kwerfeldein
30. Mai 2009 Lesezeit: ~2 Minuten

Wie man Wassertropfen (schick) fotografiert

Wassertropfen fotografieren ist ja so ne Wissenschaft für sich. Ich weiß, wieviele Leute sich damit teilweise ewig auseinandersetzen, um schicke Wasserfotos zu bekommen. Doch bisher habe ich im Web noch nicht viele gute Erklärungen darüber gesehen.

Als ich allerdings gestern beim Strobist über dieses Video stolperte, ging kein Weg mehr dran vorbei, das hier zu bloggen. Tipp: Klickt unten auf „HD“, dann könnt ihr das Video in höherer Auflösung anschauen – das macht in dem Fall echt viel aus.

In diesem Video wird einfach und klar erklärt, wie man Wassertropfen schick in Szene setzt. Hier mal eins der Ergebnisse, das Gavin Hoey mit der vorgestellten Technik erreicht.

Hoey zeigt nicht nur, wie – sondern auch mit welchen Mitteln Fotos wie dieses erreicht werden können. Und das ist wohl genau das, worauf viele schon gewartet haben (endlich mal ganz praktische Infos dazu). Es wird übrigens auch deutlich gemacht, wie man einen entfesselten Blitz (?) geschickt einsetzen kann, um diese feine Reflektion hinzubekommen.


Kurzer Rückblick
Ich selbst habe nur ganz am Anfang meiner Fotozeit versucht, Wassertropfen zu fotografieren – und deshalb weiß ich, was für ein Aufwand oft dahinter steckt, einigermaßen akzeptable Bilder zu machen. Damals wäre ich froh gewesen, so ein Video zu sehen. Ich habe Stunden lang versucht, Wassertropfen am Waschbecken zu fotografieren – und heute würde ich die Ergebisse eher schlecht als recht einordnen. Seither habe ich die Finger davon gelassen.

Auch wenn ich heute sicherlich nicht mit diesen Farben arbeiten würde (ist mir zu kitschig) ist die Anleitung jedoch mit das Beste, was ich bisher zu diesem Thema gesehen habe. Und: Ich habe wieder Lust bekommen, mit Wassertropfen zu experimentieren.

Weitere Infos
Einer der bekanntesten Fotografen auf dem Gebiet ist Martin Waugh. Seine Bilder hatten mich vor Jahren dazu bewegt, mich mit dem Thema auseinanderzusetzen. Wer Lust hat, kann sich ja mal durchklicken und inspirieren lassen.

Zusätzlich möchte ich noch empfehlen, dieses Video anzuschauen, bei dem Martin Waugh zum ersten Mal mit Highspeed das Auftreffen von Wassertropfen filmt. Atemberaubende Bilder kann ich da nur sagen. Ausserdem sieht man einmal, unter welchen Bedinungen Wassertropfen aufeinander reagieren und wie Spezialisten sowas angehen.

Hat Euch das Video geholfen?

Habt Ihr schonmal Wassertropfen fotografiert? Oder ist das gar nicht Euer Ding?

Wie man Wassertropfen (schick) fotografiert

Ähnliche Artikel