kwerfeldein
15. August 2009 Lesezeit: ~3 Minuten

Lightroom Presets

Lightroom-, Gadget- und Shortcutleute hergehört… (Technik Geeks: Unten wartet noch eine Frage auf Euch).

Gestern Abend habe ich die Fotos der Hochzeit vom letzten Samstag in Lightroom fertig bearbeitet. Dabei ist mir aufgefallen, dass ich einen Schritt in Lightroom immer wiederhole. Also ein Preset (Vorlage) draus gemacht und den zur richtigen Zeit wieder hervorgeholt.

Doch das Hervorholen ist meiner Meinung nach in Lightroom 2 etwas umständlich und weil ich gerne mit Lightroom Shortcuts arbeite, kam folgende Frage auf:

„Gibt es ein Tastenkürzel, mit dem ich mein Preset aufrufen kann?“

Das hat mich nicht mehr losgelassen. Ergo ging die Folgestunde dafür drauf, alle Foren, Blogs und Fotoseiten zu durchkämmen und nach einer Antwort zu finden. Nachdem selbst einer Photoshop-Expertin eine solche Funktion nicht bekannt war, stolperte ich auf dieses Produkt, welches ihr im Video von einem netten Herren vorgestellt bekommt.

Mit dem KUBOTA RPG SPEEDKEYS (geiler Name, oder?) kann man per Tastendruck nicht nur Presets ansteuern sondern zig Sachen mehr tun. Per USB wird die externe Tastatur angeschlossen und läuft quasi fast von alleine. Da ich täglich mit Lightroom viele Fotos justiere könnte mir dieses Tool einiges an Zeit ersparen.

Der echte Vorteil von diesem kleinen Taschenrechner ist, dass es eine externe Tastatur ist und somit keine Berührung mit der Nativen hat. Da kommt man nicht aus Versehen auf irgendeine Taste und die Shortcuts haben sozusagen ein eigenes Zuhause. Ehrlich gesagt überzeugt mich das Prinzip schon.


„Ist gekauft“ … dacht ich mir und die Vorfreude auf das neue Tool wurde dann doch recht zügig vom Preis der Kiste sanft gedämpft. Fette $349,00 kostet der Spaß, was umgerechnet €245,43 sind. Wow, satter Preis. Ist es mir das wert? Natürlich nicht!

3…
2…
1…

Obwohl…

Auch wenn das Gerät meines Erachtens ordentlich überteuert ist, weiß ich, dass wir es hier mit einem ziemlich feinen Tool zu tun haben. Der Entwickler selbst begründet auf der Youtube-Seite via Kommentar, dass die Kosten nicht in der Hardware liegen sondern in der Entwicklung des Gerätes. Macht Sinn – und im Nachhinein ist der Preis für mich gar keine so große Überraschung. Sachen, die gut sind kosten auch meistens auch etwas mehr*.

Abschließend möchte ich sagen, dass ich mir schon überlege, das Gerätchen anzuschaffen – vielleicht ergibt sich da auch ein Sponsoring vom Hersteller (bei mir sind auch noch viele Fragen zum Produkt offen).

Link zum Shop: KUBOTA RPG SPEEDKEYS

Frage: Was haltet Ihr davon? Ist schon praktisch, oder? Würdet Ihr 250€ dafür hinlegen?
*Spezialfrage an die Technik-Geeks hier: Ist es möglich, so etwas auch mit ein paar Kniffen und einer externen Tastatur für weniger Geld selbst herzustellen?

Ähnliche Artikel