kwerfeldein
21. Juli 2009 Lesezeit: <1 Minute

Mit Dropbox Fotos teilen

Heute möchte ich Euch zeigen, wie ich das schicke Tool Dropbox nutze, um Fotos schnell mit anderen zu teilen oder zu verschicken. Mehr verrate ich jetzt aber nicht, sonst ist ja die ganze Spannung weg ;)

Wer Dropbox noch gar nicht kennt, könnte an diesem Video gefallen haben. Übrigens kann das Video hier gezogen oder in HD angeschaut werden. Viel Spass damit!

Musik: Williamson

Mit Dropbox Fotos teilen

Ähnliche Artikel

49 Kommentare

Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.

  1. ich nutze dieses tool schon sehr lange und ist immer gut wenn man mal keinen USB stick dabei hat…
    bald so noch eine iPhone app kommen dann wird es noch besser.

  2. Ich hatte zwar schon von Dropbox gehört, mich aber noch nicht so richtig damit auseinandergesetzt (was ich nun aber mal noch nachholen werde). Die Funktionen erscheinen mir als sehr sinnvoll.

    Zum Video selbst: Ich finde es klasse, dass Du die Anregungen umsetzt (Musik am Anfang). Auch finde ich den einheitlichen Hintergrund super. Nur ein schwarzes Shirt vor schwarzem Hintergrund ist etwas ungeschickt. So „schwebt“ das Gesicht etwas im Raum.

    Liebe Grüße
    Julia

  3. Gutes Video. Ein wenig zu oft „eben“, aber das kennt man ja. ;)
    Ich nutze Dropbox auch schon seit geraumer Zeit und find’s einfach sehr praktisch. Erstens um Bilder zu verschicken, andererseits aber auch, um zwei Rechner miteinander zu synchronisieren. Aktuell spiegele ich darüber meine Abschlussarbeit. Somit habe ich sowohl auf meinem PC als auch auf dem Laptop immer die aktuelle Version der Datei.

    Dropbox ist also vielseitig einsetzbar.

  4. Interessant ist auch die Möglichkeit der „Shared Folder“ für Projekte mit mehreren Teilnehmern.

    PS: Gutes Video, aber ich muss Julia recht geben „Nur ein schwarzes Shirt vor schwarzem Hintergrund ist etwas ungeschickt. So “schwebt” das Gesicht etwas im Raum.“

  5. @Teatime: Sei doch froh, das Martin auch mal etwas anderes als „nur“ das geschriebene Wort anbietet.
    Könnt es verstehen, wenn er wie eine Schlaftablette erzählen würde. So wie er es macht, bin ich persönlich ihm sehr dankbar für die sinnvollen Videos!
    Gut gemacht. Interessante Sache.

  6. Hallo, ich kannte Dropbox bis heute noch nicht. Aber für alles was ich nicht weiß gibt´s ja den Martin…;.))

    Danke für den Beitrag.

    Heiko.

    P.S.: Wieder mal ein cooles Video.

  7. hey,
    ist doch ne Hammer Sache! Mich nervt es oft wenn mir die Leute sagen, tu mir die Party Bilder bitte aufen Stick, mach mir ne CD oder noch besser, sie sagen sogar schick mir die per mail… jaja mal eben 280 MB in ne Mail packen… ihr wisst ja

    Ich find dropbox voll cool, ist jetzt für mich einfacher den Wünschen meiner Freunde nachzukommen.
    Einfach den Link in ne Rundmail und fertig.

    Danke Martin!

  8. dropbox ist wirklich empfehlenswert. ich nutze es weniger für bilder, sondern viel mehr zum sichern wichtiger dateien bzw. als usb-ersatz.
    video selber ist super gemacht. mit welchem programm hast du das denn gemacht?
    lg

  9. Hey Martin,

    danke für den Tipp, das Programm kannte ich noch nicht.

    Mal eine andere Frage: mit welchem Programm machst du den Videoschnitt und womit erstellst du deine Screencasts? Was für eine Video-Kamera nutzt du? Würde mich einfach mal als technischen Hintergrund interessieren.

    Man merkt auf jeden Fall, dass du dich in dem Bereich enorm weiterentwickelst. Respekt!!

    Gruß
    jBourne

  10. @tisba: Sorry, da hat sich wohl ein Fehler eingeschlichen. Ist korrigiert!
    @jBourne: Aufgenommen hab ich mich selber mit dem zi6 von Kodak. ScreenCapturing mach ich mit iShowU und den Schnitt mit Nachbearbeitung noch in iMovie ;)
    @Alle: Vielen Dank für Euer Feedback. Dacht ich mir doch, dss es noch ein paar Leute gibt, die Dropbox noch nicht kennen.

  11. ich kenne dropbox auch noch nicht – klingt baer interessant.

    Deine Screencast werden immer besser!
    Hattest wohl doch auch ein intensives Training bei Vide2Brain … *grins*

    und jetzt hast du auch meine damalige Frage beantwortet:
    @jBourne: Aufgenommen hab ich mich selber mit dem zi6 von Kodak. ScreenCapturing mach ich mit iShowU und den Schnitt mit Nachbearbeitung noch in iMovie

    Danke

  12. Das war echt gutes Timing, brauchte so ein nettes Tool um meinen Verwandten in Wien die Fotos vom Treffen zukommen zu lassen und zugleich den anderen Verwandten in Irland eine Vorschau zu liefern. Perfekt. Hast mir den Kopf gerettet! Danke
    Habs dann auch gleich genutzt um dem Dachdecker die Fotoreportage über unseren Unwetterschaden zu zeigen. Na der hat vielleicht geschaut *g*

  13. Interessantes Tool. Allerdings sollte man dabei bedenken, dass man laut den Nutzungsbedingungen jedem(!) das unwiderrufliche Recht zusteht, mit den öffentlichen Files eines Nutzers zu machen, was derjenige will, solange es keinen kommerziellen Zweck verfolgt.
    Krass ausgedrückt kann sich also jemand an den Bildern im öffentlichen Ordner bedienen und sie sonstwo hochladen oder anderweitig verwenden, ohne dass man dagegen eine Handhabe hat.
    Vermutlich sichern sich die Betreiber so gegen eventuelle Klagen der Nutzer ab. Da bietet selbst ein (nicht wesentlich komplizierterer) Upload bei flickr ausgefeiltere Möglichkeiten, was den Schutz der Urheberrechte betrifft. Gerade im Hinblick auf die Persönlichkeitsrechte evtl. abgebildeter Personen ist das Verfahren schon sehr kritisch, weil man anders als bspw. beim Upload auf flickr keine Garantie geben kann, dass die Bilder nicht unerlaubt weiterverwendet werden.

  14. @ Jan:

    Aber das urheberrecht liegt doch trotzdem noch bei mir, auch wenn ich die bilder bei dropbox hochlade, oder? ich mein das wird ja dadurch nicht übertragen. Falls also jemand meine Bilder nutzt kann ich trotzdem dagegen vorgehen. Bloß halt nich gegen dropbox direkt. habe ich das jetzt richtig verstanden?

    -susan

  15. auch ich nutze dropbox schon sehr lange und kann viele der nützlichen Funktionen effektiv nutzen, Dein Video war für diejenigen die dropbox noch nicht kennen sicher ein guter Einblick um eine idee zu bekommen, was dropbox so praktisch macht.

  16. Ich kannte bis jetzt Dropbox auch noch nicht, schaut interessant aus, aber irgendwie mag ich die Lösung nicht ganz so arg.

    Ich benutze Lightroom und Gallery2. Gallery2 kann man auf jedem Webspace installieren, und eigentlich hat so gut wie jeder ja mittlerweile seine eigene Internetseite.
    Für Lightroom gibt es es das passende Plugin um mit 2 Klicks ein neues Album zu erstellen und die Bilder hochzuladen, die hochgeladenen Bilder werden dann direkt im Browser angezeigt.
    Außerdem ist ein Vorteil, das man alles bei sich hat und die Daten niemand anvertraut und ggf. auch per Passwort schützen kann (Ich hab den Link von Dropbox nicht gesehn, vielleicht ist der ja auch sicher).
    Aber ansonsten denk ich ist für den einfachen Gebrauch wenn man keine großen Anforderungen hat nicht schlecht und schnell ;)

  17. Hey Martin!

    Das Video war mal wieder oberaffengeil!!!
    Vielleicht kannst du aber im nächsten Video etwas langsamer und genauer/nachvollziehbarer deine Erklärung geben? Das wäre super!
    Finde total super, wie du dir Gedanken über Kommentare machst.

    Danke für den SUPER Tip mit Dropbox. Das Proggi kannte ICH noch nicht, aber wirklich beeindruckend. Wird gerade total stark unter meinen Fotobuddys genutzt!

    Thomas

  18. @susan

    Klar, das Urheberrecht bleibt bei dir, aber du kannst die Weitererwendung einmal im öffentlichen Ordner hochgeladener Bilder praktisch nicht eindämmen. Das Verwertungsrecht gibst du also aus der Hand. Die Bilder können für jeden nichtkommerziellen Zweck verwendet werden, ohne dass du dagegen Widerspruch erheben kannst. Wenn ich also deine Bilder in meinem Blog ohne Verweis auf deine Urheberschaft zeige, kannst du nicht dagegen vorgehen, wenn du es durch die Veröffentlichung im öffentlichen Dropbox-Folder zugelassen haben solltest.
    Ich weiß nicht, inwiefern die Inhalte der öffentlichen Dropbox-Ordner indexiert sind und wie leicht man darin nach Sachen suchen kann. Aber die sehr lasche Regelung eröffnet ein beachtliches Missbrauchspotenzial.
    Ein krasses Beispiel: Jemand stößt zufällig auf den Ordner mit den Bildern der Hochzeit, die Martin im Video gezeigt hat. Er speichert die Bilder und lädt sie in seinen privaten flickr-Stream, um damit anzugeben. Selbst, wenn die Bilder mit Martins Copyright in den Metadaten versehen sind, ist die Veröffentlichung rechtens, weil sie unkommerziell verwendet werden und aus dem öffentlichen Ordner entnommen worden sind.
    Man kann noch weiter gehen und daraus noch ganz andere Probleme ableiten: Vielleicht will sich das Paar gar nicht so gerne auf irgendwelchen Seiten veröffentlicht sehen, dann kann es nur gegen denjenigen vorgehen, der das Bild in den öffentlichen Ordner hochgeladen hat. Nicht jedoch gegen den, der das geklaute Bild in seinem flickr-Stream führt, denn da ist es – laut den Dropbox-Nutzerbestimmungen – völlig legal veröffentlicht worden.

    Ich halte Dropbox nicht für einen schlechten Service, ich finde die Idee sogar sehr gut. Allerdings muss man es schon kritisch sehen, dass die Veröffentlichung im öffentlichen Ordner anderen so weitreichende Verwendungsrechte zugesteht.
    Eine Lösung wäre es beispielsweise, wenn man die öffentlich freigegebenen Ordner mit Passwörtern versehen könnte. Das ist zwar auch nicht vollkommen sicher, schränkt aber die Missbrauchsmöglichkeiten stark ein. Eine weitere Lösung wäre es, wenn man eine Seite vorschalten würde, die auf das Copyright hinweist, bevor der Zugriff auf die Daten gewährt wird.

  19. Blogartikel dazu: Kleine Photoshop-Tipps | birgitengelhardt.de

  20. Blogartikel dazu: Backups und Dateisharing mit Dropbox | Your link to another world

  21. Kannte Dropbox schon und nutze es auch gerne.
    Das Video finde ich total gut gemacht.

    Aber mal ne andere Frage: Was ist das für ein Programm mit dem du Safari aufgerufen hast?

    Gruß,
    Marco

  22. Naja der Artikel hier ist ja schon veraltet. Mittlerweile lädt man Fotos wohl nicht mehr bei dropbox hoch sondern eher bei Fotosharing-Plattformen. Ich für meinen Fall bin mit dawawas (www.dawawas.de) sehr zufrieden. Im Gegensatz zu picasa und dergleichen bleiben die Bilder da auf deutschen Servern. Empfehlenswert!