kwerfeldein
01. Juni 2009 Lesezeit: ~1 Minute

Dramatische Wolken und Lightroom


Das, was ihr hier seht, ist ein Gastartikel/Podcast/Screencast mit und von Boris Nienke (twitter), der hier wohl den meisten vom nSonic Podcast oder Happy Shooting bekannt sein wird.

Es ist wieder soweit. Die Sonne zeigt was sie kann: Uns wärmen und die Luft aufheizen. Das führt in dieser Jahreszeit wieder zu heftigen Luftbewegungen und Wolkenbildungen bis hin zu Stürmen und Gewittern. Zum Glück richtet nicht jedes Unwetter große Schäden an und so manche Regen- oder Gewitterfront stellt sich am Himmel zur Schau wie ein gigantisches, plastisches Gemälde.

Hier, bei Kwerfeldein.de, wurde ich vor kurzem gefragt, wie man denn diese dramatische Schönheit am Himmel fotografieren könnte? Wie kann man also ein Foto mit dramatischen Wolken machen?

In diesem Video zeige ich Euch, wie das funktioniert. In meinem Fall nutze ich zur Entwicklung des Bildes Lightroom. Ähnliche Funktionen gibt es aber auch in Aperture, Bibble und anderen RAW-Entwicklern und wenn nicht, dann kann man Photoshop, Gimp, PaintShopPro oder andere Bildbearbeitungsprogramme für den feineren Schliff zur Hilfe nehmen. Das Prinzip ist dabei immer gleich.

Viel Spaß beim anschauen des Videos und beim bearbeiten Eurer Wolkenbilder. Ich hoffe, Ihr zeigt mal ein paar Eurer Werke?! Ich freue mich darauf.

Dramatische Wolken in Lightroom

Ähnliche Artikel