Kwerfeldein
01. Juni 2009 Lesezeit: ~ 1 Minute

Dramatische Wolken und Lightroom


Das, was ihr hier seht, ist ein Gastartikel/Podcast/Screencast mit und von Boris Nienke (twitter), der hier wohl den meisten vom nSonic Podcast oder Happy Shooting bekannt sein wird.

Es ist wieder soweit. Die Sonne zeigt was sie kann: Uns wärmen und die Luft aufheizen. Das führt in dieser Jahreszeit wieder zu heftigen Luftbewegungen und Wolkenbildungen bis hin zu Stürmen und Gewittern. Zum Glück richtet nicht jedes Unwetter große Schäden an und so manche Regen- oder Gewitterfront stellt sich am Himmel zur Schau wie ein gigantisches, plastisches Gemälde.

Hier, bei Kwerfeldein.de, wurde ich vor kurzem gefragt, wie man denn diese dramatische Schönheit am Himmel fotografieren könnte? Wie kann man also ein Foto mit dramatischen Wolken machen?

In diesem Video zeige ich Euch, wie das funktioniert. In meinem Fall nutze ich zur Entwicklung des Bildes Lightroom. Ähnliche Funktionen gibt es aber auch in Aperture, Bibble und anderen RAW-Entwicklern und wenn nicht, dann kann man Photoshop, Gimp, PaintShopPro oder andere Bildbearbeitungsprogramme für den feineren Schliff zur Hilfe nehmen. Das Prinzip ist dabei immer gleich.

Viel Spaß beim anschauen des Videos und beim bearbeiten Eurer Wolkenbilder. Ich hoffe, Ihr zeigt mal ein paar Eurer Werke?! Ich freue mich darauf.

Dramatische Wolken in Lightroom

Unterstütze kwerfeldein

Wenn Dir dieser Artikel oder das ganze Magazin gefällt, kannst Du die weitere Arbeit von kwerfeldein gern via Paypal, Überweisung oder Dauerauftrag mit dem, was es Dir wert ist, unterstützen. Vielen Dank!

kwerfeldein finanziert sich neben Werbeeinnahmen auch durch Provision von Verkäufen auf Amazon und freiwillige Beiträge der Leser*innen, um unabhängig zu bleiben.

Paypal


Überweisung

Aileen Wessely (Hrsg.)
IBAN: DE9212030000 1039084593
BIC: BYLADEM1001

Amazon
kwerfeldein @ Spreadshirt


53 Kommentare

Schreib’ einen Kommentar

Netiquette: Bleib freundlich, konstruktiv und beim Thema des Artikels. Mehr dazu.

  1. Blogartikel dazu: Pimp meine Wolken mit Lightroom

  2. Sehr schön gemacht…nur die Spitze des Busches, die oberhalb des unteren Verlaufs nach oben herausragt, die fällt auf…Da müsste man nochmal nacharbeiten IMHO :-). Aber es geht ja ums Prinzip.

    Habe ich schonmal erwähnt, daß bei Landschaftsaufnahmen die Verlaufsfilter in Lightroom sehr derbe rocken? :-)

  3. Gut erklärt. Aber ehrlich gesagt finde ich, dass das Foto sehr unnatürlich aussieht. Da kann ich leider nichts mit anfangen.
    Aber gutes Tutorial, vor allem die Erklärung zum Clarity Regler… da rätsel ich schon länger dran rum, was der genau macht ;)
    Johannes

  4. Mir hat der Gastbeitrag auch sehr gut gefallen, da bekommt man Lust auf Wolken! Hier ist heut strahlend blauer Himmel was ja auch etwas für sich hat.

    Dies ist bisher mein einziges Bild mit Wolken, wobei das direkt gegen die Sonne Fotografiert ist aber ich glaub so 1-2 zum üben finde ich auch noch auf der Platte. Danke für das Tutorial, hat mir gut gefallen.

  5. Blogartikel dazu: Screencast: Lightroom Verlaufsfilter und dramatische Wolken

  6. @Stefan: den Spitzen von den Büschen könnte man in der Tat noch etwas Feinarbeit zukommen lassen. Da gibt es mehrere Möglichkeiten. Entweder mit dem Korrekturpinsel gezielt wieder etwas aufhellen – oder gleich statt Farbverlauf einen Korrekturpinsel für die Wolken nutzen (mit den gleichen Einstellungen wie beim Verlauf)

    @Johannes: Das ist natürlich immer Geschmackssache wie viel man “verfremden” möchte oder nicht. Bedenke: Jeder Regler kann natürlich sehr viel behutsamer bewegt werden als ich das im Video zeige :) – Man kann das Bild noch weit mehr in künstlerische gehen lassen – oder man wendet die Techniken nur ganz fein an um ein klein wenig mehr Kontrast zu bekommen ohne die Natürlichkeit zu verlieren. Das Prinzip ist aber immer gleich.

    @Boris: Hallo Namensvetter :) Das mit dem Reden ohne “ääh” kann man üben. Ich halte ja auch Vorträge und mache schon länger Podcasts – da kommt das mit der Zeit, vielen Dank für das Lob :) – Die Software ist “ScreenFlow” (für Mac). Meiner Meinung nach die genialste Screen-Capture-Software die es derzeit gibt.

  7. @Boris: Seh ich auch so ;) Es ist auf jeden Fall immer sehr hilfreich zu sehen wie andere mit Lightroom oder Photoshop umgehen. Auch wenn ich es dann nicht 1:1 nachmache lerne ich immer viel mit solchen Tutorials. Würde mich über mehr freuen mehr von Dir zu sehen, Dein Blog ist schon im Feedreader drin.
    Johannes

  8. wow. genau das hab ich in meinen letzten flickr versucht zu machen! danke für die tipps! jetzt würde ich anders rangehen, bzw. noch den weißabgleich korrigieren etc.

    einfach mal reinschaun. (oben auf manne klicken ;) )

    das video ist klasse!
    DANKE!

  9. Schwarze Wolken? Ehrlich gesagt…finde ich auch übertrieben, da muss ich Johnnes beipflichten. Oder habt ihr wirklich schon mal schwarze Wolken am Himmel ziehen sehen? Die sind eigentlich immer grau, aber niemals tiefschwarz. Daher wirkt das ganze etwas arg aufgesetzt. Die restlichen Farben im Bild gehen für mich schon so in den HDR Brereich. Aber das liegt natürlich immer im Auge des jeweiligen Bearbeiters und ist in diesem Falle wahrscheinlich beabsichtigt. So hat eder seinen persönlichen Geschmack, und das ist auch gut so… ;-)

  10. Ich finde es auch gerade eine Spitze zu hoch. Vielleicht wäre es Schwarz/Weiss dramatischer, aber sieht auf jeden Fall ziemlich unnatürlich künstlich aus, nicht etwa “dramatisch” meiner Meinung nach.

    Aber immerhin zeigt das Tutorial auf, welche Tools und Einstellungen dafür verwendet werden müssen. Danke dafür.

  11. Blogartikel dazu: Tutorial: Dramatische Wolken und Lightroom - Nachgemacht // hombertho.de

  12. Danke Boris für diesen tollen und erfrischenden Podcast. Ich habe auch mein Glück versucht. Leider fehlt mir dann doch noch ein bisschen die Übung und die passenden Motive.
    Wieder was über Lightroom gelernt und eine tolle Seite kennegelernt :-)

  13. Ja wie find ich denn das?

    Sehr sympatischer Screencast muss ich mal sagen :)
    Lustig, dass ich eigentlich geplant hatte genau HEUTE auch ein ähnliches Tutorial bei mir online zu stellen – allerdings mit Photoshop. Wie man aus einem flauen Bild ein dramatischeres macht :)

    Die Art und Weise, wie du vorträgst gefällt mir sehr gut. Auch als Fortgeschrittener lauscht man andächtig ;)

    Darf man fragen, mit welcher Software du gecaptured hast? Weil mir gefallen die Features des Heranzoomens und des Maskierens – oder ist das nachträglich mit AfterFX o.ä. gemacht?

    J-C

  14. Sehr schöner Screencast. Meiner Meinung nach bist du hier etwas rustikal mit dem Bild umgegangen, aber es geht ja nicht um Geschmack sondern um die Technik und auch wenn man sich mit Lightroom schon auskennt, und weiß was die Funktionen machen, ist es immer wieder mal interessant, wie andere so zu Werke gehen. Ein paar Ideen fallen dabei immer ab ;-)

  15. Sehr schönes und vor allem ein leicht verständliches Tutorial. Danke!
    Wenn ich daran denke, wie viele Fotos ich schon in den Papierkorb geschoben hatte, weil sie uninteressant wirkten… :-(

  16. Blogartikel dazu: Tutorial Video - Dramatische Wolken mit Lightroom erstellen :: Majeres.de

  17. @J-C: Wie weiter oben schon geschrieben: Mit ScreenFlow. Intro ist Keynote. Die Titel über iMovie. Ton über GarageBand. Ich liebe meinen Mac :)

    @pixelboogie, @Kelvyn: Sehr gelungene Aufnahmen! Danke für die Links.

    @Andreas: Ich bin so ein kitschig-rustikaler :) Aber Du hast natürlich Recht – jeder hat da so seinen Stil. Bei Videos hilft die Übertreibung auch um Funktionsweisen deutlich zu machen.

  18. Das erste Mal sagt einer (beiläufig) einen großen Unterschied zwischen RAW und jpeg. In jpeg wäre das weiße weiß. In Raw ist es weiß, aber die Bildinfos enthalten ….

  19. Blogartikel dazu: Wolken « lens-flare.de - Blog über Fotografie

  20. Ich hab mir vorhin den Beitrag angeschaut und war begeistert. Beim Blick aus dem Fenster hab ich die Gelegenheit beim Schopf gepackt und bin noch mal mit der Cam vor die Tür gegangen. Anders als Boris verwende ich Aperture und das Plugin Set von NIK Software (ColorEfex Pro und SilverEfex Pro).
    Bin noch nicht fertig mit Basteln aber eine “quick&dirty” Version hab ich mal auf flickr gestellt:
    http://www.flickr.com/photos/roonster/3586816664/

  21. @Bartoffel: mir gefällt wie die Sonnenstrahlen durch die Wolken brechen. Wird gut sichtbar.

    @Roonster: Was für ein Himmel! Ich finde den Vordergrund nicht wirklich zu dunkel. Man muss ja auch entscheiden, ob es um die Wolken gehen soll oder nicht. Du kannst natürlich mit einem Verlauf den Boden heller machen – dann könnte es aber Kritik geben dass es “unnatürlich” aussieht ;)

    @Sven: hier gefällt mir gut, wie die Fenster lauter einzelne kleine Bilder ergeben. Den Blick würde ich dort öfter mal schweifen lassen – könnte sein, dass es an anderen Tagen noch spannendere Motive liefert. Ist schön düster die Bearbeitung – gefällt mir.

  22. Im Prinzip ganz nett – aber wie Martin es auch in seinen Videos hält, wäre hier auch besser gewesen: sich nicht ständig wiederholen und außenrum erzählen, sondern kurz, knapp, knackig “in medias res” gehen …

  23. Ich habe oft dieses Wow-Gefühl, wenn ich solche Nachbearbeitungen sehe – und irgendwie eine Scheu, mich da selbst ranzuwagen, weil das sicher so schwer ist… jetzt hast du mich eines Besseren belehrt. Danke dafür!

  24. Blogartikel dazu: P52.22 - Licht « TiMiDa - Die, die mit dem Blitzlicht tanzt!

  25. Ich habe da mal eine generelle Lightroom Frage. Wenn Du Anfänger wärst und sagen wir mal eine DSLR hättest samt Kit Objektiven. Wann würdest Du Dir Lightroom zulegen? Also erst neue Objektive, Blitze und dann Lightroom? Ich finde es gut das Du mal was für Grundlagen machst!

  26. Blogartikel dazu: pictureArtist » Backstage: Dramatische Wolken dürfen auch kitschig sein

  27. Blogartikel dazu: Screencast: Wolkendrama mit Lightroom :: Rebelreflex

  28. Blogartikel dazu: Dramatische Wolken dank Photoshop | www.birgitengelhardt.de

  29. Blogartikel dazu: Rohkost | dieolsenban.de

  30. Blogartikel dazu: Dramatische Wolken dank Photoshop | birgitengelhardt.de

  31. Blogartikel dazu: Lightroom Tutorial – Dramatische Wolken | Das Clip-Blog

  32. Blogartikel dazu: Dramatische Wolken dank Photoshop | birgitengelhardt.de