verhalten als die D80 und für Veranstaltung statt dem 50er und 85er die tollen 2,8er-Zooms.
    Aber wenn man mal träumt, also das 200mm f2 und ein 24 und 85mm Tilt-Shift, das wär schon was. :D

  74. Wenn schon, denn schon:
    Leica S-Serie. Komplett mit Objektiven und sonstigem Zubehör. Hauptgrund: Das Design. Und damit ist nicht nur das Styling, sondern auch die Haptik, das Interface, die Gesamtqualität, die Technik, usw. gemeint. Die periphäre Ausrüstung (Blitze, Stativ, Rechner…) sollte dazu passen. Da das aber alles etwas von “Perlen vor die Säue” hätte, beschränke ich mich im echten Leben wahrscheinlich auf einen SB 900-Blitz und auf ein paar lichtstarke Objektive und (mehr oder weniger) nützlichen Kleinkram…

  75. Also bis auf ein Makroobjektiv für meine D90 würde ich mir wohl nichts weiter kaufen wollen.
    Ich bin bisher mehr als zufrieden mit meiner Nikon und denke mal, ich sollte mir mehr Zeit zum üben uns ausprobieren gönnen, als mehr und mehr haben zu wollen.

    Der größte Wunsch wäre wohl, ne coole Fotoclique in Stadthagen und/oder Hannover zu finden, die auch im Idealalter (um die 30) wären. Ja, das wäre toll und würde mir wohl mehr bringen, als teure Erweiterungen für die Kamera.

  76. am liebsten würde ich den ganzen digitalen kram verkaufen, mir eine schöne analoge kamera wie die leica m6 kaufen, 2-3 wirklich gute objektive und dazu eine dunkelkammer einrichten- hoffentlich habe ichdann auch genug geld für filme, papier und chemikalien bis ich von der schönen welt schreite.

    das analoge liegt mir einfach mehr und so nehm ich die 50d nur um möglichst preisgünstig (naja, so linsen kosten ja auch 1-2 taler) zu üben und eines tages dann so richtig schön back to the roots zu gehen :)

  77. Canon EOS 5D MarkII
    Canon Batteriegriff BG-E6
    Canon EF 50mm/ 1,2/ L USM
    Canon EF 85mm/ 1,2/ L II USM
    Canon EF 70-200 mm / 1:2,8 L USM
    Canon EF 16-35mm/ 2,8/ L II USM

    walimex pro Studioset VC-400/400/300
    Ringleuchte 40W für Makro und Portrait 5400°K
    Manfrotto 055XPROB Stativ Pro

    Ich habe bestimmt noch was vergessen. Ach ja, das Geld dafür :)
    Manfrotto 486RC2 Kugelkopf Compact mit 200Pl

  78. Naja, ein Hobby geht immer weiter. Und es gab auch mal eine Zeit, da habe ich mir sehnlichst einen 486er mit 66 MHz gewünscht.

    Aber fotografisch ist mein Traum nicht so himmelhoch.

    Ich hätte sehr gerne eine EOS 50D, dazu ein Tamron 17-50 2.8, das Canon 70-200 IS USM f4. Als kleiner Nebenwunsch noch ein Blitzelchen dazu und ich bin zufrieden.

  79. Meine Traumausrüstung ist die, welche ich bereit bin, herumzutragen; Ich habe halt mehr Glas und Kameras, als ich tragen mag. Und Spaß / gute Bilder kann ich mit fast jeder Kombination haben.

    Was mir Spaß macht . . .

    . . . kleines Besteck: Leica M mit 21 mm und 50 mm
    . . . großes Besteck: Nikon FX mit 50 mm und 100 mm Festbrennweiten

    aber bei Bedarf auch mal die Nikon mit Zooms 14-24, 24-70 und 70-300 (das geht vom Gewicht her gerade noch).

    Zoomen mit den Füßen regt die Kreativität an :-)

    Warum macht das Spaß? Na, wegen der Bilder, die dabei rauskommen – also persönlicher Geschmack halt.

    Ausrüstung wird m.E. vom Amateuren gern sehr hoch bewertet und viel diskutiert – also weiter viel Freude beim reden übers Equipment :-)

  80. Ach, da reihe ich mich mal bei den Träumern mit ein…
    Hab im Moment:
    Nikon D90
    MB D80 Batteriegriff
    AF-S DX VR Zoom-Nikkor 18-200mm
    SB 600 Speedlight

    Wär geil:
    Nikon D3x (!!!)
    SB 900 Speedlight
    …mit dem Objektiv bin ich höchst zufrieden, das würd ich hier auch draufstöpseln!
    Und ne größere Nikontasche wär auch fällig, die ist mir jetzt schon etwas zu klein, seitdem ich den BG habe :-/
    … ach ja und noch was: ne Akkreditierung für das gesamte Wave Gotik Treffen in Leipzig 2010!

  81. Bin auch ein Kandidat für ne Leica M9. Plus ein paar Objektive.

    Ich mag keine grosse Ausrüstung im Ernstfall doch daheim lassen, ich möchte Vollformat, am Besten nicht größer als ne Minox 35.

  82. Also bei mir wärs ein Laptop (nicht zwangsweise ein Mac) aber kein Geld und kein akuter Bedarf, ein cintiq aber dazu nutz ich schon das graphire 3 zu wenig, ein Studioblitzset mit triggern aber kein Geld und kein akuter Bedarf ist aber alles irgendwann vorgesehen ach und nen eizo. Falls mir jemand was schenken will Mail gibts auf der Page

  83. Hmmmm, schwer zu sagen. Habe jetzt eine Canon EOS REBEL T1i, die ist eigentlich ganz gut (eigentlich ist sie richtig geil), ein Paar gute Objektive hab ich auch, was vielleicht fehlt, ist eine geniale Alu – Kiste in der ich immer das MXD75 mitnehmen kann und auf Wunsch jederzeit und überall Sterne fotografieren kann.
    Ein schnelle(re)s Laptop wäre auch gut.

    Viele Grüsse!

  84. Sehr geile Umfrage! ;-)

    Ich würde mir eine S2 + Objektive und für den Alltag eine M9 + Noctilux und sämtliche Summilux-Objektive gönnen.

    Derzeit darf ich ein D700 mein Eigen nennen und das ist wirklich eine Traumkamera. Mir fehlt noch das 14-24/2.8, das “neue” 70-200/2.8 und ein 85er EinsPunkt4.

  85. Ich hätte gerne einen 48h-Tag, damit ich neben der Arbeit und meinen ganzen anderen Hobbys auch noch viel Zeit zum Fotografieren habe, denn eines ist sicher: meine Fotos genügen noch nicht meinen (zugegeben) hohen Ansprüchen! Da muss ich noch einiges Üben..

  86. Für die Arbeit: H3D mit dem 50er Back, dazu zwei Elinchrom Ranger in der Speed Version, dazu zwei 100er Octoboxen.

    Für’s Private: M9 mit nem 35er Summi, 3. Generation.

    Aber mit meiner 1ds mkII, Alienbees Licht und nem 50 1.4 statt der M9 kann ich mich jetzt auch nicht umbedingt beschweren.

  87. Ich bin von einer Canon 400D auf eine 50D umgestiegen und ich bin sehr mit der 50D zufrieden. Kurzzeitig hatte ich überlegt, ob ich eine 5D kaufen soll, habe mich dann aber dagegen entschieden.

    Was ich noch gern haben würde, wären lichtstarke Objektive, sowie Festbrennweiten. 85mm 1.8 und auch 24-70mm 2.8. Ach ja, dass 70-200mm 2.8 (natürlich mit Bildstabilisator) wäre auch spitze.

    Bei einem Home-Studio würde ich auch nicht nein sagen! ;)

  88. Hi…
    Ich hab schon Pläne geschmiedet und gespart für die nächste Investition in mein Hobby. Für den Winter (Freestylefotografie) kommt ein Nikkor 70-200 mm in meine Tasche. Das ist für mich ein Riesen Schritt und ich bin sicher, dass mich das sehr glücklich machen wird. Außerdem stehe ich vor meinem 1. Hochzeitsshooting (Schreck… habe deinen Artikel jetzt noch nicht gelesen). Ich verspreche mir mit diesem Objetiv also auch Hilfe bei den Hochzeitsfotos. Und da sich dieses auch für Portraits sehr gut eigent, hätte ich dazu gerne einen Reflektor… welcher vorerst den Teleconverter ablösen wird, welchen ich gerne gleich mit dem Tele angeschafft hätte.
    Als nächstes hätte ich gerne ein neues Statif und ein Filter System von Cokin (Das sind Sachen die schon im Einkaufskorb liegen, aber noch finanziert werden müssen). Und Landschaftfotografie ist bei mir einfach ein großes Ding.
    Neue Fototasche kommt dann erst später, auch wenn dies wahrscheinlich das Preiswärtigste wäre. Diese kommt dann erst mit dem Ankauf eines Superweitwinkel (hab mich noch nicht wirklich dafür interessiert) und später eines Makros. Verschiedene Festbrennweiten habe ich mir schon angesehen, bin aber noch beim überlegen und Informationssammeln.
    hmmm… Blitzgerät, ganz vergessen, dass ich soeins auch benötigen werde (vor vielem anderen).

    Ich belass es mal dabei…. bis ich allein die Hälfte davon zusammen habe, werde ich vom Rest noch überzeugter sein und noch genauer wissen was zur Ausrüstung dazukommt und was nicht. Schritt für Schritt, so lernt man alles genau kennen!!!

    cya
    Simon

  89. @109: Mit einem DX-Objektiv an einem Fullframe-Body wirst Du aber keine große Freude haben!

    Bin mit meiner D300 sehr zufrieden, werde mir aber irgendwann den Sprung auf Vollformat und lichtstärkere Objektive gönnen. Derzeit wäre das also eine D3 oder D3x, und dazu diverse Nikkors von 10 bis 200 mit 2.8.

    Mich reizt an der Sache die größere Flexibilität bei wenig Licht, sowie die Qualität der besseren Objektive.

  90. Blogartikel dazu: Manu’s Linktipps KW39/2009 « Manu's Blog

  91. Da ich sehr kleine Hände habe, kann ich mehr als die 1000er, 100er und 10er-Reihe von Canon nicht gut halten, bzw. bräuchte bei der 7D und aufwärts mindestens 3 Hände ;)

    Darum bestimmt meine Traumausrüstung “nur” eine 50d, ein Canon Allrounder 24-105 f4.0 L Objektiv und sonst würde ich mein Sigma Weitwinkel 10-20 und mein Tamron 90mm Makro behalten. Ergänzen würd ichs bei unbegrenztes Ausgaben wohl noch durch eine Canon 50mm f1.2 L Festbrennweite für schön viel Bokeh :)

    Damit läge ich dann auch schon bei fast 3000 Euro.

  92. Die Traumkameras habe ich schon, aber ein paar Objektive gehen immer auf die Wunschliste.

    Zu meiner Leica M9 würde ich gerne noch ein Summilux 1,4/24 sowie ein Summicron 2,0/90 haben und zu meiner Nikon D300 ein AF-S 300/2,8 sowie ein AF-S 600/4.

    Dann wäre ich wohl endgültig versorgt ;-)

    ciao tpk

  93. Eigentlich habe ich meine Traum-Ausrüstung schon einmal gehabt, und zwar in Form einer Canon EOS 30. Die Besonderheit dieser Kamera war die Möglichkeit, den Autofokus und Belichtung auf die Stelle im Sucher zu fixieren, die man gerade anschaut. Die Kamera beobachtet die Augenbewegung und reagiert entsprechend. Der Umstand, dass bei verschiedenen Menschen auch die Augen anders sind wurde in zweierlei Hinsicht berücksichtigt: Zunächst musste man die Kamera (und sich selbst eben auch) trainieren. Zu diesem Zweck gab es einen speziellen Trainingsmodus. Darüber hinaus konnte man für mehrere Fotografen auch mehrere Speicher verwenden, ähnlich wie bei den gespeicherten Sitzpositionen bei elektrisch verstellbaren Sitzen im Auto.
    Was diesen Traum platzen ließ, war die Entwicklung der digitalen Fotografie. Bis heute gibt es kein digitales Äquivalent zur EOS 30, was ich sehr bedaure.
    Auch andere Errungenschaften, die uns die digitale Fotografie bereits gebracht hat, sind in SLR’s nicht zu finden, wie z.B. der ausklappbare/schwenkbare Sucher, der das Fotografieren in Bodennähe (z.B. für Macro) erheblich erleichtert. In solchen Fällen mache ich mit meiner alten G5 bessere Bilder, als mit der EOS 50D – schade.
    Mein Traum wäre also die Reinkarnation der EOS 30 mit digitaler Technik und schwankbarem Display. Was die Optiken angeht, so kann sich eine Traumausrüstung nur daran messen, welche Motive man einfangen möchte. Dem Einen ist sein Fisheye sein Liebstes, der Andere himmelt seine 800mm an.