Kwerfeldein
07. August 2009 Lesezeit: ~ Weniger als eine Minute

Welche Regeln braucht ein Fotograf?

Diese Woche habe ich mich mit dem Michael Jordan getroffen und dabei ist dieses Video entanden. Darin habe ich ihn gefragt, welche Tipps er einem Einsteiger geben würde, der ca. 1 Jahr fotografiert und besser werden möchte. Was er darauf geantwortet hat, könnt Ihr nun im Video sehen.

Viel Spaß damit!

P.S. Nächstes Mal nehme ich wieder mit Stativ auf ;)

Regeln für den Fotografen

Unterstütze kwerfeldein

Wenn Dir dieser Artikel oder das ganze Magazin gefällt, kannst Du die weitere Arbeit von kwerfeldein gern via Paypal, Überweisung oder Dauerauftrag mit dem, was es Dir wert ist, unterstützen. Vielen Dank!

kwerfeldein finanziert sich neben Werbeeinnahmen auch durch Provision von Verkäufen auf Amazon und freiwillige Beiträge der Leser*innen, um unabhängig zu bleiben.

Paypal


Überweisung

Aileen Wessely (Hrsg.)
IBAN: DE9212030000 1039084593
BIC: BYLADEM1001

Amazon
kwerfeldein @ Spreadshirt


36 Kommentare

Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.

  1. Hallo Martin,

    Da ich ja eigentlich etwas Lesefaul bin, finde ich solche Videounterhaltungen eigentlich immer toll – so auch diese und es ist immer wieder toll andere Sichtweisen oder Anregungen von jemand zu bekommen, der etwas schön länger Betreibt.
    Finde es toll, wenn mann sich zurücklehnen und berieseln lassen kann.

    Finde dein Video wieder als tollen Beitrag … nur die Schwerkraft müssen wir noch überlisten oder feste die Arme trainieren … :) *grins*

    Danke für deine Arbeit …
    Gruss
    Rol@nd

  2. Nettes Gespräch nur machmal etwas stark verwackelt. Hab noch kein Frühstück intus. Trotzdem sehr inspirierend der Michael J. Und trotz Verwackelung nett das du direkt gezeigt hast was Michael erklärt hat mit den Kameraschwenks.

  3. Interessantes Interview.
    Danke an Michael Jordan für die klasse Erklärungen.

    Allerdings ist die Kameraführung etwas unruhig.
    Es ist mir schon klar das Du das gesagte direkt im Video zeigen wolltest, aber ich finde es währe besser gewesen ein Foto oder Grafik dazu in den Beitrag reinzuschneien-

    Gruss Mirco

  4. Tolles Interview.
    Aber der Kammeraman war heute nicht so super :)
    Kauf dir doch nen ollen cullman oder linfhoff Videostativ Kops und schraub den auf ne kleine Holzplatte.
    Dann Ruckelt das nicht ganz soo extrem bei der Brennweite :)
    Aber Dennoch tolles Interview.

    lg Hannes

  5. man, sch*** datenbegrenzung hier… in NZ gibts keine richtige Flatrate, d.h. ich kann in meiner WG keine Video’s schauen, sonst läuft aber der Hälfte des Monats das Internet nicht mehr. Mist.

  6. Nochmal ich: Muss pixelboogie recht geben. Wenn seine Fotografentätigkeit nicht sein alter ego ist neben Basketball, bräuchte ich auch einen Link. Selbst unter “fotografie” findet man Basketballbilder.

  7. Danke an alle für die Kommentare und das positive Feedback.
    Ja ich denke ich hab mich im Netz gut versteckt….
    Meine Web-Site ist im Aufbau und wird wahrscheinlich ab Mitte des Monats online sein. Bislang kam ich tatsächlich ohne aus, aber Euer Interesse ist mir ein deutlicher Hinweis, dass es sinnvoll ist…
    Ein paar Infos zu mir gibt es hier: http://www.nopar-international.com/61/

    Danke an Martin für das interessante und konstruktive Gespräch und seine Aufnahmen

  8. Also die idee und überhaupt das sich Michael Jordan darfür bereite erklärt hat find ich auch super. Auch danke für die kleine Tips.

    Nur ich musste im nachhinein etwas schmunzeln… Ich finde Michal Jorden hat einen ziemliche Religiösen Touch. Denke das liegt an der Stimme und die art wie er gestikuliert.
    Wenn man das wort Fotografie welches er häufig sagt durch “glaube” austtauchen würde, kriegt das video eine ziemlich skurrile art :)

    lg
    markus

  9. Hallo Martin,

    so Videoblogbeiträge finde ich immer wieder schön. Der heutige hat mir auch sehr gut gefallen, angenehme Stimme von der Geschwindigkeit und Tonlage schön ruhig. Auch inhaltlich stimme ich voll und ganz überein.

    LG Marco

  10. Interessant finde ich die Aussage: Man kann nicht alles Fotografieren!
    Wenn man sich dessen erstmal bewusst ist und dies sich auch immer wieder sagt, denke ich kann man sein Ego steigern, weil man nicht immer wieder hinter anderen Fotografen her ist um solche tollen Bilder wie die zu schiessen, sondern man kann sich selbst Gedanken machen und sich mit dem beschäftigen was einen Spass macht, nämlich der Fotografie.

  11. Der Inhalt, also das, was Michael Jordan sagt ist sehr gut und hat mich noch mals etwas zum Nachdenken gebracht. Schade finde ich, dass das Video nicht als Gespräch statt gefunden hat. Die Fragen als Text und die Antworten als Audio, kommt finde ich weniger gut. In sofern ist dann auch die Überschrift nicht ganz korrekt. Das starke Kamerawackeln ist wirklich störend, aber wie ich schon schrieb, das, was Michael erzählt ist top.

    Grüße
    Julia

  12. Blogartikel dazu: Linktipp: Michael Jordan bei kwerfeldein.de | Der offizielle video2brain-Blog

  13. Blogartikel dazu: Addison-Wesley-Blog » Blog Archiv » Michael Jordan: Welche Regeln braucht ein Fotograf?

  14. Blogartikel dazu: Alleinstehende Bäume größer & mächtiger wirken lassen | Digitale Fotografie Lernen - KWERFELDEIN - Martin Gommel

  15. Blogartikel dazu: Follow Friday für Blogs No. 4